Kennt jemand die neue Pig-Out-Diät (Viel Essen / Fressen und Hungern im Wechsel)?

Dieses Thema im Forum "Abnehmen / Diät" wurde erstellt von Marmeladenköchin, 05.09.12.

  1. 05.09.12
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    .... da soll man an einem Tag alles essen können u
    am nächsten Tag dann aber nix.. und immer so im Wechsel..??

    ich kann es mir nicht vorstellen.. dass das besser ist als alles andere..

    gruss Uschi
     
    #1
  2. 05.09.12
    Beryll
    Offline

    Beryll

    Liebe Uschi,
    :):):)

    klar, einen Tag ganz fettes Fleisch (Schweinsbraten usw.) mit viel Sosse, Pommes, Kroketten -kein Gemüse- und Süßspeisen noch und noch. Da ist dir dann am anderen Tag sooooo
    schlecht, daß du nichts mehr essen kannst. Oder?
    Grinsegruß, Beryll/Anja:rolleyes:
     
    #2
  3. 05.09.12
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    @Beryll,

    musste jetzt schon lachen.;)
    Hört sich an wie die "Bulimie-Diät", alles essen und dann vergessen den F......
    Spaß beiseite, ich hab schon mal was von einer Diät gehört, da darf man jeden 3. Tag "normal" essen. So würde angeblich der Jo-Jo- Effekt ausbleiben. Was genaueres weiß ich aber leider auch nicht.
     
    #3
  4. 05.09.12
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Mädels,

    warum fahren wir eigentlich immer auf jede neue Diätidee ab?? Außer bei denen, die wirklich gesundheitliche Probleme durch Übergewicht haben, sollten wir doch eigentlich soviel Selbstbewußtsein haben und zu unserer Figur stehen. Ich glaube, ohne Ernährungsumstellung und etwas mehr Bewegung, hilft garnichts. Es ist schade, was wir Frauen unserem Körper alles antun. Ich habe, um das mal klar zu stellen, auch so ziemlich alles durch (was damals so bekannt war), aber ich habe für mich entschieden, das ich mich wegen der Figur nicht mehr stresse. O.k. habe keinen Mann mehr für den ich evtl. "schön" aussehen nicht mehr möchte (müßte), aber ich selbst muss mich wohl fühlen. wenn die Hose zwickt brenmse ich natürlich auch, aber Diäten, egal in welcher Form, mache ich definitiv nie wieder.
     
    #4
  5. 05.09.12
    jauchzerle
    Offline

    jauchzerle

    naja, es wäre ja schon ne ganz ordentliche Umstellung wenn ich jeden zweiten Tag nichts esse. Könnte ich persönlich besser mit leben, als dauernd so wenig!
     
    #5
  6. 06.09.12
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Jauchzerle.... das ist das Problem. Der Körper ist Stoffwechselmäßig noch in der Steinzeit und da gab es tatsächlich oft nix und so musste wenn es was gab gebunkert - sprich Fettzellen anlegen - werden. So und heute haben wir eigentlich immer Überfluss, also ganz logisch was passiert bei jeder Form von Diät, wir werden langfristig immer dicker.:rolleyes::eek:
     
    #6
  7. 06.09.12
    tora
    Offline

    tora Inaktiv

    hm kenne ich nicht. Aber es hört sich nicht gesund an. Und der Jojo-effekt lass grüßen
     
    #7
  8. 06.09.12
    jauchzerle
    Offline

    jauchzerle

    schon klar, Swyma ;) träumen muss aber erlaubt bleiben
     
    #8
  9. 06.09.12
    Dobby
    Offline

    Dobby

    Ich halte davon absolut überhaupt nichts.

    Ich bin auch gerade dabei abzunehmen. Habe jetzt seit Juli 9 kg runter. Ich esse alles und zähle nur die Kalorien. Zudem habe ich meine Ernährung etwas umgestellt. Viel Vollkornprodukte, Gemüse und Salate sind jetzt an der Tagesordnung.
     
    #9
  10. 06.09.12
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    @ swyma

    Recht hast Du.

    Und mit jeder neuen Diät bringen wir unserem Körper bei, auf Dauer mit noch weniger Kalorien zu Haushalten. Der Effekt ist dann, bei halbwegs "normaler" Kalorienzufuhr wird dann jede Extrakalorie brav in die Fettdepots geschleust, um für die nächste Hungersnot gewappnet zu sein. Blöderweise kennt unser Stoffwechsel keine Diät, sondern nur Hungernot, und entsprechend verhält er sich. Deprimierend, aber leider nicht zu ändern.

    LG Margit
     
    #10
  11. 06.09.12
    francas mama
    Offline

    francas mama francas mama

  12. 06.09.12
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    #12
  13. 06.09.12
    gabydortmund
    Offline

    gabydortmund

    Hi,

    diese Methode ist aber doch nicht neu! In meiner Umschulung 1997 hat eine Bekannte das mal praktiziert, mit täglichem Jogging-Training für ca. eine halbe Stunde! Man konnte quasi zusehen, wie sie immer weniger wurde, war ganz toll der Effekt. An den Tagen, wo sie essen durfte hat sie aber auch noch aufgepasst, also sehr fettarm gekocht, keine süssigkeiten etc. Aber leider hielt das alles nur kurz an, ein paar Wochen nach der Diät sah sie wieder aus wie vorher!
     
    #13
  14. 09.09.12
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    @ Gaby

    wie vermutlich bei jeder anderen Diät auch. Auf Dauer bringts nur was, weniger zu essen und sich mehr zu bewegen. Ist zwar langwierig und mühsam, aber alles andere bringt m.E. eh nix.

    LG Margit
     
    #14
  15. 20.10.14
    kochknubbel
    Offline

    kochknubbel

    hallo, all ihr Ungläubigen.
    Ich praktiziere diese Ernährungsform Fastentage 5:2(ich möchte es nicht DIÄT nennen) seit dem 18.08.2014. Ich bin insulinpflichtige Diabetikerin und habe seit 30 Jaqhren eine DIÄT nach der anderen versucht. Ich habe mir sogar den Magen verkleinern lassen. Alles - aber auch wirklich alles, war vergebliche Mühe. Die Pfunde gingen und kamen wieder. Jetzt habe ich eine neue Erfahrung. Ich freue mich auf die "Fastentage" Ich esse gegen 18.00 Uhr ein ausgetüfteltes 500 kcal-Rezept. Die Vorbereitungen hierzu machen so viel Spaß und die Mahlzeit ist jedesmal ein Highlight. Man kann deftiges, süßes, viel oder wenig (Hauptsache nur 500 kcal) essen. Es ist einfach schön. Mein Mann macht aus gesundheitlichen guten Gründen mit. So dass wir jetzt nach 42 Jahren Ehe ein neues- gemeinsames - "Hobby" haben. Ich bin außerdem erstaunt, wie toll meine Zuckerwerte sind. Von wegen ---- 3-5 Mahlzeiten täglich. Doch selbst die könnte man sich ja über den Tag verteilt gönnen. Ich bewege mich nicht mehr als vorher. Genieße an den normal-Ess-Tagen eine kontrollierte Kalorienaufnahme und habe in dieser Zeit immerhin schon 4 Kiloabgenommen. Und das alles mit Spaß und besonderem Wohlfühleffekt.
    Also - auf dem Diät-Spielfeld kenne ich mich aus. Aber diese Ernährungsform ist für mich die optimale. Ich habe noch an keinem Tag schlechte Laune oder ein Gefühl von Unbehagen gehabt.
    Probiert es doch einfach mal aus. Man kann ja jederzeit aufhören.
    So, da ich zum ersten Mal in einem Forum schreibe, bin ich mal gespannt, wie es jetzt weitergeht. Und vor allen Dingen, wie und wo ich eine Antwort lesen kann.
    Schönen Abend noch
    kochknubbel
     
    #15
  16. 20.10.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Kochknubbel,

    freue mich für Dich, daß Du die richtige Diät/Nahrungsumstellung gefunden hast! Ich suche immer noch.:whistle:
     
    #16
  17. 20.10.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallöle,
    in unserer Verwandtschaft macht das jemand.. von Mai bis Nov 35 kg weniger..
    dann aber wenn sie es schleifen liess wieder zugenommen..!! Der Ehemann hat 19 kg
    abgenommen aber auch schon wieder zu.. wenn man eben davon abkommt -gehts wieder nach oben..
    Ich für meinen Teil bleibe bei meinem System.. da halte ich das Gewicht..die Hose passt
    noch die 5 jahr alte.. gruss uschi
     
    #17
  18. 20.10.14
    Fräulein Ingrid
    Offline

    Fräulein Ingrid

    Hallo,

    das Thema hatten wir ja nun schon öfters hier.

    Und auch schon diverse Beiträge dazu, dass das keine Diät ist, sondern eine Ernährungsumstellung.

    Und wie es bei Ernährungsumstellung den so ist, muss man die vermutlich auch den Rest seines Lebens beibehalten.

    Ich mache das seit 2,5 Jahren inklusive ausreichend und viel Sport und finde es grandios.
     
    #18
  19. 21.10.14
    kochknubbel
    Offline

    kochknubbel

    Guten Abend,
    schönen Dank für Eure Beiträge. Es ist ja nun mal so, dass wir Übergewichtigen keine "normale" Ernährung praktizieren. Alles beginnt und endet mit dem Wörtchen "ZU". Wir essen ZU fett, ZU viel, ZU süß, haben ZU wenig Disziplin, ZU wenig BewegungIch glaube, ich könnte unendlich fortfahren. ABER - das wäre ZU dämlich. Ich hatte ja schon geschrieben, ich bin Meister in Diäten. Schön viel abnehmen und beim Beenden wieder schön viel zunehmen. Da sehe ich hier eine echte Chance. Ich bin nach 9 Wochen noch an keinem Fastentag ungeduldigg oder schlecht gelaunt gewesen. Also wächst die Hoffnung, dass es sich hierbei wirklich um eine langfristige Ernährungsumstellung- und nicht um eine Diät- handelt.
    Ich werde ab und zu mal berichten, wie es denn so weiter gegangen ist.
    Schönen Abend noch
    Kochknubbel
     
    #19
  20. 22.10.14
    Putzfreak
    Offline

    Putzfreak

    Hallo

    für MICH wäre das absolut nichts :X3: und auf Dauer gesehen kann ich mir sowas noch weniger vorstellen.

    Ich habe auch schon viel probiert und habe endlich gefunden, was für MICH perfekt ist.
    • kein Abwiegen des Essens
    • kein Kalorien- oder Punktezählen
    • keine Verbote
    • Alltagstauglich
    • keine speziellen Lebensmittel notwendig
    Dies sind für mich ganz wichtige Kriterien, damit ich langfristig und zufrieden Abnehmen kann :love:

    http://lebe-leichter.com/
     
    #20

Diese Seite empfehlen