Kennt ihr Sammeltassen von früher?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von PetraGG, 07.01.09.

  1. 07.01.09
    PetraGG
    Offline

    PetraGG Kreis Groß Gerau

    Hallo ihr Lieben,

    durch zwei persönliche Verluste verbunden mit "Haushaltsauflösungen" bin ich zu Sammeltassen gekommen. Ich liebe sowieso "altes" Porzellan und finde die Sammeltassen, ca. 30 versch., einfach nur schön...

    Jetzt würde mich mal interessieren, wer von euch auch welche hat und ob mit ihnen auch irgendwelche Geschichten von früher verbunden sind. Gerade heute waren meine Eltern zum verspäteten Geburtstagskaffee da und freuten sich, dass ich mit Sammeltassen eingedeckt hatte... Ich habe gesehen, dass die drei von heute von Winterling waren und Nummern hatten...Leider weiß ich nichts über die Geschichte der sammeltassen, aber ich werde mal danach googeln...

    Jetzt bin ich mal gespannt, was ihr zu berichten habt. Ich werde nachher mal ein Foto reinstellen.Erstmal muss ich sie (von Hand :-( ) spülen.

    Liebe Grüße,
    Petra
     
    #1
  2. 07.01.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Petra,

    immer zu Geburtstagen und Weihnachten bekamen wir 3 Kinder Sammeltassen und Silberbesteck geschenkt.
    Mal war es eine Gabel, mal ein Teelöffel oder eine Sammeltasse.
    Als Kinder fanden wir das unmöglich angry9:.
    Heute freue ich mich über mein Silberbesteck, das ich mir nach und nach auch ergänzt habe.
    Die Sammeltassen mag ich aber bis heute noch nicht und habe sie dann meiner dankbaren Schwester überlassen.
     
    #2
  3. 07.01.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Petra,

    Sammeltassen kenne ich noch von meiner geliebten Oma. =D Immer wenn ich in den Ferien bei ihr zu Besuch war, gab's abends leckeres Abendbrot (wenn ich Glück hatte, mit selbstgebackenem Brot und gaaaanz viel Käse *seufz*) - und warmen Kakao aus einer Sammeltasse. Und jeden Abend durfte ich mir eine andere Tasse aus dem alten Vitrinenschrank aussuchen! :heart: Das fand ich unheimlich schön!!! Leider sind die Sammeltassen bei der Haushaltsauflösung verschütt gegangen... :-(

    Das Witzige ist: Meine Mutter fand sie früher fürchterlich - und nun sammelt sie verschiedene Mokkatassen... =D
     
    #3
  4. 07.01.09
    Truse
    Offline

    Truse

    Hallo Petra, hallo Regina,
    meine Oma hatte ein Sammeltassen"service" für 6 Personen. Nach ihrem Tod haben meine Eltern zwei Gedecke behalten, die restlichen vier stehen seitdem in meiner Vitrine. Ich benutze sie nicht (erstens weil zu schade und zweitens weil nicht spülmaschinenfest...) - halte sie aber in Ehren. Und manchmal stehe ich träumend vor der Vitrine :rolleyes:.
     
    #4
  5. 07.01.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Petra,
    ich habe von meiner Oma auch noch so ein ganz altes, aber wunderschönes Kaffeeservice, das ich in Ehren halte. Es kommt nur an Weihnachten bzw. zum Adventskaffee auf den Tisch.....es ist elfenbeinfarbig und hat ein ganz schlichtes Golddekor am Tassenrand und es hat die gleiche Form, wie die Sammeltassen. Meine Sammeltassen, die ich mal hamsterte habe ich mittlerweile einer guten Bekannten weitergegeben.....irgendwo muss ich ja mal anfangen zu reduzieren.

    @ Regina...das kenne ich auch noch, zu jeder sich bietenden Gelegenheit habe ich Silberbesteck bekommen...24 Mal.....das hat mich als Kind immer endlos genervt und ich habe meinen Bruder beneidet, weil die Jungen bekamen nur 6 Mal...weil sie halt Jungen sind ;)....heute freue ich mich, wenn ich den Tisch mit dem schönen Silber eindecken kann....hast du auch immer mal wieder Handtücher bekommen...die waren auch immer so ein Thema :p
     
    #5
  6. 07.01.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Oh ja, Susasan,

    Handtücher und Bettwäsche, die ganze Austeuer halt.
     
    #6
  7. 07.01.09
    Hermine
    Offline

    Hermine

    Hallo Zusammen,

    herrlich, ihr kennt Sammeltassen. :rolleyes: Ich dachte schon, nur ich habe die als Kind immer zum Geburtstag bekommen. Sie waren dann mit Pralinen gefüllt. Heute habe ich nur noch drei im Board stehen. Zwei, die meine Oma schon von ihrem Vater bekommen hat und eine, die ich von meiner Mutter habe. Ich weiß garnicht, wo die anderen alle sind.
    Ich habe früher meine Brüder immer beneidet, wenn sie zu Weihnachten oder zum Geburtstag "richtige" Geschenke bekamen. Für mich gab es Silberbesteck, Bettwäsche, Handtücher oder "Sammeltassen".
    Ich schenke meiner Tochter niemals etwas für die Aussteuer. Das habe ich gelernt.
     
    #7
  8. 07.01.09
    katzenbär
    Offline

    katzenbär

    ich kann mich ganz dunkel erinnern.
    Ja diese Sammeltassen - graul.
    Aber sie sind alle bei den Umzügen verschütt gegangen.
    Ganz toll waren die typischen Aussteuer - Taschentücher , die waren mit liebevoller Handarbeit umhäkelt und in so seltsamen Behältnissen drin. Ich habe noch alle - hat jemad Bedarf :)
     
    #8
  9. 07.01.09
    Hermine
    Offline

    Hermine

    Hallo Kathrin,

    nein danke, ich brauche diese Taschentücher nicht. Davon habe ich noch viele im Schrank, ganz unten. Hast du auch die Sorte mit dem Garn, das die Farbe wechselt? :rolleyes: Das war wohl mal der letzte Schrei.
     
    #9
  10. 07.01.09
    PetraGG
    Offline

    PetraGG Kreis Groß Gerau

    Eieiei....

    da fange ich von Sammeltassen...schönen Sammeltassen an und wir sind beim Graus der Aussteuer gelandet... Da könnte meine Mutter auch noch Geschichten erzählen, ich als ihre Tochter profitierte von ihren "schlechten" Erinnerungen an Bettwäsche über Bettwäsche nicht schön aber "zeitlos weiß" und bekam keine Aussteuer, sondern alles bei Bedarf...

    Aber ich bin vielleicht auch eine andere Generation (1965), die Sammeltassen und das alte Familiensilber einfach nur schön findet...

    Liebe Grüße,
    Petra
     
    #10
  11. 07.01.09
    Hermine
    Offline

    Hermine

    Hallo Petra,

    das sind keine schrecklichen Erinnerungen, sondern sie sind skuril. Die Zeit war eben so.
    Mal sehen, was meine Kinder in 20 Jahren so erzählen. Die lästern bestimmt über die Bücher, die sie bei jeder Gelegenheit von mir bekommen.
     
    #11
  12. 07.01.09
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ich hatte auch welche..hab sie aber abgegeben..
    nun hab ich nur noch Suppenschüsseln und Sossen mit Blümchen..
    aber irgendwie kein Platz um es aufzustellen.. ich hab auch so alte Küchenutensilien
    gesammelt.. Schneebesen und Kaffeemühle.. und Messbecher.. Kochlöffel.. in der
    neuen Wohnung wird da bestimmt kein Platz mehr sein..schad eigentlich.


    gruss uschi
     
    #12
  13. 07.01.09
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo ihr,

    ich hab ein Sammeltassentrauma :rolleyes:

    Zu meiner Kommunion bekam ich "nur" 32 Stück und dann noch ca. 30 Handtücher. Die Sammeltassen müssten heute noch bei meiner Stiefmutter stehen, die fand diese immer schön. Ich selbst konnte damit nicht so viel anfangen, damals nicht und heute eigentlich auch noch nicht.
     
    #13
  14. 07.01.09
    Beli
    Offline

    Beli

    Hallöchen. :hello2::hello2::hello2:
    Auch ich habe Sammeltassen zur Komunion bekommen, die sind dann aber bei meinen Eltern geblieben als ich 1964 das Haus verließ.
    Viele Jahre später fand ich dann altes Porzelan schön und fing das Sammeln an.=D Ich bekam auch einige geschenkt von Freunden, die nichts damit anfangen konnten. Habe das Sammeln aber aus Platzgründen eingestellt, da unsere Tochter und auch die Schwiegertöchter Sammeltassen entsetzlich finden :rolleyes:.
    Mein Mann und ich trinken gerne Tee aus Sammeltassen, da er schneller abkühlt.
    :wav:
     
    #14
  15. 08.01.09
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    aus alten Spitzentaschentüchern kann man gut Patchwork machen. Kissen, Gardinen, Lavendelsäckchen zum Verschenken, Tischdecken und Läufer.... Sieht klasse aus. Da der Stoff so dünn ist sollte man besser Maschinenstick- und Stopfgarn nehmen, es zieht sich leicht zusammen. Die Rückseite kann man evtl. abfüttern.
    Viele liebe Grüße
     
    #15
  16. 08.01.09
    bimali
    Offline

    bimali

    Hallo!


    Ich kenne Sammeltassen noch von meiner Oma. Wenn wir bei ihr zu Besuch waren, wurde immer daraus getrunken und ich fand das sehr schön. Wo die Tassen jetzt sind, weiß ich leider nicht, werde aber meinen Vater danach fragen. Denn meine Lieblingsstücke möchte ich gern aufheben.

    Meine Lieblingstasse war übrigens weiß mit Blümchen und der Rand des Teller war so duchbrochen, als hätte man Spitze darangehäkelt. Das war zwar unglaublich unpraktisch, weil da immer die Sahne durchgetropft ist :rolleyes:, aber ich habe das Set geliebt.


    Viele Grüße,
    Birgit
     
    #16
  17. 08.01.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo zusammen,

    also Stofftaschentücher nehme ich gerne ab, falls die jemand nicht mehr haben möchte :wave:. =D Benutze nämlich fast ausschließlich solche zum Putzen der Nase (bin ein gesunder Hund: Meine Nase ist ständig kalt und feucht! ;)). Nur wenn ich erkältet bin, greife ich zu Papiertaschentüchern...

    Und was mir noch beim Lesen aufgefallen ist: Man träumt immer von dem, was man NICHT bekommen hat. Ich musste, als ich mit 19 Jahren von zu Hause auszog, alles selbst besorgen, weil ich keine Aussteuer hatte. Aber eigentlich hatte ich dafür kein Geld (arme Studentin... :rolleyes:), also kam damals auch nur billige, hässliche Wäsche für mich in Frage... Und ein schönes Silberbesteck ist auch nicht zu verachten! =D Wie Ihr seht: Es ist - wie immer - alles eine Frage der Sichtweise! *lach*
     
    #17
  18. 08.01.09
    Lorbas
    Offline

    Lorbas

    Hallo,
    Sammeltassen gibts bei uns auch .Aber nur 2 Gedecke.Die anderen habe ich an liebe Sammlerinnen in der Familie weitergegeben. Mokkatassen habe ich aber alle behalten.Alle unterschiedlich und bei gemütlichem Schlemmen mit Freunden gibt es den Espresso nach dem Essen in diesen Tassen.
    Da freu ich mich immer richtig drauf.
    Das mit den Handtüchern,dem Silberbesteck und der weißen Bettwäsche hab ich auch mitgemacht :confused:.In dem Alter das reinste Trauma.
    Geblieben ist mir aber die Liebe zu Porzellan und Glas.Antik und neu.
    Und ganz speziell für Kaffekannen,wenn möglich mit Milchkännchen und Zuckerdose.:)
    Je mehr desto besser ;):rolleyes:


    Liebe Grüße
    Birgid
     
    #18
  19. 08.01.09
    Goldmarie
    Offline

    Goldmarie Die "Strahlemaus"-


    Hallo Birgid,

    ich hätte da noch etwas über einhundert Kaffee- und Teekannen!! Sie sind seit meinem Umzug allerdings schön in Umzugskartons verpackt und stehen im Keller. Brauchst du noch welche? :p

    Ansonsten...ein paar Sammeltassen habe ich auch und ich decke damit schon mal den Kaffeetisch. Finde ich sehr nostalgisch!
     
    #19
  20. 08.01.09
    Penny
    Offline

    Penny Archimagirus

    Hallo an Alle,
    Sammeltassen - welche geniale Idee! Ich wollte mir gerade zu meinen polnischen Kaffeebechern die passenden Frühstücksteller kaufen und war geschockt über die Preise. :-O
    Sammeltassen habe ich natürlich auch noch im Keller in einer Vitrine stehen. Und was für schöne dabei sind. Ich werde gleich in den Keller düsen und mir ein 4-er Set in die Küche holen. Das Spülen von Hand gibt mir die Zeit über vergangene Tage und Familienfeste zu denken. Meine Sammeltassen sind von meinen Groß- und Urgroßmüttern und mein absolutes Lieblingsstück ist mit Kobalt- und Golddekor. In den letzten Jahren habe ich ein - vielleicht zwei mal im Jahr mit den Teilen eine gaaaanz große Kaffeetafel (einmal im Advent) für bis zu max. 20 - 25 internationalen Damen gedeckt. Die fanden das natürlich super toll. Als Tischdecke habe ich mir weißen Dammast mit einer Spitzengardine auf dem Tisch drapiert und mit den bunten Gedecken und den vergoldeten Kaffeelöffeln und Kuchengabeln sah das wirklich edel aus. Meine Töchter lieben diese Gedecke auch und ich bin froh, daß ich sie noch nicht weitergegeben habe! Nun flitz ich in den Keller ...
    Vielen Dank für die gute Idee
     
    #20

Diese Seite empfehlen