Kernölgugelhupf

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von LaToya, 07.10.12.

  1. 07.10.12
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo,

    zwar hab ich (immer noch) keine Gugelhupfform, aber dieser leckere, nussig schmeckende Kuchen gelingt auch in anderen Formen :rolleyes: Die grüne Farbe verspricht sowieso einen Hingucker und würde sicher auch einen tollen Halloweenkuchen oder evtl. Muffins abgeben.


    50 g Kürbiskerne
    4 Eier, getrennt
    ein paar Spritzer Zitronensaft
    180 g Zucker
    1 TL http://www.wunderkessel.de/forum/so...mischungen/65749-haferls-vanillezucker-2.html
    130 g lauwarmes Wasser
    120 g Kürbiskernöl
    1 Prise Salz
    280 g Mehl
    1/2 Päckchen Backpulver

    Zunächst die Kürbiskerne in einer Stahlpfanne trocken anrösten, bis sie zu springen beginnen - wie bei Popcorn. Während dem Rösten immer wieder mal umrühren.

    In der Zwischenzeit den Schmetterling einsetzen, die Eier trennen und die Eiweiß mit dem Zitronensaft (ich nahm den aus der Flasche) 2 min./St. 4 steif schlagen, umfüllen. In dem nicht ausgespülten Topf die angerösteten Kürbiskerne 5 sec/St. 4 kurz schreddern und ebenfalls umfüllen.

    Die Eigelb mit Zucker, Vanillezucker und Salz 3 1/2 min./St. 4 schlagen (Topf muss vorher nicht gespült werden) und dabei langsam Wasser und Öl zulaufen lassen.
    Dann das Mehl einwiegen sowie Backpulver und die Hälfte der zerkleinerten Kürbiskerne zugeben, 20 sec./St. 4.
    Das geschlagene Eiweiß löffelweise durch die Deckelöffnung zum Teig geben und bei St. 3 unterheben lassen. Mit dem Spatel mithelfen und evtl. noch per Hand nacharbeiten.

    Eine Kuchenform leicht buttern und mit den restlichen Kürbiskernen ausstreuen. Den Teig einfüllen und glatt streichen.
    Bei 180° C ca. 50-60- Min. backen - Stäbchenprobe machen.

    Den Kuchen nach dem Backen sofort aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben oder evtl. mit Schokoguß überziehen.

    Gutes Gelingen!
     
    #1
  2. 07.10.12
    elvo
    Offline

    elvo

    Hallo La Toya,
    das sieht ja interessant aus;), schmeckt der Kuchen eher nussig? Egal, der wird nächste Woche probiert:).
    LG Ellen
     
    #2
  3. 07.10.12
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo Ellen,

    ja, der Kuchen schmeckt nussig. Zum einen vom Öl her und zum anderen von den gerösteten Kernen. Diese sind übrigens besonders lecker beim Draufbeißen :rolleyes: Schön, dass du ihn testen willst!

    Ist mal ein etwas anderer Kuchen. Auf meinem Bild kommt leider die grüne Farbe nicht so raus - hatte mit dem Handy fotografiert.
     
    #3
  4. 07.10.12
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    Hallo LaToya :p

    ich kam ja heute in den Genuss diesen Kuchen zu probieren...und der schmeckt echt lecker,ich danke dir für das tolle Rezept...mach weiter so..freu mich über neue Rezepte von dir.
    :sunny::sunny::sunny::sunny::sunny: für dich.
    Gute Nacht.
     
    #4
  5. 08.10.12
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo Evi,

    danke für deine positive Rückmeldung und deine Sternderl :cool: für diesen Nicht-alle-Tage-Kuchen!

    Mich hat daran besonders gereizt, mal einen "gesunden" Rührkuchen ohne Butter/Margarine zu haben. Wenn man liest, was das Kürbiskernöl alles im Körper bewirken kann, ist es schon schade, dass man es eigentlich nur tröpfchenweise über den Salat gibt :rolleyes:
     
    #5

Diese Seite empfehlen