Kartoffelsalat wie bei Oma?

Dieses Thema im Forum "Salate: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von HexeLilli, 10.06.13.

  1. 10.06.13
    HexeLilli
    Offline

    HexeLilli Inaktiv

    Liebes Forum, ich bin am verzweifeln. Ich suche nach einem Rezept, dass schmeckt wie von meiner Oma. Leider ist sie vor ein paar Jahren verstorben und irgendiwe kann mir keiner wirklich sagen wie sie den Kartoffelsalat gemacht hat. Ein paar kleine Anhaltspunkte... ich weiß das Essisgurken und Miracel whip? oder etwas in der art drin waren - aber das wars dann auch schon. :-( Der war so super lecker... hab schon vieles ausprobiert, vielleicht habt ihr ja ähnliche Rezepte. Danke schonmal im voraus! ;)
     
    #1
  2. 10.06.13
    Claudia2006
    Offline

    Claudia2006

    #2
  3. 10.06.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo Hexe Lilli,

    wir machen diesen
    . Superlecker und für uns ist das der Salat, den unsere Oma auch immer machte.
     
    #3
  4. 10.06.13
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    Hallo HexeLilli,

    ich würde das Miracel Whip mit etwas Milch und etwas Gurkenwasser verrühren, Salz, wenig Peffer und Paprika dazugeben.
    Dann können z. B. Gewürzgurken, 1 Apfel, hartgekochte Eier und Fleischwurst dazu. Und natürlich in Scheiben geschnittene Pellkartoffeln, die am besten am Vortag gekocht wurden.
     
    #4
  5. 10.06.13
    Heike0902
    Offline

    Heike0902

    Hallo Hexe Lilli,

    ich schreib dir mal auf, wie ich den Kartoffelsalat mache- das Rezept ist von meiner Mum und der Salat wird sehr gelobt und ich habe das Rezept schon x-fach weitergegeben.
    Vielleicht gefällt es dir / deiner Familie!

    - ca. 2 kg Pellkartoffeln kochen - die Menge kann nach dem eigenen Bedarf variieren....
    - Die Pellkartoffeln pellen und auf dem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden.
    - 2-3 rote Zwiebeln in kleine Würfelchen schneiden und zwischen die einzelnen Lagen Kartoffelscheiben streuen.
    - Abgedeckt über Nacht durchziehen lassen.

    Am nächsten Tag:
    - 1 Glas Bärlauchgurken in kleine Würfelchen schneiden und zufügen.
    - 4-5 Gläser Kartoffelsalatmayonnaise (Fertigprodukt von Kühne)
    - Gurkensud
    - etwas Essig
    - Gemüsebrühe, viel frischer Pfeffer und Kräuterlinge
    - etwas Milch, damit der Kartoffelsalat schön "nass" ist

    Alles miteinander verrühren und 1/2 Tag durchziehen lassen.
    Vor dem Servieren mit den Gewürzen abschmecken.
    In eine Servierschüssel umfüllen und mit gekochten Eiern und Petersilie garnieren.

    Das Würzen machst du nach eigenem Geschmack. Bei uns ist er immer sehr würzig mit schön viel Soße - aber das mag Jeder anders.
    Auch die Menge der Kartoffelsalatmayo musst du individuell anpassen.
    Ich muss immer eine riesige Menge machen und an Kinder und Verwandtschaft verteilen, aber du kannst ja einfach die Menge runterrechnen auf deinen Bedarf.
     
    #5
  6. 10.06.13
    Sunflower2906
    Offline

    Sunflower2906

    Hallöchen..

    Ich mache meine Majo immer selber. Dann rühre ich auch weißen Pfeffer, etwas Salz, ein wenig Zucker, Senf und Essig von den Essiggurken in die Majo. Dann Fleischwurst, Essiggurken, gek. Eier und in Scheiben geschnittene Pellkartoffeln und dann als "Geheimzutat" eine starke Gemüsebrühe gekocht. Also eine Tasse Wasser mit ca 1 1/2 Eßl Gemüsebrühe kurz aufkochen lassen und dann zum Schluss mit unter den Kartoffelsalat "gehoben". Natürlich kommt dann weniger Salz dran. Aber wenn der dann schön durchgezogen ist, ist der Geschmack einfach einmalig!
     
    #6
  7. 10.06.13
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo,

    auch bei uns gibt es den Kartoffelsalat "weiß", also mit Mayo. Ich mache ihn aber mittlerweile Pi mal Daumen (bringt meine Tochter auch zur Verzweiflung).

    Ich bin alleine, kann deshalb die Mengenangaben nur so ungefähr angeben. Ich koche Kartoffeln (schon in Scheiben geschnitten), dann dauerts nicht so lange.

    Dann mache ich aus Joghurt, Salatcreme (oder Miracel Whip), Senf, Fleisch- oder Gemüsebrühe (wie Sunflower schon beschreibt)recht "stark" und Gurkenbrühe, Salz Pfeffer und einem Spritzer Maggi (ich weiß....) eine Soße. Bei mir darf sie ruhig etwas flüssig sein und ich mache auf jeden Fall viiiiel mehr, denn in aller Regel saugen die Kartoffeln unheimlich viel Flüssigkeit auf. Gerade wenn der Kartoffelsalat vorbereitet wird (also ein Tag vorher) ist er sonst fu...trocken.

    Zu dem Salat kommen (je nach Geschmack) hart gekochtes Ei (Eier), Gewürzgurken und Erbsen. Wenn meine Tochter mit isst und sie nicht so der Fleisch- und Wurstesser ist, mache ich den Salat ohne Wurst und koche mir Wienerle oder Bockwurst dazu. Wenn Ihr Fleischfressende Pflanzen seid, dann mach ruhig Lyoner oder Fleischwurst oder Wienerle in den Salat.
     
    #7

Diese Seite empfehlen