Kater mit STRUVIT-Steinen bzw. -grieß

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von bidi59, 27.11.08.

  1. 27.11.08
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo

    Am Montagmorgen mußten wir mit unserem Kater ganz schnell zum Tierarzt, er hatte eine ganz dicke und volle Blase und pinkeln ging auch nicht mehr. Man stellte bei Ihm STRUVIT-Steinen bzw. -grieß fest. Er bekam Antibiotika, Enzündungshämmer und 2x wurde bei Ihm gespült. Wer hat auch diese Probleme mit einem Kater??? und kann mir vielleicht noch Tips geben die wir beachten können. Heut hat er wieder häufig kleine Mengen Urin abgegeben, die Tierärtztin meint es könne auch noch von der Blasenenzündung und der Behandlung geben. Bin ganz schön fertig, weil ich so mit unserem Ra leide.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #1
  2. 27.11.08
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    #2
  3. 27.11.08
    christina
    Offline

    christina

    Hallo Bidi,

    ich kenne das Problem. Unser Kater hatte es häufiger, Blutigen Urin, schmerzen, usw.
    Im August war es soo schlimm das er gar kein wasser mehr lassen konnte und er mußte in Narkose gedpült werden.
    Haben eine Harnansäuernde Paste bekommen, di wir ihm drei Wochen gegeben haben.
    Außerdem mußten wir das Futter umstellen. Und zwar ist es ein Futter das es nur über den Tierarzt gibt. Es ist Harnansäuernd das gibt es von Royal Ca+nin, wir habe es von einer Holländischen Firma. Das gibt es in Trocken aber auch Naßfutter.
    Weiß jetzt leider den Namen nicht, da ich es immer umfülle und die Verpackung nicht mehr habe.
    Wenn du Interesse hast, kann ich aber gerne mal beim TA
    nachfragen.
    Seitdem haben wir keine Probleme mehr.
    Gruß Christina
     
    #3
  4. 27.11.08
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo Mäxlesbella und Christina

    Mäxlesbella auf die Seite bin ich gestern auch schon gestoßen und hab mir die Tabletten in der Apotheke besorgt,wäre toll wenn jemand von hier erfahrung damit hätte.

    Christina, das Futter soll ich jetzt auch geben, er mags aber nicht unbedingt, dafür schmeckts seiner Schwester,hoffe das es bei Ihm wirkt.

    Viele dank für Eure Hilfe.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #4
  5. 27.11.08
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    #5
  6. 27.11.08
    Neala
    Offline

    Neala

    Hallo Bidi,

    der Kater meines Nachbarn hatte das auch und stand mit zwei Pfoten schon im Katzenhimmel.
    Er hat es überstanden, darf aber nur noch ein Spezialfutter von Hill fressen, es ist ein Trockenfutter was sich ja eigentlich wiederspricht mit der Theorie das die Probleme von Trockenfutter kommen können.Es ist aber wohl so das dieses Futter Qualitativ sehr hochwertig ist und die Katze mehr trinkt ohne das viele Salz das in anderen Trockenfuttern zu finden ist...Meine Lisa bekommt von Hill das Sensitiv Skin weil sie so sehr gehaart hat und es hilft und sie trinkt auch viel mehr als vorher...wenn ich es umrechne komme ich mit dem Futter auch nicht teurer als vorher...Frag mal deinen Tierarzt was er meint...

    Gruss Sandra
     
    #6
  7. 27.11.08
    ohaserl
    Offline

    ohaserl

    Hallo Bidi, mein Kater Joey ist vor 4 Jahren auch fast gestorben daran. Wir haben zuerst sehr viel Probleme mit einem Tierarzt gehabt, der nur eins uns sagte: der stirbt euch weg.. Dann war ich so fertig mit den Nerven, viel im Internet gestobert und rausgelesen diese drei Sachen: das Futter umstellen, wie vorher schon erwähnt, haben auch unserem zuerst das eine bestellt, auch nur über Tierärzte, das hat ihm aber nicht geschmeckt. Dann aber das andere, heißt Urinary C/D. Dieses Futter schmeckt ihm , ist ein Trockenfutter. Außerdem geben wir ihm jeden Tag morgens eine halbe Stange Leckerli vom Ald*(nur diese will er haben;) und in die Leckerli stecke ich abwechselnd Lycopodium D 30 und Magnesium carbonicum D 30. Seitdem hat er keine Probleme mehr und ist kerngesund!
    wünsche deinem kleinem gute Besserung!
    Lg Olga
     
    #7
  8. 27.11.08
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo

    Vielen Dank für Eure Hilfe , meine Tierärztin ist sehr hilfsbereit, hat aber gesagt wenn er in den nächsten Tagen wieder zugeht, muß er in die Klinik und dann muß man weiter sehn. Sie meint aber auch das wenige Pipi machen könnten noch nachwirkungen sein, es heißt jetz abwarten und beobachten.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #8
  9. 31.01.09
    Damaskina
    Offline

    Damaskina

    Hallo Bibi,

    wie geht es eurem Kater jetzt?

    Unserem Kater geht es momentan auch so. Ganz plötzlich.

    Er muß über Nacht bei unserer Tierärztin bleiben und wird gespült.

    Unsere 2 Kinder sind sehr traurig.

    Ich hoffe sehr das es deinem Kater wieder gut geht!!!!!!
     
    #9
  10. 31.01.09
    smurfette
    Offline

    smurfette

    Hallo Bidi

    unser Kater hatte auch Struvit-Steine. Er hat nur noch blutigen Urin gelassen und ging auch nicht mehr auf´s Katzenklo. Beim Tierarzt wurde er einer Ultraschalluntersuchung unterzogen und punktiert - das arme Tier, dass hat ihm gar nicht gefallen. Da es uns nicht möglich war unserem eigenwilligem Kater Tabletten zu verabreichen. Mussten wir ihm jeden Tag eine Spritze geben, dass war vielleicht ein Theater. :sick_big: Zur Unterstützung haben wir Urinary-Futter und so eine Paste gefüttert. Heute ist er wieder putz munter. Ich mische allerdings vorsichtshalber immer noch Urinary mit normalem Trockenfutter und bilde mir dabei ein das es ihm gut tut.

    Ich wünsche euch alles gute, dass er bald wieder fit und gesund ist und mit euch entspannt schmusen kann. :3some:

    Liebe Grüße smurfette
     
    #10
  11. 31.01.09
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo zusammen,

    wir hatten ein ähnliches Probelm 10/2008 - Samstags. Unser Kater verhielt sich sehr auffällig und verlor tröpchenweise Urin. Ich war froh, dass ich an diesem morgen zu Hause war und auch unser Kater daheim war (ist eigentlich ein Freigänger und morgens um 8/9:00 immer draussen) Aber vermutlich ging es ihm so schlecht, dass er nach Hause kam. Normalerweise wäre ich an diesem Samstag auch nicht zu Hause gewesen, aber der Zufall wollte es wohl so. SCHICKSAL.

    Wir sofort zum Tierarzt - der macht um 10:00 seine Praxis auf. Der Kater wurde sofort an der Blase punktiert, dann mussten wir in die Tierklinik (unser TA war über's Wochenende nicht da). Er wurde sofort behandelt, lt. Arzt hätten wir keine 30 Minuten länger warten dürfen (nicht auszudenken, wenn unser Kater irgendwo draussen gewesen wäre oder ich nicht zu Hause :sad5:) . Er bekam einen Katheder und nach 3-4 Tagen durften wir ihn wieder nach Hause nehmen.

    Angeblich waren es keine Steine sondern eine Entzündung/Schlamm.

    Vor 2 Wochen bemerkte ich in unserer Katzenkiste wieder dunklen Urin. Bloß von welcher Katze (wir haben 2 Katzen und 1 Kater). 2 Tage später immer noch keine Besserung (und ich wusste auch von wem's war - unser Kater) - ich zum Tierarzt. Er bekam eine Spritze und irgendwas in's Maul. Für zu Hause bekam ich Metacam zum täglich verabreichen. Seither ist alles o.k..

    Unser TA meinte, dass kann auch von veränderten Lebensbedingungen oder Stress kommen. Naja, es war ja vor 2 Wochen recht kalt, unser Kater wollte nicht raus und blieb somit in der Wohnung. Da eine unserer 3 Katzen die "Chefin" ist (die auch mehr als Wohnungskatze mutiert), kann schon gut sein, dass es für ihn stressig war und dies auch der Auslöser war.

    Hoffen wir mal, dass es so bleibt, wie's im Moment ist.
     
    #11
  12. 01.02.09
    Damaskina
    Offline

    Damaskina

    Hallo Ihr Lieben,

    unser Kater Nala hat es leider nicht geschaft. Gestern Nacht ist er noch Notoperiert worden, um 23.30 Uhr kam der Anruf der Tierärztin, das sie die Steine nicht aus dem Blasengang bekommen und das im Beckenbereich eine pevoration ist, aus der der Urin in den Bauchraum läuft. Mit unserem Einverständnis durfte er dann während der OP einschlafen.

    Heute Mittag haben wir ihn in unserem Garten mit unseren Kindern begraben.

    Die Stimmung ist natürlich sehr gedrückt und ich sitze hier und Heule.
     
    #12
  13. 01.02.09
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo Damaskina,

    sei ganz doll gedrückt :goodman:.
     
    #13
  14. 01.02.09
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Damaskina,

    es tut mir sehr leid, daß es Euer Katerchen nicht geschafft hat. :goodman:

    Nun ist er im Regenbogenland. Schau:


    Die Regenbogenbrücke


    Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
    Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.
    Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
    mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.
    Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muß,
    gelangt es zu diesem wundervollen Ort.
    Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken.
    und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
    Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund
    Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.

    Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück:
    Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
    So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
    bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.


    Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,und die Augen werden ganz groß
    Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras



    Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!
    Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,

    gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will
    Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen. Dein Gesicht wird wieder und von ihm geküßt,
    deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
    und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
    der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.
    Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein...

    (Autor des Originals Paul C. Dahm, Übersetzung aus dem Amerikanischen von Carmen Stäbler)
     
    #14
  15. 02.02.09
    Damaskina
    Offline

    Damaskina

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Gedanken.

    Bei deinem Gedicht musste ich gleich wieder heulen.

    Unseren Sohn nimmt das ganze total mit, am liebsten hätte er gleich wieder eine Katze.
    Vielleicht ist es aber besser, wenn er das ganze erst mal etwas verarbeitet.

    In Gedenken an alle Fellkinder, die die Regenbogenbrücke übertreten haben.:cry_big::cry_big: Auf das es ihnen dort wieder besser geht!
     
    #15
  16. 13.04.09
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Fortsetzung zu meinem Beitrag vom 31.1.09

    Hallo Zusammen,

    also irgendwie kommt dieses Thema alle 3 Monate.

    Heute Nacht kam mein Kater nach Hause und es war wie letztes Jahr - er wollte pinkeln und es ging nix, lief in der Wohnung rum und wollte markieren (macht er sonst nicht) aber es ging nix.

    Ich mein Männle geweckt - wohlgemerkt, es war 2:00 Uhr nachts - und "wir müssen zum Tierarzt". Habe dann den Notdienst angerufen und sind dann gleich hingefahren. Die Blase war zwar nicht soooo voll, aber der TA legte einen Katheder - es kam Blutvermischter Urin raus. Es wurde dann noch einig male gespült.

    Seither bin ich wach und halte sozusagen Katers's Händchen. Er hat seither 2x gebrochen (sicherlich von der Narkose - er war ja nicht nüchtern) und hat 2x Wasser gelassen (immer noch rot, aber lt. TA o.k., solange er überhaupt Wasser lassen kann) und schläft wieder (oder noch Narkose!).

    Das ist echt unser Sorgenkind, aber was macht man nicht alles.

    Am Dienstag werde ich zu unserem TA zur Kontrolle gehen und dann wohl auch auf das Urinary-Futter umstellen.
     
    #16
  17. 13.04.09
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo

    Sorry das ich mich nicht mehr gemeldet hab, aber unser Ra hats damals leider nicht geschafft. Eine Woche nach der Behandlung war es schlimmer als vorher und wir mußten uns von Ihm trennen. Seine Schwester fängt jetzt erst wieder an, geht wieder öfters raus, sich normal zuverhalten. Es fällt uns immer noch schwer darüber zureden, er war halt immer da und wollte seine streicheleinheiten und ärgerte seine Schwester, jetzt ist es sehr ruhig geworden.

    Jasmin ich hoffe das es Euer Katerchen schafft, unser Ra war aber auch sehr eigenwillig mit Fressen und jede Tablette ist wieder raus gespuckt worden, bei Pulver wurde Nahrung ganz verweigert.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #17
  18. 13.04.09
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo,

    kurzer Zwischenstand:

    um 13:00 Uhr sind wir nochmals zum Notdienst, da unser Kater immer noch nicht zu sich gekommen ist und weder gesoffen noch gefressen noch auf der Katzen-Toilette war und ab und zu kommt auch ein richtiger Schmerzschrei.

    Der TA spritzte ihm nochmals ein Schmerzmittel und gab ihm irgendeine (weiss nicht was das war) Flüssigkeit unter die Haut - die wirkt ähnlich wie eine Infusion und wird mit der Zeit vom Körper aufgenommen, dann durften wir ihn wieder mit nach Hause nehmen. Er meinte, wenn er bis 18:00 Uhr noch immer so mutlos und anteilslos rumliegt, sollen wir nochmals kommen, dann muss er die Nacht bei ihm bleiben.

    Der TA rief uns um 15:00 Uhr an - Urinprobe - Kristalle im Urin (wie befürchtet).

    Der Zeiger der Uhr rückte immer näher gegen 18:00 Uhr und unser Katerchen lag fast wie tot da - auf der Seite, die Augen geöffnet. Gegen 17:00 stand er dann auf, ging auf die Katzen-Toilette - aber es kamen nur ca. 10 Tropfen (allerdings fast klar, nicht mehr rötlich). Dann legte er sich neben die Katzen-Toilette und muckste sich nicht mehr. Er verlor im liegen Urin und ich dachte schon, das war's.

    Gegen 17:30 packte ich unser Katerchen in die Transportbox und rief dem Notdienst an, dass es nicht besser geworden ist. Als ich mit ihm rauslaufen wollte, hob er zum ersten Mal den Kopf ;). Ich stand eine Weile mit ihm draussen im Freien und er wurde so langsam wieder munter.

    Um 19:00 hat er zum ersten Mal wieder was gefressen und liegt momantan auf seinem Stammplatz - ich hoffe das gröbste ist überstanden.

    Morgen werde ich zu unserem TA gehen. Vermutlich gibt's dann 4-6 Wochen Hills (zum lösen der Kristalle) und dann Royal Canin Urinary.

    Werde berichten. - Frohe Ostern -
     
    #18
  19. 13.04.09
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo jasmin,

    danke für das update.

    Ich hoffe, das Futter ist KEIN Trockenfutter,das ist Gift bei solchen Blasenproblemen.

    Welche Art von Kristallen hat Dein Kater? Es gibt 2 verschiedene. Vielleicht kannst du mal fragen?
     
    #19
  20. 14.04.09
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo Mäxlesbella,

    doch, er bekam Trockenfutter - zumindest seither. Im Oktober 2008 konnte man nicht sagen, was die Ursache ist. Daher hatten wir damals keine Futterumstellung durchgeführt.

    Gestern ab 20:00 Uhr verschlechterte sich sein Zustand wieder - er wirkte matt und lag wieder sehr viel (meines Erachens zu viel) und um 22:00 Uhr gingen wir nochmals zum Tierarzt. Er gab ihm eine Infusion, machte ein Ultraschall. Gries und Schlamm war zu sehen, die Nieren seien o.k.. Einen richtigen Grund, dass es ihm soooo schlecht geht konnte er nicht sagen.

    Ich vermute, dass er die Narkose heute nacht irgendwie nicht so gut vertragen und vermutlich auch zu stark war (war einer anderer TA wie heute am Tag).

    Morgen früh wissen wir mehr.
     
    #20

Diese Seite empfehlen