Kaufberatung Jura Kaffemaschine -Welche Jura könnt ihr mir empfehlen (Unterschiede bei den Modellen)

Dieses Thema im Forum "Kaffeeautomaten" wurde erstellt von musher67, 21.02.15.

  1. 21.02.15
    musher67
    Offline

    musher67

    Hallo,
    im Moment haben wir (2 Personen-Haushalt + 2 Kinder) unseren Kaffee mittels einer Pad-Maschine gemacht. Das Problem bei Diesen ist aber, dass nach spätestens 2 Jahren der Druck nachlässt und bei 2 Pads dann nur noch "Kaffee-Ähnliches" Wasser in der Tasse landet.
    Somit habe ich vor eine KVA zu kaufen und war ursprünglich bei Mellitta Barista T und Miele 6310 hängengeblieben. Bei einen meiner letzten Bummel durch einen örtlichen Elektronikmarkt war ein Berater von Jura anwesend, welcher mir die Maschine und der Technik dahinter näher erläuterte. Ende vom Lied: Ich tendiere jetzt zu Jura.

    Meine Frage an Euch:
    Welches Jura-Modell könnt ihr mir/uns empfehlen und was ist der Unterschied zwischen der Impressa-Linie und der "normalen" Linie?

    Was ich von der Maschine erwarte:
    Kaffee und Varianten, Milchgetränke (OneTouch), Heißwasser
    Preis: 1000 - 1700 EUR

    in der engeren Wahl (für Alternativen bin ich offen):
    - Jura Impressa J9.3
    - Jura Impressa J9.4
    - Jura Impressa J80
    - Jura J90
    - Jura J85

    Ich bedanke mich bereits an dieser Stelle für Eure Unterstützung.

    Lutz
     
    #1
  2. 21.02.15
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    wir hatten schon immer Jura.. jetzt aktuell in Gebrauch die Jura Ena9 in der Küche
    und in der Sommerküche steht noch ein Älteres Modell einer Jura..
    ich bin sehr zufrieden .. die Ena hab ich gewählt weil sie kompakt ist und der Preis
    war ok bei 900 Euro knapp.
    Nachteil der Maschinen sie hat keine herausnehmbare Brühgruppe was nicht soo toll
    iss.. es gibt aber ein Noname von Jura quasi die hat das wohl.. ich glaub Nirwona war das..
    gruss uschi
     
    #2
  3. 21.02.15
    musher67
    Offline

    musher67

    Hallo Uschi,
    Danke für Dein Feedback.
    Da Du ja zwei Maschinen hast und zufrieden bist spricht das ja dafür, dass die Qualität stimmt.
    Bzgl. der herausnehmbaren Blühgruppe, hat mir der Vertreter dies ebenfalls erklärt. Bei den KVA mit herausnehmbarer Blühgruppe spült man diese unterm fliessenden Wasser ab. Dies geht aber nur bis zu einer bestimmten Temperatur, da man diese ja in der Hand hält. Bei der Jura geschieht die Reinigung mit 80 Grad was wahrscheinlich besser ist. Ebenso hatte Stiftung Warentest der Jura hygienische Unbedenklichkeit bescheinigt trotz der fest integrierten Brühgruppe.
    Am Beispiel einer entnehmbaren Blühgruppe zeigte der Vertreter mir auch einen beweglichen Kolben welcher ab und zu gefettet werden müsste, was wohl nicht jeder Nutzer macht.

    Wie gesagt, es sind techn. Feinheiten an die man im ersten Moment nicht denkt, mich aber mich von Jura überzeugte.

    Lutz
     
    #3
  4. 21.02.15
    francas mama
    Offline

    francas mama francas mama

    Hallo,

    @Marmeladenköchin Du meinst wahrscheinlich Nivona. Es ist aber, soweit ich das weiß, kein Tochterprodukt von Jura. Unser Reparaturservice hat sie uns empfohlen, nachdem die Jura nur noch in Reparatur war. Es ist eine CafeRomatica 770, preislich auch knapp unterhalb der magischen Tausendergrenze, aber nach zwei Jura will ich nix anderes mehr als Nivona. @musher Die herausnehmbare Brühgruppe ist schon was Feines, als die BG der Jura mal gewechselt werden musste (teure Angelegenheit übrigens) und ich das Teil gesehen habe, wurde mir schon bissel anders. So luftdicht kann man die Teile gar nicht einbauen, als das nicht irgendwann mal Schimmel drin ist. Aber wie alles im leben, ist auch der Kauf eines Vollautomaten Glaubensache. Meine Schwester schwört nach dem KVA auf ihre Tassimo, ein Freund lässt nach zwei VA nichts über seine Nespresso kommen.
     
    #4
    Marmeladenköchin gefällt das.
  5. 21.02.15
    meta
    Offline

    meta die möchte gern Hexe

    Hallo,
    wir hatten vor 4 Jahren auch eine Jura.
    Glaube J5 in Piano White.
    Von der Optik gefällt mir schon die Jura.
    Da ich aber im TV einmal die Jura von innen gesehen habe, wurde sie schnell wieder Verkauft.
    Da die Jura keine herausnehmbare Brühgruppe hat.
    Aber das und ist ja auch NUR MEINE ENTSCHEIDUNG gewesen.
     
    #5
  6. 21.02.15
    musher67
    Offline

    musher67

    Hallo,
    Danke für ihre Meinungen.
    Was die feste oder entnehmbare Blühgruppe betrifft, werden sich wahrscheinlich immer die "Geister streiten". Da ich noch in der Findungs-Phase bin, bin ich auch noch offen für jegliche Argumente.
    Eine Kapselmaschine, auch wenn der Kaffee sehr gut schmecken soll, wollen wir aus Kostengründen nicht.
    Ich weiß für den Differenzbetrag zwischen KVA und Kapsel-Maschine kann ich viele Kapsel kaufen aber ich denke da immer an billige Drucker mit enormen Folgekosten.

    Lutz
     
    #6
  7. 21.02.15
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Lutz,
    Ja der Milchschaum war halt auch das was uns lockte.. wir sind damals wegen eines Telefon
    in den Laden und mit einer Jura und einem Telefon raus.. lach
    also der Service Mann wo wir die Maschine zur Wartung hin hatten.. er meinte halt es sieht
    schon sehr schlimm aus ... da innen in der Jura.
    Deshalb bin ich echt am überlegen wenn es ne Neue Maschine geben müsste
    dann nicht doch auch auf eine mit herausnehmbare Brügruppe zu wechseln.
    gruss Uschi
     
    #7
    meta gefällt das.
  8. 21.02.15
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Lutz ,

    Wir haben seit März 2002 eine Jura Impressa E 75, und sie läuft, und läuft und läuft.
    Kaffee,Espresso, Cappucino und Latte Macchiatto, alles köstlich.
    Letzte Woche: Kein Kaffeeauslauf. Ich: Juhu, jetzt gibt es eine neue, mit allen Schikanen!
    Fehlanzeige! mein Mann hat eine neue Dichtung eingebaut, und sie " schnurrt" wieder wie am ersten Tag.
    Er baut sie zweimal im Jahr auseinander und reinigt ihr "Innenleben" gründlichst. ( ja, das schafft auch ein Banker!)
    Eigentlich super, aber ich hätte gerne ein aktuelles Modell, aber mir widerstrebt es, wenn das alte Modell voll seinen Zweck erfüllt, es gegen ein neues auszutauschen. ( Tut mein Mann mit mir ja auch nicht ! ;) )

    Für uns gibt es keine Alternative zur Jura, ganz egal welches Modell.

    Ich wünsche dir alles Gute für deine Entscheidung!

    Alles Liebe
    Seepferdchen
     
    #8
  9. 22.02.15
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Hallo,

    vor vielen Jahren hatten wir im Geschäft mal eine Jura und was mich daran gestört hat war die Reinigung der Maschine. Daher habe ich mich nie mehr für Jura interessiert.

    Ich habe noch "echte" Saeco und damit bin ich immer noch mehr als zufrieden.
    Nachdem meine WMF zum wiederholten Male ihren Geist aufgegeben hat habe ich beschlossen das viele Geld was diese Maschine gekostet hat als teures Lehrgeld abzuschreiben. Hab auch keine Lust mehr mich mit dem Kundendienst herum zu schlagen weil die von mir eine Diagnose haben wollen was die Maschine denn für einem Fehler hat.
    Bin ich Fachfrau???:rage: Dann bräuchte ich den Kundendienst nicht.
     
    #9
  10. 23.02.15
    irene33
    Offline

    irene33

    Hallo, wir haben seit okt14 die jura j.2, wir sind total begeistert. Der schaum ist einfach nur köstlich.

    Gruss
    Irene33
     
    #10
  11. 23.02.15
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo
    wir haben die Jura Impressa F70. Damals aus Platzgründen gekauft, heute würde ich ein anderes Modell suchen bei dem man die Brühgruppe reinigen kann. Ich glaube die Nivona sind nicht schlecht
     
    #11
  12. 25.02.15
    musher67
    Offline

    musher67

    Hallo,
    sorry ich war eine Weile Offline, aber nicht weil ich auf Automatensuche war :grinning:
    Vielen Dank an alle, die sich bisher an diesem Thread beteiligt haben.

    Seepferdchen, da kannst du mir ja sicherlich aus eigener Erfahrung sagen, wie es mit den Rückständen im Inneren der Jura aussieht.

    Es ist immer schwer auf einen Kundendienst zu hören, wenn er vieleicht selbst Automaten vertreibt. Habe selbst schon mit anderen Artikeln die Erfahrung gemacht, dass behauptet wurde nicht mehr reparabel und man solle was Neues kaufen - "schauen sie mal was ich hier haben, viele besser" :grimacing: .
    Aber ich will auch nicht blind dem Jura-Vertreter glauben. Deshalb hier die Frage in die Runde.

    Mit freundlichen Grüßen
    Lutz
     
    #12
  13. 25.02.15
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Lutz,

    Natürlich befinden sich im Inneren der Maschine Kaffeeablagerungen, nicht nur in der Brüheinheit, auch in den Schläuchen.
    Dadurch, dass unsere Maschine innen regelmäßig gereinigt wird, hält sich das aber in Grenzen.
    Bei dieser Gelegenheit werden auch Schläuche und Dichtungen von Zeit zu Zeit gewechselt.
    Das ist wahrscheinlich der Grund dafür, dass das Gerät uns schon so lange, ohne Probleme zu machen, köstlichen Kaffee mit einer traumhaften Crema zubereitet.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #13

Diese Seite empfehlen