Katzen-Vergesellschaftung (sagt man glaub ich so)

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Meike1959, 26.08.07.

  1. 26.08.07
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    Hallo Zusammen,

    ich weiß schon, dass das hier ein Kochforum ist :rolleyes:, aber da es hier auch sehr viele Katzenliebhaber und Kenner gibt, stell ich doch mal meine Frage.

    Vor gut zwei Wochen ist eine meiner beiden Katzen gestorben :-(. Nun
    blieb ihr Bruder alleine. Er ist so +/- 16 Jahre. Am ersten Tag, als er den ganzen Tag alleine war, hat er mit sein großes Geschäft ins Wohnzimmer
    gemacht. Ich habe ihm dann auf anraten, zwei kleine Kätzchen besorgt.
    Zwei aus dem Grund, dass einer nicht über- bzw. unterfordert ist. Denn wenn ich nur eine kleine geholt hätte, hätte er kaum mit ihr gespielt und
    Tiger wäre wahrscheinlich überfordert gewesen.

    Ich hab die Kleinen dann zwei Tage in einem Raum gelassen, damit sie sich erst einmal eingewöhnen können. Freitag Abend hab ich dann die Tür aufgemacht. Die Kleinen sind noch sehr scheu und ansonsten ist hier momentan ein großes Gefauche, wenn sich die Drei begegnen. Das wäre ja alles nicht so schlimm, das wird wohl auch noch einige Zeit dauern.

    Aber das Schlimme ist, die Kleinen gehen in die Toilette vom Tiger, obwohl sie ihre eigene haben. Und das scheint ihm überhaupt nicht zu gefallen!!!Tiger hat mir gestern Abend sein großes in die Badewanne gemacht und heute Morgen Pipi in die Küche. Zum Glück auf ein Tablett. Na ja, nicht gerade schön, aber was wollte ich machen.

    Jetzt zu meiner Frage. Wer hat einen Tipp für mich? Ich kümmere mich natürlich momentan verstärkt um Tiger, damit er sich nicht benachteiligt vorkommt. Allerdings brauchen die Kleinen ja auch ab und zu ein paar Streicheleinheiten. Ich weiß jetzt nicht, ob ich sie wieder alleine in das Zimmer sperren soll. Ich denke, da hat Tiger erst recht das Gefühl, dass sie einen "Sonderstatus" haben.

    Jedenfalls hab ich jetzt drei Toi's in verschiedenen Räumen aufgestellt.

    In Erwartung auf viele Ideen von Euch wünsche ich einen schönen Sonntag

    LG

    Meike1959
     
    #1
  2. 26.08.07
    willitabby
    Offline

    willitabby

    AW: Katzen-Vergesellschaftung (sagt man glaub ich so)

    Hallo Meike,
    dieses Problem hatten wir letztes Jahr nachdem einer unserer Kater gestorben war.
    Zu unserem Willi (damals fast 12) haben wir einige Monate später einen kleinen aus dem Tierheim geholt - 5 Monate alt.
    Bis zum Einzug des kleinen war Willi immer aufgeschlossen anderen Katzen und Katern gegenüber - dann nicht mehr.
    Der kleine ist ihm hinterher,hat aus Willis Topf gefressen,in sein Klo gemacht und sich zu ihm in die Körbchen gequetscht.
    Es wurde erstmal nicht besser, Willi hat auf einmal angefangen zu fauchen - das kannten wir von ihm gar nicht.
    Einige Wochen später - mit unseren Nerven am Ende - hat unser Doc Abhilfe geschaffen.Er gab uns Feliway Spray,damit haben wir den kleinen Kater und Willis Lieblingsplätze und sein Klo etc. eingesprüht - jeden Tag.
    Unser Willi sollte sich an den kleinen gewöhnen und der kleine sollte merken das er sich eigene Plätze suchen muss.
    Es hat immer noch gedauert - wurde aber besser und Willi wurde wieder umgänglicher.Zudem durfte der kleine dann auch mal die Umgebung ums Haus rum kennenlernen und war auch so abgelenkt.
    Den Winter über haben die 2 sich dann richtig gut aneinander gewöhnt und kommen ganz gut zusammen aus.

    Wieder einsperren bringt,glaube ich, nicht viel - höchstens Unruhe und macht alle unsicher.

    Ich drücke dir ganz fest die Däumchen das es bald besser wird....
     
    #2
  3. 26.08.07
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    AW: Katzen-Vergesellschaftung (sagt man glaub ich so)

    Hallo Tanja,

    vielen Dank für Deine Aufmunterung. Ich muss sagen, dass ich nicht so ein Geduldsmensch bin und hab mir schon einen Kopf gemacht, ob ich vielleicht gar keine Katze mehr hätte holen sollen oder eben noch länger warten. Aber jetzt ist es eh zu spät. Die zwei Kleine sind noch ganz scheu, verstecken sich unter Schränken und Türen. Und der arme Tiger ist nur am Fauchen.

    Was ist das für ein Spray, von dem Du geschrieben hast und wo bekommt man das? Sprüht man da alle mit ein oder nur die Neuankömmlinge?


    Gruß

    Meike
     
    #3
  4. 26.08.07
    Mantelflickerin
    Offline

    Mantelflickerin

    AW: Katzen-Vergesellschaftung (sagt man glaub ich so)

    Hallo Meike!

    Auch wir haben schon einige Vergesellschaftungen hinter uns. Wir wollten für unsere Wohnungskatze Lea (4) ein "Geschwisterchen", da sie sehr auf uns fixiert ist. Wir haben es 2 mal versucht, es aber dann gelassen. Unser Tierarzt meinte, sie sei halt lieber ne Einzelkatze und da es ihr bei uns gutgeht (milde ausgedrückt - "rotzverzogen" wäre besser fromuliert;)), sollen wir es dabei belassen.
    Inzwischen habe ich von einer Freundin, mit demselben Problem erfahren, daß diese ihrer 'alten' Katze mit "Bachlüten" die "Vergesellschaftung" erleichtert hat. Da gibt es ja die verschiedensten Wirkweisen - bei Schock, Eifersucht...
    Vielleicht kann Dir Dein Tierarzt diesbezüglich weiterhelfen.

    Lg Kerstin

    Für alle, die unseren verzogenen Küchenpuma sehen wollen:
    ellingonline.de (Kerstin & Christian)
     
    #4
  5. 26.08.07
    willitabby
    Offline

    willitabby

    AW: Katzen-Vergesellschaftung (sagt man glaub ich so)

    Hallo Meike,
    das Spray bekommst du beim Tierarzt heisst Feliway von CEVA Sante Animale,wir haben den kleinen und Willis "Privateigentum" damit besprüht.
    Berichte bitte wie es weitergeht...Drücke ganz fest die Däumchen das es besser wird.
     
    #5
  6. 26.08.07
    Jule
    Offline

    Jule

    AW: Katzen-Vergesellschaftung (sagt man glaub ich so)

    Hallo Meike,

    schau mal hier: Feliway
    Das Spray oder vielleicht besser noch der Verdampfer sind auf alle Fälle einen Versuch wert. Auch die schon beschriebenen Bachblüten, evt. erst einmal die Rescue Tropfen würde ich ausprobieren. Für Bachblüten gibt es hier im Forum aber sicherlich einige Experten die dir mehr sagen können.
    Meine Tierärztin rät in solchen Fällen zu einer Radikalkur: Alle Katzen einmal unter die Dusche :eek: und dann gemeinsam im Badezimmer eingesperrt lassen. Sie meint die Katzen hätten dann alle einen gemeinsamen Status und würden nachdem sie dann anfangen sich selbst trocken zu putzen auch anfangen sich gegenseitig abzulecken. Habs allerdings selbst nicht getestet.
    Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Glück mit deinen 3en. Meine eigenen Katzen, ich hatte immer 2 die ich allerdings immer zeitversetzt bekam, haben sich nie wirklich gemocht. Mit der Zeit hat man sich geduldet aber mehr war nie zu machen. Ich hoffe du hast mehr Glück mit deinen.
    Etwas Geduld solltest du allerdings noch haben mit den Dreien. Man muß die neue Situation ja erst mal verarbeiten und danach kann man dann mal schauen was das eigentlich für Neuzugänge sind und ob man sich entschließen könnte sie zu mögen.

    Liebe Grüße,
    Jule
     
    #6

Diese Seite empfehlen