Keramikhobel

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 21.12.05.

  1. 21.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #1
  2. 21.12.05
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Netter Versuch, Eli, aber:

    NEIN!!!!!!!!!!!!!

    und noch mal NEIN!!!!!!!!!!!

    ich will keinen anderen Hobel.

    Zumindest nicht, bevor ich den jetzigen Superbörner CDTiV4 nicht so fließend im Griff habe, dass er mir das Zeug, was ich ihm zum Hobeln verfütter nicht so pefekt in Stücke börnert, wie ich mir das vorstelle.
    Saukiste, warte du nur! Den Kinder kommt die Kartoffelmöhrenpampe schon bald aus den Ohren raus, aber ich trainiere hier hartnäckig weiter. Der Börner wird irgendwann mein Gemüse ordentlich kleinkriegen, aber nicht mich!

    Wenn ich jetzt einen anderen Hobel kaufte, wäre das irgendwie wie eine Kapitulation und das kommt mal gar nicht in die Tüte.

    Ich habe den Kindern versprechen müssen, dass ich kein Möhrengemüse zur Gans mache, nur um weiter zu trainieren, denn mein noch auf Vorrat tiefgefrorener Rotkohl stammt leider aus Vorbörnerzeiten, aber im Zweifel werden wir dem dann Weihnachten den Rest geben, so dass ich gleich zwischen den Tagen neuen Rotkohl kleinbörnern kann. (Bisher habe ich das sehr schnell und problemlos mit der Brotschneidemaschine gemacht, aber das ist ja was für Anfänger, künftig wird selbstverständlich auch Kohl gebörnert).

    Obwohl ich zugeben muss, dass ich den link hochfaszinierend fand. Wo ich doch diesen akuten Messertick habe und ständig nach dem absolut ultimativen Supermesser Ausschau halte. (Nicht, dass wir davon nicht schon so 17 bis 23 Stück hätten, jeder der bei uns in der Küche aushilfsweise mal mitschnibbelt, ist immer völlig baff, wie scharf unsere Messer sind und meistens brüllt er auch sehr schnell nach einem Pflaster), aber wirklich gute Messer kann man nie genug haben.

    Vor kurzem habe ich Kai-Messer entdeckt. Davon bekommt mein LieblingsCW jetzt zwei zu Weihnachten (die gute Frau schenkt schöne Haushaltsgeräte immer ihrem Gatten, denn der freut sich schließlich, wenn sie ihm dann damit was Feines kocht) - da bin ich schon schwer gespannt, wie die schneiden werden, aber ein kurzer Testlauf vor dem Verpacken war schon sehr vielversprechend (und ansprechend blutig, ich war nämlich zu ungeschickt, das Messer verletzungsfrei wieder zurück zu packen) - aber Kyocera hört sich ja nun auch enorm gut an. Sind das nicht die, die ansonsten diesen Drucker herstellen, den die Sekretärin eindeutig ihrem Liebsten vorzieht? Vielleicht können die ihre Messer nicht bewerben, weil dann sofort die Mordkommission auf der Matte steht....

    Wie auch immer, einen weiteren Hobel wird es in diesem Haushalt erstmal nicht geben, frühestens nächstes Jahr.........

    Grüße
    anje, die jetzt erstmal neue Möhren und Kartoffeln einkaufen geht, noch ist ja nicht Heiligabend mit börnerfreiem Gemüse
     
    #2
  3. 21.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Anje,

    wusste doch, dass Du antwortest. Ich hatte mir den Zyliss und den Boerner geholt und moechte sie nieeeeee...... wieder. Zum Glueck wohne ich in einem Land, in dem man alles anstandslos umgetauscht bekommt, wenn man nicht zufrieden ist. Ich war am ueberlegen, ob ich mir diese teure Madeleine mitnehmen soll als ich die Keramiksachen sah. Der macht genau, was ich will, schoen geraedelter Gurkensalat, feiner Fenchel, duenne Kartoffelscheiben, ohne rechtslinks. Waffelmuster brauch ich auch nicht. Karotten will ich auch nicht als Julienne, sondern schoen geraspelt( kann der Hobel zwar nicht) oder eben aus dem TM.
    Jetzt kaufe ich mir noch den Sparschaeler, da meiner schon wieder stumpf ist. Und endlich mal wieder was not made in China :rolleyes:

    Liebe Gruesse,
    Elli :wink:
     
    #3
  4. 21.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hihi, mein Drucker ist von Kyocera, ich finde das reicht...
     
    #4
  5. 21.12.05
    audrey680
    Offline

    audrey680 Leseratte

    Hallo Ihr Lieben,

    was Hobel betrifft bin ich sozusagen ein unbeschriebenes Blatt =D Habe aber letzten Adventssonntag bei einer Bekannten selbstgemachte Spätzle gegessen..................! Tja und jetzt sitze ich hier und überlege ob ich mir denn dafür einen Hobel kaufen soll???? Da kam mir der Thread gerade richtig, obwohl ich keine Ahnung habe ob man mit Börner oder Kyocera soetwas zustande bringen kann???
    Bitte könnt ihr mir hier weiterhelfen???
    Danke schonmal!
    Grüsse

    Sabine
     
    #5
  6. 21.12.05
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    Hallo, Anje.

    Du hast geschrieben:
    Fast hättest du mich mit deiner Weigerung
    schon überzeugt, besonders die vielen Ausrufungszeichen waren sehr beineindruckend.

    Aber dann habe ich den oben erwähnten zeitlichen Faktor noch mal einer genaueren Betrachtung unterzogen und dabei vollkommen überraschend festgestellt, dass es bis zum neuen Jahr ja nur noch ein paar Tage ist.

    Also, wenn ich das so richtig deute, kannst du dann ja in ca 2-3 Wochen mal berichten, ob man mit einem Kyocera dann börnert oder kyocerat.

    Ich habe mal vorsichtshalber den Link erst gar nicht geöffnet, weil sonst (ich kenn mich doch) in mir kurzfristig die Erkenntnis gewachsen wäre, dass ich unbedingt einen neuen Hobel brauche. Im Übrigen werde ich unseren Weihnachtsrotkohl TN-essen. Bisher hat dieser Hobel noch immer gut funktioniert. Aber wenn ich mir das so richtig überlege, ein Hobel mit Keramikmesser.......!

    NEIN!!!!!!!!!!!!!

    und noch mal NEIN!!!!!!!!!!!
     
    #6
  7. 21.12.05
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo, Sabine,

    mit dem Börner kriegst Du auf keinen Fall Spätzle gemacht. Mit dem Kyodingsbum vermutlich auch nicht.

    Du benötigst dafür einen speziellen Spätzlehobel:

    "Spätzlehobel

    Der Spätzlehobel sieht im Wesentlichen aus, wie eine Käsereibe mit einem aufgesetzten Schlitten und funktioniert auch so. Man füllt in den Schlitten etwas Teig, legt den Hobel auf den Rand des Topfes und fährt dann den Schlitten hin und her, drückt dabei den Teig stetig etwas nach, und ganz von alleine fallen die Spätzle in den Topf.

    Leider gibt es gerade beim Spätzlehobel sehr unterschiedliche Qualitäten. Bei einigen läft der Teig zu allen Seiten heraus, nur nicht durch die vorgesehenen Löcher. Bei anderen funktioniert die Schlittenmechanik nicht besonders gut. Es gibt auch solche, bei denen man den Teig wie bei manchen Küchenmaschingen nachdrücken kann. Es empfiehlt sich auf alle Fälle nicht gerade einen billigen Hobel zu kaufen.

    Mit der Konsistent des Teiges muß man etwas rumexperimentieren, damit der Teig richtig in Wasser gehobelt wird.

    Für Knöpfle gibt es auch Hobel, die sich von denen für Spätzle in der Art der Löcher unterscheiden. Der Spätzlehobel hat auf der Unterseite schräge Zapfen abstehen. "

    Schau auch selber noch mal hier:

    http://www.spaetzle.de/werkzeuge.html
     
    #7
  8. 21.12.05
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Ohhh Mist!

    Und ich dachte, das merkt keiner. War mein ganz privates, klitzekleines Hintertürchen, nur für den Fall, dass........

    aber nein, ich werde standhaft bleiben.

    Schon allein aus Mißgunst - ich gönne Euch einfach den nächsten Katastrophenbericht über meine misslungenen Kyocerarierversuche nicht. Ihr lacht ja doch nur immer, statt dass mich mal jemand gründlich bemitleidet. Ich kann schließlich nichts für meine unbeherrschte Kaufwut und die daraus resultierenden, typischen Mülltonnenergebnisse.

    Und wenn mal was einwandfrei von mir gehandhabt werden kann, dann finden alle die Erzeugnisse nur überflüssig. Mit meinem Spirali beispielsweise konnte ich spontan und absolut fehlerfrei umgehen - aber als ich ihn totenstolz auf dem Ruhrgebietshexentreffen vorführte, haben alle nur über meine 7m langen Rettichspiralen gegrinst.
    Ich weiß ja auch nicht, wofür man sie braucht, aber sie sehen affenstark aus und bringen ganz klar Stimmung auf jede Party. Wettessen z.B. - mehrere Paare treten gegeneinander an, stellen sich in 7m Abystand auf und beginnen alle gleichzeitig ihre Rettichspirale zu essen (ohne Hände natürlich) - und wer sich als erster knutscht, hat gewonnen. Aber noch nicht mal Rinna wollte mitmachen, sie hatte wahrscheinlich zuviel Angst, dass sie mich nachher knutschen müsste - okay, kann ich auch wieder verstehen.

    Also, ich werde verzweifelt versuchen, diesem Keramikhobel zu widerstehen, am besten wäre es, wenn jemand diesen link deaktivieren würde. Könnte das nicht einer der Moderatoren?

    Grüße
    anje, völlig ausgelastet mit ihrem Börnerhobel
     
    #8
  9. 21.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    *grins*

    Könnte ich, liebe Anje -aber worüber lache ich dann im Januar????? :lol:

    Laß das mal ruhig auf Dich wirken....vielleicht für Borkum???? Da hast Du doch noch keinen wirklich schönen Hobel, oder????? 8-)
     
    #9
  10. 21.12.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Sabine,

    ich hab nene Spätzlehobel, aber den hab ich ausgemustert, denn ich hab auf einer Messer mal soe einen Spätzle-Profi gesehen da geht das viel einfacher, vor allen Dingen das reinigen

    hier mal ein Link damit du dir vorestellen kannst wie sowas aussieht
    http://cgi.ebay.de/Spaetzle-Profi-S...427226971QQcategoryZ34380QQrdZ1QQcmdZViewItem


    Gibts übrigens auch aus Kunststoff.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #10
  11. 21.12.05
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo, Pippilotta,

    also wenn schon Spätzle-Diskussion, dann bitte ausgiebig: :wink:

    "Spätzlesieb

    Das Spätzlesieb ist ein planes rundes Stück Plastik oder Metall, mit hochgezogenem Rand, welches in etwa die Größe eines Topfdeckels hat. In die kreisrunde Fläche sind Löcher vom Durchmesser eines Stiftes gestanzt (daher auch der Name). Außerdem beötigt man noch einen Schaber aus Holz oder Metall, der in der Regel dem Gerät beigelegt ist.

    Das Wasser wird im Topf zum Kochen gebracht. Anschließend wird das Spätzlesieb wie ein Deckel auf den Topfrand gelegt. Man gibt eine größere Menge Teig auf das Sieb und schabt es diesen dann mit dem Schaber durch die Löcher.

    Wie üblich sind die Spätzle fertig, wenn sie an die Wasseroberfläche kommen. Die Form der Spätzle, die mit dem Sieb produziert werden, erinnert aber eher an Knöpfle (s. dazu Wissenswertes). Es ist also nicht verwunderlich, daß Knöpfle in der Regel mit einem Knöpflesieb hergestellt werden. "
     
    #11
  12. 21.12.05
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Ich hätte so ein Spätzlesieb abzugeben, neu gekauft, nach dem 1. Versuch war ich fast versucht ihn in den Müll zu schmeisen.

    So ein Mist, für teuer Geld gekauft (ja, ja die Küchenfreaks) und so was von unzufreiden, habe wohl das Schwabengen, muß weiterhin Spätzle schaben...

    Ich kann es nicht und es war deutlich mehr Sauerei als bei der sonstigen Spätzleerstellung.
     
    #12
  13. 21.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,

    nach dem Link von Dorilys gibt es bei mir dann also immer " Faule-Weiber-Spaetzle". Ich habe die aus Kunststoff, die geht leicht zu reinigen.
    Man kann in der auch gut Kartoffelschnee machen. Nur Spagettieis rausdruecken ist ein bischen schwer.

    @ Anje,
    stell lieber Deinen Boerner ins Ferienhaus. Uebrigens habe ich gerade meinen Philip Stark Gemueseschaeler in den Muelleimer geworfen und mir den Keramikschaeler geholt. Ist auch 'ne gute Geschenkidee.

    Liebe Gruesse,
    Elli :wink:
     
    #13
  14. 22.12.05
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Wem sollte ich den schenken?

    Ich selber brauche keinen. - Gemüseschäler meine ich, wenn es das gleiche ist, was hier landläufig als Kartoffel- oder auch Sparschäler bekannt ist.
    Ich habe nämlich seit neuestem nicht nur einen supertuperguten, sondern derer zwei.
    Ich habe nämlich die von Kitchenaid.

    Sparschäler selber habe ich ca. 17 (und nicht, wie Rinna in irgendeinem anderen thread völlig unqualifiziert bemerkte, 86). Aber von allen 17 liebe ich den von Kitchenaid am meisten. Und zum Glück nur ich, der Rest der Familie findet das Ding unmöglich und nimmt einen der anderen 16.
    Der von Kitchenaid hat nämlich einen Griff von ca. 3cm Durchmesser.
    Gewöhnungsbedürftig - zugegeben - aber für meine Hände absolut perfekt.
    Ich hatte jahrelang das Problem, dass ich beim Kartoffelschälen einen Krampf in der Hand bekam, wenn ich mehr als 1kg Kartoffeln schälte. (Was in einem größeren potatoeaddict-Haushalt regelmäßig der Fall ist).

    Mit diesem Monsterschäler von kitchenaid ist das vorbei. (habe ich vor 2 Jahren zu Weihnachten bekommen) Ich denke, damit könnte ich 2 Zentner Kartoffeln schälen und anschließend immer noch den Hummelflug auf dem Klavier spielen (wenn ich den fehlherfrei könnte...)

    Und weil ich dieses Teil so unendlich liebe, wollte ich natürlich dringend einen 2. für das Ferienhaus haben.
    Das Problem dabei war nur, dass es die Dinger in Deutschland nicht zu kaufen gibt und der edle Schenker des 1. Teiles kein 2. Teil besorgen kann.
    In Deutschland bekommt man sie als Draufgabe, wenn man eine ganze Kitchenaid-Maschine kauft. Aber einzeln kriegt man sie gar nicht. Unmöglich (habe ich probiert.)
    Ich war soweit, dass ich den Kauf einer völlig überflüssigen Kitchenaidmaschine erwog, nur um an einen 2. Sparschäler zu kommen, wurde aber noch gebremst, von dem nicht unwesentlichen Kostenfaktor. (Knapp 400€ für einen Sparschäler ist dann doch schon etwas viel, denn die Maschine dazu ist völlig nutzlos, wenn man einen TM hat.)

    Bis ich erfolgreich einen bei ebay ergatterte.
    Ich sage jetzt nicht, was ich dafür bezahlt habe, ich habe mich gewaltig geschämt, aber was sein muss, muss sein, und dieser Kartoffelschäler ist eben genau perfekt für mich. Leider gab es ihn nicht einzeln, sondern nur als Set zusamen mit 4 weiteren überaus nützlich Küchenhelfern (die ich alle nicht brauchte, aber jetzt stolz besitze), und der Geamtpreis geteilt durch 5 ist gar nicht mal soooo schlimm. Schlimm ist nur, dass ich leider für den gleichen Preis dann auch einen Teigschaber, einen Eisportionierer und ähnlich wichtige Dinge erworben habe.....

    Egal, ist bereits gekauft und geliefert und heißt damit, dass ich Keramiksparschälern, auch wenn sie von einem berühmten Druckerhersteller vertrieben werden, ziemlich immun gegenüberstehe. (vor allem wesentlich immuner als Keramikhobeln, die ich zwar auch nicht brauche, wo ich aber noch keinen vergleichbaren Frieden mit dem jetzigen Hobel geschlossen habe.)

    Für heute bin ich eh kuriert, denn mein überaus gehasster LiebingsCW hat mir vorhin mal wieder den Elektroluxstaubsaugerkauf (von vor 7 Jahren) unter die Nase gerieben,aber das ist eine völlig andere Geschichte, führt aber immer wieder dazu, dass ich meine sonstige Kauflust spontan auf 0 herunterfahre.

    Grüße
    anje, jedweden allfälligen Anschaffungen gegenüber kurzfristig völlig gefeit
     
    #14
  15. 22.12.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Dorilys,

    nicht böse sein, ich war leider etwas in Eile, sonst hätte ich mich schon ausführlicher darüber ausgelassen. Ich bin ganz ehrlich handgeschabte Spätzle krieg ich einfach nicht hin, da sind bei uns alle verhungert bis ich die fertig hab. Also hab ich seit vielen Jahren so einen Spätzlehobel (ja ich weiß Knöpflehobel, aber bei uns gibts auch die fertigen Spätzle nur als Knöpfle zu kaufen (heißen aber trotzdem "Spätzle") :roll: , von daher seh ich das nicht so eng :wink: ). Jedsmal hab ich mich furchtbar über den Abwasch desselben aufgeregt, von daher gabs nicht so oft Spätzle ääääh Knöpfle. Dann hab ich doch vor ein oder zei Jahren auf einer Regionalmesse bei uns einen Stand entdeckt die so einen Spätzle-Profi angeboten haben, das sah wirlich super einfach aus, daher durfte er sofort mit uns die Heimreise antreten. Also ich muß sagen ich komm auch zuhause super damit zurecht, anschließend nur kurz mit kaltem Wasser gespült und gut ists. Seitdem sind Jaques und der Spätzle-Profi ein super eingespieltes Team :p.

    Und eigentlich wollte ich ja Sabine in der Kürze meines Beitrages nur darauf hinweisen, daß es außer einem Spätzlehobel (Knöpflehobel? :-O ), ich kenn den einfach nur als Spätzlehobel) auch noch andere Varianten gibt.


    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #15
  16. 22.12.05
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo, Annemarie,

    ich bin auch nicht der Spätzlespezialist. Bin auch keine Schwäbin und Spätzle vom Brett für mehr Leute als für mich ist auch abendfüllend.

    Ich habe mir vor geraumer Zeit eine Spätzlepresse geleistet ( :oops: ), aber noch nie! ausprobiert :oops: :oops: :oops:

    Und meine tollen Kenntnisse der diversen Spätzlehobelarten, -Pressen, usw. habe ich beim Googeln erworben. Also bitte kein Neid. :wink:
     
    #16
  17. 22.12.05
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    Hallo ihr Spätzleproduzenten, habe auch schon diverse Hobel, drücker u.ä. probiert-wir haben eine regelrechte Versuchsreihe gemacht!Fazit: ich komme am besten mit der Presse klar.Die Spätzle-Hex(heißt so!!)ist auch gut, passt aber nicht auf den Rand meiner AMC-Töpfe...Aber nach 10Wochenenden mit Wildschweinbraten und Spätzle wars dann genug!
    Frohes Schaben weiterhin Meli
     
    #17
  18. 22.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Die sieht aber interessant aus, vor allem, mit den verschiedenen Einsätzen.
     
    #18
  19. 22.12.05
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu,
    ich besitze seit ca. 2 Jahren eine superduper-Spätzlepresse namens
    Spätzle-Schwob, guckt Ihr hier:
    http://www.loewen-urbach.de/spaetzlemaschine_spaetzlepresse.html

    War zwar teuer, aber ist genialst! Spätzle werden supi, gehen total einfach und sauber ist dat Ding auch schnell.

    Zu der Hobel-Sache kann ich nix sagen - ich börnere noch, sogar noch mit einem alten Börner, aber ich hab auch nicht so hohe Ansprüche an die paar Sachen, die sich nicht tm-en lassen (Kohl z.B. wird außer für die Krautfleckerl, die ich vor kurzem kennenlernen durfte, nur ge-tm-t.)

    Aber so ein ordentlicher Sparschäler...hmmm...

    LG
    Jerry
     
    #19
  20. 22.12.05
    audrey680
    Offline

    audrey680 Leseratte

    Hallo zusammen,

    danke für Eure Antworten

    @Annemarie - dieses Sieb hatte ich auch schon bei Ebay gesehen und fand es insofern ganz praktisch, weil es nicht so viel Platz wegnimmt.....

    @dorilys - der Link war klasse - entscheide mich eindeutig für "Faule Weiber Spätzle"

    Jetzt werde ich mir erstmal den Hobel von der Bekannten, die die Spätzle letzte Woche produziert hat ausleihen und dann schauen wir weiter! Ich bin sowieso nicht so mutig, wie hier einige, ausgerechnet Heiligabend mit Versuchen zu starten!
    Danke an euch alle - habe wieder eine Menge gelernt - mittlerweile, man glaubt es kaum, fragt mich sogar meine Mutter ab und an, wie ich dieses oder jenes koche =D

    Liebe Grüsse

    Sabine
     
    #20

Diese Seite empfehlen