Kirsch-Glühwein-Gelee aus frischen Sauerkirschen

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: süß" wurde erstellt von elisa, 28.07.06.

  1. 28.07.06
    elisa
    Offline

    elisa

    Kirsch-Glühwein-Gelee

    500ml Kirschsaft selbst hergestellt aus Sauerkirschen

    300ml Rotwein

    Glühweingewürz (3 Beutel, ich hab offenes genommen)

    1 Schnapsglas Rum

    1 kg Gelierzucker (1:1)


    Zunächst habe ich die Kirschen im TM 21 entsaftet.
    Ca. 150 ml Wasser in den Topf geben. Gareinsatz einhängen und diesen mit Sauerkirschen füllen. Habe die kirschen nicht entsteint.
    Ca. 15 Minuten auf Garaufsatz kochen lassen. Dann habe ich die Kirschen noch mit dem Kartoffelstampfer etwas durch das Sieb gedrückt. Das Ganze hat bei mir etwa 500ml Kirschsaft ergeben.
    Das Glühweingewürz habe ich gleich mit den Kirschen mitgekocht.
    Den fertigen Saft durch ein Sieb seihen und wieder in den TM füllen.
    Rotwein, Rum, Gelierzucker dazu und ca. 12 Min. auf 100 °C zu Gelee kochen.
    Gelierprobe machen!

    In heiß ausgespülte Twist-off Gläser füllen, Deckel drauf und das Ganze abkühlen lassen.

    Ich werde das Gelee noch bis zum Herbst aufheben, wenn´s nicht mehr so heiß ist. Aber probiert haben wir natürlich schon:rolleyes: und es für sehr lecker befunden.

    Liebe Grüße
    Elisa
     
    #1
  2. 02.08.06
    Sumsebienchen
    Offline

    Sumsebienchen

    AW: Kirsch-Glühwein-Gelee aus frischen Sauerkirschen

    Hallo Zusammen
    kann man Sauerkirschen eigentlich auch gut einfrieren? :rolleyes:
     
    #2
  3. 03.08.06
    Sumsebienchen
    Offline

    Sumsebienchen

    AW: Kirsch-Glühwein-Gelee aus frischen Sauerkirschen

    Hallo
    kann mir denn keiner helfen, ob man Sauerkirschen einfrieren kann? Dann hätte ich noch eine Frage zu der Marmelade!Die hört sich sehr lecker an. Nur würde ich gerne die ganzen Kirschen verwenden und nicht nur aus dem Saft.Weiß aber leider nicht wenn ich die ganzen Kirschen nehme wieviel Glühwein ich dann noch dazu tun kann.Da ich heute Sauerkirschen bekomme wäre es nett wenn mir jemand einen Tip geben kann.
     
    #3
  4. 03.08.06
    elisa
    Offline

    elisa

    AW: Kirsch-Glühwein-Gelee aus frischen Sauerkirschen

    Hallo Biene,

    Vor Jahren mal habe ich die Sauerkirschen eingefroren, allerdings mit Stein und hab sie dann auch mit Stein zum Backen weiterverwendet.

    Zu Deiner Frage wegen der Marmelade. Ich denke das geht genauso mit entsteinten Kirschen. Ich würde eben statt Saft dann 500g Kirschen verwenden.
    Vielleicht sogar 600 oder 700g.
    Wichtig ist das du beim Gelierzucker 1:1 nicht mehr als insgesamt 1kg Früchte bzw. Früchte und Wein nimmst.

    Beim Gelee wird meist etwas weniger genommen, damit es gut geliert.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bischen weiterhelfen.

    Liebe Grüße
    Elisa
     
    #4
  5. 03.08.06
    Pustefix-Erika
    Offline

    Pustefix-Erika WK-Rezeptetopf

    AW: Kirsch-Glühwein-Gelee aus frischen Sauerkirschen

    Hallo Biene,=D

    natürlich kannst du die Sauerkirschen einfrieren. Zum späteren Konfitürekochen oder für Kuchen.
    Wenn Du die Sauerkirschen mit dem Gelierzucker und den Gewürzen in einer Schüssel mal für 30 Min. oder 1 Std. ruhen lässt, bildet sich auch noch mehr Saft.
    Dann abwiegen und im TM kochen mit Linkslauf, dann bleiben die Kirschen stückig.
    Ich gebe immer noch etwas Zitronensäure hinzu.;)

    Viel Spass beim Konfitüre kochen

    wünscht Erika
     
    #5
  6. 03.08.06
    Sumsebienchen
    Offline

    Sumsebienchen

    AW: Kirsch-Glühwein-Gelee aus frischen Sauerkirschen

    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!
    Ich würde kein Glühweingewürz nehmen da ich noch soviel Glühwein übrig habe. Nur leider weiß ich nicht wieviel ich auf 500g Kirschen nehmen soll. Nicht das die Marmelade zu flüssig oder sogar nicht fest wird.Das mit dem ziehen lassen hört sich schon ganz gut an, nur wieviel Glühwein dann!!????
     
    #6
  7. 03.08.06
    Pustefix-Erika
    Offline

    Pustefix-Erika WK-Rezeptetopf

    AW: Kirsch-Glühwein-Gelee aus frischen Sauerkirschen

    Hallo Biene,
    sorry, dass ich darauf nicht so genau geantwortet habe.
    Ich würde halbe halbe machen, Früchte zu Glühwein.
    Dann hast Du von den Stückchen her eine gute Mischung.;)

    Gruss Erika
     
    #7
  8. 03.08.06
    Sumsebienchen
    Offline

    Sumsebienchen

    AW: Kirsch-Glühwein-Gelee aus frischen Sauerkirschen

    Danke das werde ich heute Abend gleich ausprobieren! ;) ;) ;)
     
    #8
  9. 04.08.06
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    AW: Kirsch-Glühwein-Gelee aus frischen Sauerkirschen

    Hallo Elisa,

    hab fast das gleiche schon mit Zwetschgen (als Marmelade) gemacht, noch etwas Lebkuchengewürz mit rein und hatte eine super Weihnachtsmarmelade - auch klasse als "Mitbringsel"!
     
    #9

Diese Seite empfehlen