Kind reitet, welche Unfallversicherung habt ihr

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von meta, 28.02.12.

  1. 28.02.12
    meta
    Offline

    meta die möchte gern Hexe

    Hallo ihr lieben,
    meine fast 11 jährige tochter reitet schon seit ihren 4 Lebensjahr.
    Leider zieht unsere Reitlehrerin weg, und hält auf ihren Hof noch einige Pferde.
    Einige Jugendliche wollen sich darum kümmern, das die Kinder noch Reiten können. Jetzt würde ich mein Kind aber lieber Versichern wollen, da mich die Reitlehrerin darauf hingewiesen hat.
    Wer kann mir Unfallversicherungen empfehlen. Habe heute schon geguckt, aber ich komme da einfach nicht weiter, weil ich
    1 Nichts weiß, was wichtig ist,
    2. Habe ich gelesen, das nicht alles abgesichert ist warum?
    3. Mit welchen Kosten muß ich rechnen ?
    Danke für eure mühe.
     
    #1
  2. 28.02.12
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Birgit,

    hier
    kannst du nachlesen, was die gesetzliche Unfallversicherung für Kinder leistet.
    Da reiten nicht unbedingt zu den ungefährlichen Sportarten gehört (ich weiß, wovon ich schreibe :rolleyes:) könntest du dir bei verschiedenen Versicherern ein Angebot für eine private Unfallversicherung erstellen lassen.
    Lass dir genau erklären, was in welchem Umfang abgedeckt ist, dann kannst du danach in Ruhe über das entsprechende Angebot entscheiden.
    Ich will keineswegs den Teufel an die Wand malen, aber im Falle einer dauerhaften Schädigung durch Unfall leistet die gesetzliche Unfallversicherung eben nur eine bestimmte Grundabdeckung und dann kann eine private Unfall zumindest den finanziellen Beitrag zu einer optimalen Versorgung leisten.

    Viele Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #2
  3. 28.02.12
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Hallo CoffeeCat,
    die gesetzliche Unfallversicherung leistet bei Freizeitunfällen gar nicht, sie tritt nur dann ein, wenn der Unfall in der Schule (da die Tochter von meta 11 Jahre alt ist fällt Kita wohl weg) oder auf dem direkten Weg dorthin oder von der Schule nach Hause. Außerdem zahlt sie bei Unfällen die während einer Schulveranstaltung passieren.
     
    #3
  4. 28.02.12
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Ute,

    das habe ich doch mit dem Link hinterlegt ..... :confused:
    Und was eine etwaige dauerhafte Schädigung anbelangt (das habe ich nicht nur auf die Freizeit bezogen), wenn auf den versicherten Wegen was passiert, dann greift die Grundabsicherung ... das ist ja nicht falsch oder was meinst du konkret?

    viele Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #4
  5. 28.02.12
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Hallo CoffeeCat,
    dann habe ich dich nur falsch verstanden. Du hast natürlich Recht, dass man bei dauerhafter Schädigung abgesichert sein sollte.
     
    #5

Diese Seite empfehlen