Kartoffelsuppe "Frei Schnauze"

Dieses Thema im Forum "Suppen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von NeuGierl, 03.12.08.

  1. 03.12.08
    NeuGierl
    Offline

    NeuGierl Inaktiv

    Hallo Ihr Lieben,

    nachdem ich mir hier nun einen Wolf nach einem Rezept gesucht hatte, das zu mir passt, habe ich heute kurz entschlossen experimentiert. Und was soll ich sagen: es hat gemundet und man/frau braucht nicht viel.

    3 große Speisekartoffeln (meine waren fest kochend)
    1/2 Gemüsezwiebel
    2 Mettwürstchen
    Sahne nach Gefühl
    Wasser nach Gefühl (ob man dicker oder dünner haben möchte)
    Salz, Pfeffer, Muskatnus, etwas gekörnte Gemüsebrühe
    frischen oder gefrorenen Schnittlauch

    Die großen Kartoffeln habe ich geschält, in große Brocken zerkleinert und in den Mixtopf geworfen. Die halbe Zwiebel dazu und ca. 300 ml Wasser. Dann alles für 30 Sekunden alles bei Stufe 6 zerkleinern. Die Kartoffeln hatten danach Kartoffelkloßteig-Konsistenz. Wer es sämiger oder cremiger mag, sollte eine höhere Stufe wählen. Mir war es so genau recht.

    Dann habe ich die Gewürze hinzu gegeben und etwas von der flüssigen Sahne (wir wollen ja nicht zu kalorienbewusst sein, gell ;)). Den TM31 auf 25 Minuten eingestellt, 100°C und dann bei lässiger Stufe 2 schön durchkochen lassen.
    Das roch schon ordentlich beim Deckelheben *sabber*. Ich habe dann die Mettwürstchen in Scheiben dazu gegeben und den Schnittlauch und noch eine kleine Menge Wasser und Sahne. Vorher war es fast wie Kartoffelbrei und selbst mir zu dick. Und ich mag es dick....sach nur: wie der Herr, so's Gescherr..."
    Dann nochmal 10 Minuten bei 100°C, Stufe 2 und JANZ WISCHTISCH...Linkslauf! Wir wollen ja kein Würstchen-Püree, sondern noch wat zu beißen.

    Beim nächsten Mal experimetiere ich nochmal mit Karotten, Lauch und anderen Würstchen. Sicher gehen da auch hervorragend, Wienerle, oder Bockwürste.
    Wenn es mich packt mache ich es mal sämiger und werfe geräucherten Lachs dazu.

    Toll, ich liebe meinen TM31. Heute Morgen gab es übrigens Susannes Laugengebäck. War auch klasse!

    Guten Appetit und liebe Grüße aus dem völlig eingeschneiten Westerwald, Sabbirah
     
    #1

Diese Seite empfehlen