Kichererbsenbällchen

Dieses Thema im Forum "Beilagen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Capellotti, 21.05.08.

  1. 21.05.08
    Capellotti
    Offline

    Capellotti

    Hallo Zusammen,
    ich will mich mal an mein erstes Rezept wagen und hoffe es klappt und schmeckt Euch... WW-Punkte kann ich Euch leider nicht nennen, aber es ist fettarm und hat einen niedrigen GI.

    1 mittelgroße Zwiebel
    1 Zehe Knoblauch (oder mehr nach Geschmack und Terminkalender)
    1 Dose Kichererbsen (400g), abgetropft
    2 Scheiben Vollkornbrot, grob zerpflückt
    2 EL Petersilie
    frischer Koriander (wer es mag, ich finde der schmeckt nach Spüllappen:mad:), ich habe einfach getrockneten genommen
    2 TL gemahlener Kreuzkümmel
    1 Ei
    Chili nach belieben

    Als erstes die Zwiebel, Knoblauch und die Petersilie auf Sicht fein hacken, das Brot dazu tun und zerkleinern. Dann den Rest dazu tun und alles auf Stufe 5-6 ca. 20 sec. schreddern, es sollte eine einheitliche Masse werden.

    Mit nassen Händen kleine Bällchen formen (1 1/2 EL pro Stück) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ca. 30 Min. im vorgeheizten Backofen bei 180° backen.
    Dazu paßt ein Salat und ein Kräuterquark oder ähnliches als Dip, sonst ist es etwas trocken.

    3 Stück haben ca 135 kcal, 3g Fett und 19g KH

    Guten Appetit,

    Angelika
     
    #1
  2. 21.05.08
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    AW: Kichererbsenbällchen

    Hallo Angelika,

    das hört sich lecker an, Rezept habe ich mir gespeichert.
    Hebe es mir allerdings auf, wenn mal bei keinem von uns "Außer-Haus-Termine" anstehen;), man weiß ja nie welchen geruchsempfindlichen Nasen man begegnet:p!

    Liebe Grüße
    Lumpine
     
    #2
  3. 22.05.08
    Capellotti
    Offline

    Capellotti

    AW: Kichererbsenbällchen

    Hallo Lumpine,
    uns hat es echt gut geschmeckt und der Knoblauch war auch gar nicht so schlimm, allerdings hatte ich die Schärft meiner Chilischoten unterschätzt und es war doch ein wenig sehr scharf :blob6:, aber lecker! Die Chilis lagen sehr lange ungenutzt im Gewürzschrank, ich wußte nie, was ich damit anfangen sollte, weil es ganze Schoten sind. Aber dank des Wunderkessels ist die Zerkleinerung ja kein Problem mehr.
    LG,
    Angelika
     
    #3
  4. 22.05.08
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    AW: Kichererbsenbällchen

    Hallo capellotti,

    Danke für dieses schöne Rezept. So ein Essen liebe ich speziell für den Sommer.
    Mit Kräuterquark und Salat so richtig nach meinem Geschmack.
     
    #4
  5. 22.05.08
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Kichererbsenbällchen

    Hallo capelotti,

    das hört sich an wie Falafel. Die hab ich schon lange nicht mehr gemacht, weil sie ja eigentlich frittiert werden und ich keine Fritteuse mehr habe - aber auf die Idee mit dem Backofen wäre ich nicht gekommen.

    Auf jeden Fall wieder ein Rezept zum nachahmen (allerdings werde ich die Kichererbsen frisch kochen - geht im TM ja auch wunderbar)!
     
    #5
  6. 22.05.08
    Capellotti
    Offline

    Capellotti

    Hallo natur-pur,
    Du hast Recht, im Grunde sind es Falafel und die Idee, sie im Backofen zu machen stammt aus einem Diät-Kochbuch. Aber es schmeckt auch so und spart jede Menge Fett. Aber wahrscheinlich wären sie aus der Friteuse noch leckerer, aber da ich keine habe, werde ich auch nicht in Versuchung geführt.
    LG,
    Angelika

    Hallo Uschihexe,
    ich finde auch, dass es nach Sommer schmeckt und mein Lieblingssalat dazu ist Gurke-Tomate-Olive oder ähnlich knackig-saftiges.
    LG,
    Angelika
     
    #6

Diese Seite empfehlen