Kastanien

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von katjuscha, 21.10.08.

  1. 21.10.08
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    Hallo Ihr Lieben,
    hat jemand von euch ein Kastanienrezept für mich? Vor allem: wie bekommt man die dünne braune Schale runter???:confused: Ich habe die Kastanien im Backofen gegart, die dicke Schale geht verhälnismäßig gut runter, aber die dünne Schale ist sehr" widerstandsfähig" !:-(
    Grüße
    Katjuscha:p
     
    #1
  2. 21.10.08
    Angie65
    Offline

    Angie65 Zwilling - ich steh dazu!

    Hallo katjuscha, :p

    ich koche die Kastanien immer und dann geht die 2. braune Schale eigentlich recht gut ab, aber sie müssen gut heiss sein.
    Ich habe auch schon gehört, dass die dicke Schale abgemacht wird, das geht ja auch in rohem Zustand und dann die Kastanien getrocknet werden, z.B. im Ofen dann soll die dünne Schale auch gut abgehen, das habe ich aber noch nicht probiert.
     
    #2
  3. 21.10.08
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo Katjuscha,

    hast du die Kastanien eingeschnitten im Backofen?
    Ich schneide sie immer ziemlich tief kreuzweise ein damit sie schön aufplatzen können dann kannst du sie prima schälen auch die dünne Haut platzt dann mit auf.

    200-220° ca 30min
     
    #3
  4. 21.10.08
    Reni
    Offline

    Reni

    Aber Hallo,

    was macht Ihr denn mit Kastanien, essen ??
    Ich dachte immer, zum Essen gibt es spezielle Eßkastanien. Die normalen hier von den Bäumen verfüttern wir immer an die Rehe.
    Lasse mich aber gerne belehren !
     
    #4
  5. 21.10.08
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo Reni,

    bei uns gibt es Eßkastanien im Wald die essen wir.
    Und dann gibt es noch die großen Kastanienbäume meist bei den Bauernhöfen die sind auch viel größer heissen glaub Roßkastanien mit denen kann man basteln
     
    #5
  6. 22.10.08
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Holly,

    na dann ... bei uns wachsen keine Eßkastanien.
    Ich kenne hier nur die Roßkastanien ;)
    Ich konnte mir nicht richtig vorstellen, daß die schmecken =D
     
    #6
  7. 22.10.08
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    Hallo Ihr Lieben,
    vielen Dank für die Beiträge zum Kastanienschälen,Angie und Holly,:goodman: Ich habe sie auch eingeritzt und dann im Backofen knappe halbe Stunde gegart, mein Mann hat sich dann geopfert und sie geschält:confused:... Nur eben die innere braune Haut geht ncht richtig weg. Aber heute habe ich den Jaques arbeiten lassen, der kann ja alles klein bekommen, oder?? Also habe ich etwa 200g Kastanien im TM auf St.10 zerkleinert, Milch, Sahne, etwas Suppenkörner (ich schwöre auf Vegeta!) dazu, und in 12 Minuten entstand eine leckere Kastaniensuppe. Die verbliebenen braunen Häutchen gaben dem Ganzen sogar eine besondere Note!:rolleyes: Mit Creme Fraîche serviert, gab es ein wirklich tolles Süppchen
    Liebe Grüße
    Katjuscha:p.
     
    #7
  8. 22.10.08
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    Hallo Reni,
    dass es in deiner Nähe keine Esskastanien gibt, kann ich mir nicht vorstellen.
    Wenn es sie tatsächlich nicht gibt, auf dem Markt kannst du sie sicher kaufen. Sie schmecken im Backofen geröstet sehr gut zu einem kühlen Württem:rolleyes:berger. In der Pfalz werden Kastanien mit dem Feldsalat serviert, LECKER! Sonst gibt es sie in den Gaststätten zum Wild.
    Grüße
    Katjuscha:p
     
    #8
  9. 22.10.08
    Pünktchen
    Offline

    Pünktchen

    Hallo Katjuscha, ich kenne von einem Besuch in der Pfalz das Käschte-Brot. Hier bei uns wachsen auch keine Ess-Kastanien, nur auf einem speziellen Markt hier in der Gegend bekommt man "heiße Maroni" Die mag ich sehr und ich denke, das sind auch Ess-Kastanien.:wave::wave::wave:
     
    #9
  10. 22.10.08
    alex70
    Offline

    alex70

    hallo, wir in der Pfalz haben ja jetzt Kastanienzeit :).
    Wir kochen die Kastanien mit der Schale in einem Topf mit Wasser und Salz obendrauf. Genau so wie man Pellkartoffeln kocht. Dazu trinken wir ein Glas neuer Wein :rolleyes:. Ich mache aber auch gerne Kastaniengemüse zu Rotkraut und Kotelett. Dazu nehm ich aber immer die tiefgefrorenen und schon geschälten Kastanien, da mir das Schälen der Kastanien zu viel Mühe macht ;). Diese Kastanien koche ich in Brühe, dann mache ich eine Mehlschwitze mit Sahne wo die Kastanien reinkommen, würzen und geniessen.
     
    #10
  11. 24.10.08
    Pünktchen
    Offline

    Pünktchen

    Hallo Alex, hört sich richtig lecker an, Dein Kastaniengemüse. Muß mal aufmerksam über den Markt und durch die Geschäfte gehen. Vielleicht kann man sie hier auch kaufen. Ich mag Kastanien sehr und freue mich schon auf den Markt (großer Viehmarkt mit landwirtschaftlichen Maschinen und vielen Fahrgeschäften und Ständen Anfang November) Dort gibt es immer "Heiße Maroni"
     
    #11
  12. 24.10.08
    alex70
    Offline

    alex70

    hallo püncktchen,

    schau doch mal in den Einkaufsmärkten in den Kühltruhen ob es da gefrorene Kastanien gibt. Es gibt auch von der Firma Kat*tus geschälte Kastanien in Dosen. Diese brate ich in Butter mit etwas Salz und Zucker an ;). Schmeckt auch köstlich zu Schnitzel und Rotkraut.
     
    #12
  13. 24.10.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    bei uns in den Läden find ich sowohl die ganzen Eßkastanien im Netz wie auch die geschälten und eingeschweißten beim Gemüse.
     
    #13
  14. 28.10.08
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    Nachtisch aus Kastanien

    Hallo Ihr Lieben:wave:,

    heute habe ich bei Aldi gekochte und eingeschweißte Kastanien entdeckt und von meiner Tochter ein Rezept bekommen, das sie aus Frankreich kennt. Also so sieht das aus:
    200g gekochte Kastanien
    1 EL Zucker und 1 Vanillezucker
    1 EL hochprozentigen Rum (oder auch Kirschwasser oder Calvados)
    250g Mascarpone
    knapp ein Becher Sahne, geschlagen
    Zucker und Vanillezucker pulverisieren (15Sek./St. 8-)
    Kastanien, Rum und Mascarpone dazu geben und alles ca. 30 Sek./St. 6 verrühren, den Spatel zur Hand nehmen, die Masse vom Rand runterschieben, und falls sie nicht glatt ist, noch ein paar Sekunden auf St. 6 verrühren.Zum Schluss noch die Sahne unterheben. Die Masse in den Kühlschrank geben und 1-2 Stunden kühlen. Sollten Kinder mitessen, dann den Alkohol natürlich weglassen.:rolleyes:
    Ich glaube, in Frankreich nennen sie den Nachtisch "vermicelle", was Fadennudeln heißt: die Masse wird nämlich noch durch eine Kartoffelpresse gedrückt und sieht dann aus wie kleine Nudelchen.Ich habe mir die Arbeit gespart und die Masse in einer Schüssel wie Pudding serviert.

    Übrigens: habt ihr gesehen, dass noch viele Beiträge da sind über "Maronen"? Das ist die richtige Bezeichnung für Eßkastanien.
    Lasst es euch schmecken- und berichtet, wie ihr die Maronen findet.
    Gruß,
    Katjuscha:p
     
    #14

Diese Seite empfehlen