Keftedes - griechische Hackbällchen

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Schubie, 26.04.13.

  1. 26.04.13
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr lieben Mit-Hexen,

    auf vielfachen Wunsch ;) stelle ich hier mein Rezept für griechische Hackbällchen in Tomatensauce für viele Hungrige ein. Der Thermomix spielt dabei ausnahmsweise eine untergeordnete Rolle...

    Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen, ein tiefes Backblech bereit stellen.

    1/2 Bund Petersilie,
    1/2 Bund Schnittlauch in 4 cm lange Stücke geschnitten und
    1 Zwiebel
    in den Mixtopf geben und alles 5 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern, eventuell mit dem Spatel nach unten schieben und nochmals bei gleicher Einstellung zerkleinern. Mixtopf kurz mit kaltem Wasser spülen und abtrocknen.

    In einer großen Schüssel:
    1 kg Rinderhackfleisch,
    2 Eier,
    4 El Semmelbrösel,
    das Kräuter-Zwiebelgemisch,
    2-3 Tl Salz,
    15 Umdrehungen aus der Pfeffermühle
    miteinander vermischen.
    Aus diesem Hackfleischteig tischtennisballgroße Bällchen formen und mit etwas Abstand auf dem Backblech verteilen.

    3 Knoblauchzehen (oder eine chinesische Knoblauchzehe) in den Mixtopf geben und kurz auf Turbo zerkleinern (man hört es, wenn des Messer leerläuft...). Mit dem Spatel nach unten schieben.
    500 g passierte Tomaten,
    1-2 Tl Salz,
    12 Umdrehungen aus der Pfeffermühle,
    2 Tl getrockneten Oregano
    zufügen und alles 10 Sekunden / Stufe 3 vermischen.
    Die kalte Sauce nun um die Hackfleischbällchen herumgießen (sie sind nicht davon bedeckt, macht aber nichts, wenn sie ein wenig bekleckert werden ;)).

    Das Backblech nun in den Ofen schieben und bei 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen.
    Die Keftedes schmecken warm oder auch kalt. Als Beilagen passen Reis oder Pide, Krautsalat, gemischter Salat und vieles mehr dazu. Eventuell noch einen Ouzo - für meine GUTEN Freunde! ;)
     
    #1
    GanzeinfachJoerg gefällt das.
  2. 26.04.13
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Hallo Schubie,
    danke fürs Einstellen von dem Rezept, ich glaube ich koche heute Abend griechisch.
    @All: Ich habe die Keftede letztes Wochenende genossen, als einige ganz liebe Hexen bei mir zu Besuch waren. Sie waren sehr lecker.

    5 Sterne für dieses Rezept.
     
    #2
  3. 26.04.13
    HansM
    Offline

    HansM

    Hey Schubie, wenn die so gut schmecken wie die beim Griechen gestern dann werd ich das die Woche auch mal ausprobieren :)
     
    #3
  4. 26.04.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Huhu Schubie,
    jaaa, da ist es, das gewünschte Rezept - die waren richtig lecker!! Junior wird sich freuen....ich werde morgen frisch wolfen und für meine Mannen und mich gibt es dann die Bällchen...:p
     
    #4
  5. 26.04.13
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Jajajajaja, da isses ja :p

    Schubie, vielen Dank fürs einstellen.
     
    #5
  6. 26.04.13
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Hallo,
    hier sitze ich nun satt und zufrieden, ach was war es wieder lecker=D. Mein Mann hat gefragt von wem das Rezept ist und wollte gar nicht glauben, dass du das letzte Woche kreiert hast. Sogar meine Tochter hat zwei Bällchen gegessen. Ich glaube ich hatte ca. 20 Bällchen geformt und ich weiß, dass ich gerade noch 4 in den Kühlschrank geräumt habe:rolleyes:.
     
    #6
  7. 26.04.13
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Lilli,

    mal schauen, ob die restlichen Bällchen auch wieder verdunsten... ;) Freut mich, dass Euch das Rezept so gut gefällt! =D
     
    #7
  8. 26.04.13
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    Hallo Schubie,

    das Rezept liest sich wirklich lecker. Und für die griechische Küche bin ich ja immer zu haben=D.

    Ich liebäugele mit einem Cakepop Roller, den man auch zum formen der Hackbällchen nehmen kann.

    Hast Du vielleicht so ein Gerät und kannst mir abraten;)?
     
    #8
  9. 26.04.13
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Flöckchen,

    ich habe ja wahrlich ein großes Asyl für diverse Küchengeräte, aber einen Cakepoproller besitze ich nicht und werde mir auch keinen zulegen. Für Hackbällchen und Co. nehme ich meist einen klassischen Eiskugelformer. :p
     
    #9
  10. 26.04.13
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Hallo Schneeflocke,
    ich habe die Bällchen eben auch mit einem Eiskugelformer gemacht. Ich hab erst mal Google befragt, was ein Cake Pop Roller ist. Den brauchst du nicht;).

    @Schubie: Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich groß, weil heute auch der Freund meiner Tochter da ist.
     
    #10
  11. 26.04.13
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    Hallo Ihr Zwei,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Na dann eben nicht=D. Wo können wir denn zum Probeessen vorbei kommen? Wir sind auch ganz artig;).
     
    #11
  12. 26.04.13
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo,

    hab mich grad gewundert ... warum ich aus 1 kg. Hack nicht so viele Bällchen bekommen habe :-O
    ... wer lesen kann, ist klar im Vorteil.. hihi... ich habe Tennisgroße Bällchen geformt.... :p. Die habe ich mir vorbereitet und eingefroren.
    Da komme ich ja dann wohl mit der Garzeit nicht aus, oder?
    Schubie: zu Hülf.... wie lange lass ich die Dinger denn dann im Ofen? Werde derweil dann den "Ouzo für meine GUTEN Freunde" kredenzen... oder zwei... oder drei.... ;)
     
    #12
  13. 27.04.13
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Skotty,

    da waren Deine Augen größer als der Appetit, was? ;) Ich würde die Klopse dann sicherheitshalber 35 Minuten drin lassen, dann einen aufmachen und kontrollieren, entsprechend nachgaren. Und ein Backblech wäre dann auch nicht so pasasend, die verlieren sich da ja drauf. *lach* Nimm lieber eine Auflaufform. Da dürftest Du ja was in Deinem Repertoire haben, oder? ;)
     
    #13
  14. 27.04.13
    Gittibob
    Offline

    Gittibob

    Huhu schubie,
    vielen Dank für das Rezept, griechisch hmmmmm.... Wenn ich wieder im Lande bin wird's direkt ausprobiert....
    Bloß blöd, dass ich keinen Ouzo mag :-O:rolleyes:;).
     
    #14
  15. 27.04.13
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Hallo Gittibob,
    das geht auch ganz gut ohne Ouzo, wir hatten bei der Premiere auch keinen=D.
     
    #15
  16. 27.04.13
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Schubie,

    heute gab es ganz spontan deine griechischen Hackbällchen mit Baguette, frischem Möhren/Walnussbrot und Bärlauchquark. Es war soooooo lecker und fix gemacht. Vielen Dank für deine Rezepteinstellung. 5 Sterne nur für dich!!!!

    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende wünscht dir

    Kerstin
     
    #16
  17. 27.04.13
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    Hallo Schubie, das klingt ja superlecker. - Würde die Hackmasse auf 2x im TM machen (damit der arme nicht zu kurz kommt) ;)
     
    #17
  18. 27.04.13
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    Hallo Schubie,

    kurzfristig habe ich für morgen meinen Speiseplan abgeändert. Es gibt Keftedes mit Kritharaki. Dazu evtl. noch Skordalia und gegrillte Zucchini.

    Die ganze Familie freut sich schon.=D
     
    #18
  19. 28.04.13
    Reikifee
    Offline

    Reikifee

    Ha Kerstin, du bist die Beste :goodman:

    Das wird unser Mittagsessen für heute =D
     
    #19
  20. 28.04.13
    Marmeladenköchin
    Online

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Schubie,
    danke fürs tolle Rezept..
    das wäre ne Idee für meine Feier.. wenn was übrig bleibt kann man
    es sicher eingefrieren.. tolle Idee.. passt sicher auch Gurkenquark dazu.
    gruss uschi
     
    #20

Diese Seite empfehlen