Kartoffelsalat mit Mayonnaise und ... Zucker!!!

Dieses Thema im Forum "Salate: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Dezember23, 09.08.13.

  1. 09.08.13
    Dezember23
    Offline

    Dezember23

    Ja, Ihr habt richtig gelesen: Zucker!
    Diesen Kartoffelsalat habe ich als Teenager gegessen und war so begeistert, daß ich nach dem Rezept gefragt habe. Im Original kommt nur Eigelb rein, ich habe das Rezept für den Thermi abgewandelt, und das geht ruck-zuck!

    Zuerst habe ich die Mayonnaise zubereitet:
    1 kleine Zwiebel im TM auf Stufe 5/3 Sekunden kleinhacken (evtl. mit Spatel runterschieben und noch 1 Sekunde nachgeben). Umfüllen.
    Thermi säubern und
    1 Ei
    1/2 TL Salz
    Pfeffer nach Geschmack
    3 TL Zucker
    Saft 1 Zitrone

    in den TM geben und ca. 300 ml Öl langsam bei Stufe 3,5 (mit Meßbecher) durch die die Deckelöffnung laufen lassen und alles zu einer Salatcreme rühren lassen. Zum Schluß die gehackte Zwiebel kurz unterrühren. Das Ganze in eine Schüssel umfüllen (Diese Mayonnaise ist nicht ganz so fest wie das Original... ist aber gut so). Thermi säubern.

    Nun 500 ml Wasser mit 1 TL Salz und 1 TL Gemüsebrühe in den TM füllen.
    Ca 1 - 1,2 kg festkochende Kartoffeln schälen und mit einem Universalhobel (wie Gurken) in Scheiben hobeln.
    (Ich habe ungefähr 720 g Kartoffelscheiben in den Mixbehälter gegeben, so daß der Meßbecher hinterher noch "ohne Widerstand" drauf gepaßt hat)
    25 Minuten/Varoma/Rührstufe.
    In der Zwischenzeit ca.
    6 würzige Gürkchen in kleinste Würfelchen schneiden und noch unter die Mayonnaise rühren.
    Wenn die Kartoffeln gar sind, Mixbehälter mit dem Spatel herausnehmen und noch ca. 10 Minuten abkühlen lassen, bevor man sie zu der Mayonnaise gibt. Vorsichtig umrühren.
    Ganz abkühlen und durchziehen lassen. Evtl. noch nachwürzen (Salz, Pfeffer)
    Nach Bedarf kann man noch Schnittlauch dazugeben und den Salat mit hartgekochten Eiern dekorieren.

    Im Bekanntenkreis wurde ich gleich nach dem Rezept gefragt .... und das spricht doch für sich oder?

    LG Dezember23
     
    #1
  2. 09.08.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Dezember23,

    ich habe ein ähnliches Rezept für Kartoffelsalat mit Zucker und der ist echt lecker!

    Anfangs habe ich auch über den Zucker mit dem Kopf geschüttelt, aber wir Nordlichter mögen ja gerne süß-sauer!
     
    #2
  3. 09.08.13
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo,der Zucker sorgt auch dafür,dass der Kartoffelsalat nicht so schnell schlecht wird.So hat es mir mal ein Party-Service Betreiber erklärt.
    Rena
     
    #3
  4. 10.08.13
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo Dezember23,

    das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Bisher kannte ich keinen Kartoffelsalat mit Zucker, nur beim dänischen Nudelsalat, ein Rezept meiner Patentante.

    Wie lange kann man denn denn im Kühlschrank aufbewahren??? Bei uns sollte der schon 2-3 Tage halten. *lach*


    Schönes Wochenende.
     
    #4
  5. 10.08.13
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Gaby,ich würde auch mit Zucker den Salat nicht länger als 2 Tage zusätzlich,nach der Zubereitung aufbewahren.
    Rena
     
    #5
  6. 11.08.13
    Dezember23
    Offline

    Dezember23

    Hallo Ihr Lieben,

    freut mich, daß mein Kartoffelsalat Euer Interesse gefunden hat!
    Also bei dem heißen Wetter würde ich den Salat jetzt nicht allzu lange verwahren. Aber man kann ihn gut einen Tag vorher zubereiten .... natürlich immer in den Kühlschrank stellen (und frische Eier nehm ich auch!), so gut durchgezogen schmeckt er mir persönlich am besten. Am Tag danach schmeckt er aber auch noch.
    Wo ich zuerst Bedenken hatte war: daß die Mayonnaise gerinnen würde .... denn die Kartoffeln sind ja noch fast heiß, wenn man sie zur Mayonnaisencreme gibt. Da ich aber an dem Tag "ein bißchen lustlos" war, habe ich das einfach so gemacht, wie oben angegeben ... und es hat geklappt!
    ;)ich würde mich sehr freuen, wenn ich Rückmeldungen bekomme, wenn jemand den Salat ausprobiert hat.

    LG Dezember23
     
    #6

Diese Seite empfehlen