Katzeng'schroa

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von km62, 17.02.04.

  1. 17.02.04
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo liebe Österreich-Küchen-Fans,

    Ein urtümlich klingendes, aber richtig alpin schmeckendes Gericht:

    Katzeng'schroa

    (Das 'A' der ersten Silbe ist sehr dunkel, fast schon als 'O' zu sprechen. Wenn ich es aber so schreiben, bekommt das Wort eine Bedeutung, die mit diesem Essen sicher nichts zu tun hat :-? . Ins Schriftdeutsch übertragen müsste man 'Katzengeschrei' schreiben, aber das klingt in meinen Ohren auch nicht besser. Katzen werden jedenfalls nicht zur Zubereitung verwendet)

    2 Zwiebeln
    300 g Schweinefleisch (z. B. von der Schulter)
    300 g Schweineleber
    Öl
    geriebene Zitronenschale
    gemahlener Kümmel
    Muskatnuss
    1 TL Senf
    2 EL Mehl
    etwas Rinderbrühe
    1/8 l Saure Sahne
    1 Spritzer Essig
    2 EL geschnittener Schnittlauch

    Für die Schnittlauchnockerl:
    300 g Mehl
    1/4 l Milch
    2 Eier
    Salz
    1 Bund geschnittener Schnittlauch

    Für die Schnittlauchnockerln Mehl, Milch, Eier, Schnittlauch und Salz im TM 30 Sek./ST3 vermischen, umfüllen und 10 Min. ziehen lassen. TM ausspülen und mit Haushaltspapier auswischen.

    Teig durch ein Nockerlsieb (Spätzlesieb) in kochendes Salzwasser drücken. Kurz aufkochen lassen. Nockerln abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken.

    Zwiebeln schälen, vierteln und auf das laufende Messer/ST5 fallen lassen. Mit Öl 3 Min./100°C/ST1 andünsten.

    Fleisch und Leber kleinwürfelig schneiden und in einer Pfanne in Öl rundherum anbraten.

    Pfanneninhalt mit Zitronenschale, Kümmel, Muskatnuss und Senf würzen, mit Mehl stauben und noch einmal kurz durchrühren. Schmetterling aufsetzen und Pfanneninhalt in den TM zu den Zwiebeln geben.
    Mit etwas Rindsuppe aufgießen. Fleisch in dieser Sauce 30 Min./90°C/ST1/Schmetterling gar dünsten.
    Einen Spritzer Essig zugeben und mit Sauerrahm verfeinern. Nochmals kurz durchrühren.

    Gedünstetes Fleisch und Schnittlauchnockerln auf Tellern anrichten. Fleisch mit Schnittlauch bestreuen.

    Anmerkung: Falls kein Nockerlsieb zur Hand: Teig auf ein Schneidbrett geben und mit einem Messer kleinfingergroße Nockerln abschneiden und direkt vom Brett 'in Freiflug' in die Kasserole mit dem kochenden Wasser fallen lassen.
     
    #1
  2. 17.02.04
    Wuddel
    Offline

    Wuddel

    Re: Katzeng'schoa

    müsste man 'Katzengeschrei' schreiben, aber das klingt in meinen Ohren auch nicht besser. Katzen werden jedenfalls nicht zur Zubereitung verwendet..




    :p :p Oh, Kurt, habe ich Dich zum Rezept aufschreiben animiert??

    Ich dachte, Katzeng'schroa hieße Katzengeschrotetes, also somit auch
    Geschnetzeltes. :-O :wink:

    In dem mir vorliegenden Rezept, wird statt Schweineleber, Kalbfleisch
    angegeben-. Ansonsten ist es Deinem sehr, sehr ähnlich.....

    Grüße


    Die Wuddel
     
    #2
  3. 01.10.06
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    AW: Katzeng'schroa

    Hallo,

    nachem ich unter "Vermischtes" ja die Kochseite mit dem "Katzengeschrei" gepostet habe, gibt es hier noch einmal das Rezept:


    Linzer Katzengeschrei

    Zutaten:
    150 g Kalbfleisch
    150 g Rindfleisch
    150 g Schweinefleisch
    1 Zwiebel
    Reichlich Wurzelwerk (Suppengemuese)
    Fett zum Anbraten
    Bruehe zum Aufgiessen
    Salz
    Pfeffer
    1 Tl. Mehl
    1/8 l Saure Sahne
    2 Essig- oder Delikatessgurken
    1 El. Kapern
    Etwas Zitronenschale, abgerieben
    1 Spur Zucker

    Zubereitung:
    Fleisch und Wurzelwerk in feine Streifen schneiden, Zwiebel fein
    hacken, alles zusammen in heissem Fett von allen Seiten rasch
    anbraten. Mit Bruehe aufgiessen, salzen, pfeffern und zugedeckt
    weich duensten. Zwischendurch das Mehl mit der sauren sahne
    verquirlen und, wenn das Fleisch weich ist, dazugeben. Gurken fein
    hacken und zusammen mit den Kapern unter die Sauce ruehren. Mit
    Zitronenschale und Zucker abrunden.

    Als Beilage passen Nockerln oder Spaetzle. (Nachtag: Bei uns gab es Bulgur dazu).


    Und das habe ich nach de Ausprobieren gepostet:

    Hallo,

    es hat mir ja keine Ruhe gelassen. Gestern abend gab es "Linzer Katzengeschrei" oder (hallo Kurt) Linzer Katzeng'schroa.

    Und was soll ich Euch sagen? Leute kocht es nach.

    Es ist sowas von super lecker. Ich habe aber weder Nockerln noch Spätzle dazu gemacht, sondern: Bulgur.

    Ganz phantastisch.

    Bilder kommen auch noch. Dauert aber noch ein bisschen - habe erst mal die nächsten 10 Tage keine Zeit zum Kesseln.:sad:


    Und jetzt habe ich endlich auch die Bilder dazu:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #3

Diese Seite empfehlen