kleiner Kater und offene Treppe :(

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Muggi, 26.12.11.

  1. 26.12.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo an alle,

    also unser kleiner heiliger Birma Kater ist 15 Wochen alt und seit ca. 3 Wochen bei uns!
    Wir haben ein Reihenhäuschen mit offener Holztreppe und die kostet mich den letzten Nerv!!!

    Ich habe versucht ihn langsam, im Keller angefangen, an die offenen Stufen zu gewöhnen. Ich hatte zwar immer einen Herzschlag bis zum Hals,
    aber es hat schon einigermaßen geklappt.
    Bis er mir letzte Woche von der Treppe zum ersten Stock bis in den Keller runtergeknallt ist :-O
    Er saß unten und hat immer geschluckt und kleine Bluttröpfchen genossen :-( :-( :-(

    Natürlich bin ich sofort mit ihm zum Tierarzt, der ihn gründlich untersuchte und meinte es wäre wahrscheinlich eine Gehirnerschütterung und Nasenbluten.
    Gott sei Dank ist nix noch schlimmeres passiert!
    Es geht ihm wieder gut, aber die blöde Treppe macht mich echt fertig. Ich habe ihn nicht mehr draufgelassen. Heute habe ich mit meiner Tochter
    versucht mit Netz die gefährlichsten Stellen, wo er immer rüber zu Handlauf will u.s.w. zu sichern.
    Danach haben wir ihn wieder versuchen lassen hochzusteigen, aber meine Tochter hat sofort die Krise bekommen, wenn er sich nur ein wenig nach hinten lehnt, der kapiert einfach nicht, dass da hinter den Stufen nix ist.
    Vor lauter Panik haben wir das Unterfangen gleich abgebrochen.
    Bin echt ratlos wie das in Zukunft gehen soll :-( :-( :-(
     
    #1
  2. 26.12.11
    mix it
    Offline

    mix it

    Hallo Muggi,

    dann macht die Treppe zu. Ich glaube im guten Baumarkt gibt es solche Bretter schon fertig zu kaufen. Ansonsten, zusägen lassen.
    Da hat man ja sonst keine ruhige Minute mehr, weil immer im Hinterkopf ist, dass das Tierchen sich verletzt. :rolleyes:
     
    #2
  3. 26.12.11
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Muggi,

    vielleicht könnte man ja ein Katzennetz unter die Stufen spannen, wenn er dann abrutschen würde hängt er wenigstens nur im Netz und fällt nicht durch. Irgendwann wird er ja auch mal lernen müssen wie er die Treppe nutzt ohne durchzupurzeln
     
    #3
  4. 26.12.11
    alpaka
    Offline

    alpaka

    Hallo,
    ich denke auch, dass ein Netz nicht schlecht wäre.Er wird das bestimmt bald lernen.Wir haben auch eine offene Treppe und es hat nicht lange gedauert bis sie es kapiert hatten,dass man da runterfällt.Drück dir die Daumen dass nichts mehr passiert.
     
    #4
  5. 26.12.11
    Krümelgrete
    Offline

    Krümelgrete

    Hmmm, wir haben auch eine offene Treppe und die war für unsere Vierbeiner (Miezekatze, Chihuahua-Mix) nie ein Problem. Allerdings war die Katze schon "groß", als wir hier eingezogen sind.
    Ich denke, eure kleine Mieze wird es auch lernen.... bis dahin würde ich ein Netz empfehlen.
     
    #5
  6. 26.12.11
    Donnarosa
    Offline

    Donnarosa

    Hallo,

    wenns im Keller nicht stört, legt einfach ne alte Matratze hin. Der Felltiger fällt dann weicher und sie sind ja eh hart im Nehmen.
    Und irgendwann lernts er auch.:confused:
     
    #6
  7. 26.12.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    wir haben bei unseren beiden Stubentigern auch mit einem Netzstoff die offene Treppe gesichert. Einfach oben und unten den Netzstoff mit Kabellitzen an der obersten und untersten Treppenstufe sichern (wir hatten drei oder 4 Kabelbinder) und das gleiche Spiel am offenen Handlauf. Unser Kater ist vom obersten Stockwerk drei Etagen runtergefallen, als er von einer auf die andere Treppenseite durch den Handlauf springen wollte. Er hat sich dabei die Hüfte ausgekugelt und das war für uns alle eine Lehre. Den Aufgang ins obere Stockwerk haben wir mit einem ganz dichten Holzgitter gesichert.
     
    #7
  8. 26.12.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    unser Katerchen ist mit 12 Wochen bei uns eingezogen und die Kiddies haben auch jedesmal,
    wenn sich der Kleine der offenen Treppe genähert hat, die Krise bekommen......

    Innerhalb 3 Tagen ist er die Treppen in einem Affenzahn rauf und runtergerast und er lauert auch gerne zwischen den Stufen und spielt dort. :rolleyes:
    Bis heute ist nix passiert - Katzen sind lernfähig. ;)

    Never hätt ich das Haus mit irgendwelchen Netzen verschandelt. :cool:
     
    #8
  9. 26.12.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Tja, das hätte ich bis zu dem Treppensturz von unserem Kater auch gesagt...aber den Pflatscher höre ich heute noch und das Schreien von dem Viechle auch. Es ist ja auch nicht bis zum St. Nimmerleinstag - nach einigen Wochen war der Kater an die Treppe gewohnt und unser Treppenhaus nicht mehr "verschandelt"....wobei das Netz fast nicht wahrnehmbar ist...:cool:
     
    #9
  10. 26.12.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo Susasan,
    was war das denn für ein Netzstoff?
     
    #10
  11. 26.12.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Muggi,
    wir haben so ein weißes Moskitonetz zerschnitten und für eine längere Bahn zusammengenäht. Bei Ebay findest du aber auch recht günstig diesen Tüllstoff auf Rollen. Es ist ja nur für eine kurze Zeit - dann kann man es wieder entfernen. Aber so lange es notwendig ist, schont es deine Nerven. ;)
     
    #11
  12. 27.12.11
    jutta76
    Offline

    jutta76

    Da gibts doch diese Obstschutznetze, die sind riesig und recht günstig. Die könnt ihr Euch sicher zurecht flicken und ich bin sicher Euer Katerle lernt das recht schnell!
     
    #12
  13. 27.12.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo nochmal,

    also ich stöbere gerade nach Stufenmatten für die Treppe, obwohl ich sowas nieeeeeeeeeeee haben wollte, aber ich glaube das würde echt was bringen!
    Kann vielleicht jemand welche empfehlen?
     
    #13
  14. 27.12.11
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo,

    unsere Katze ist auch gleich als wir sie bekamen 2 Stockwerke runtergesegelt.
    Bin von einem ganz jämmerlichen Miauen wachgeworden da hing sie noch oben und hat sich versuchst wieder hochzuhangeln ich kam leider zu spät da war sie auch schon unten.Ausser einem Schreck hat sie Gott sei Dank nichts abbekommen.Und seither ist auch nichts mehr passiert.Das ist jetzt 2 Jahre her.Manchmal liegt sie auf einer Stufe und schläft mit dem Hintern hängt sie dann schon fast in der Luft da krieg ich auch jedesmal einen Schreck.Oder einmal hab ich sie erwischt wie sie ganz oben im Slalom immer um die Gitter rumlief.Kann dich verstehn das dich da jedesmal die Panik packt.

    lg
    Holly
     
    #14
  15. 28.12.11
    Luna2009
    Offline

    Luna2009 *

    Hallo Muggi,

    ich bin mir nicht sicher, ob die Stufenmatten helfen werden. Wir haben, nachdem wir vor 5 Jahren in unser Reihenhaus mit offener Holztreppe eingezogen sind, auch erst einnmal Stufenmatten (vom Aldi) auf die Stufen gelegt. Bei Einzug hatten wir drei Katzen, eine davon haben wir anschließend bewußt decken lassen und es wurden bei uns 6 Katzenwelpen geboren. Unsere größte Angst war, das die Katzenmutter die Kleinen durchs Haus schleppt und eines dabei auf der Treppe verliert. Das ist GsD nicht passiert. Nachdem die Kleinen ca. 6 Wochen alt waren, durften sie sich auf einer Etage frei durch alle Räume bewegen. Dabei haben wir die Treppenauf- und zugänge mit Brettern und gerollten Wolldecken gesichert, sodaß sie beim Toben nicht ungewollt durchrutschen. Mit ca. 7-8 Wochen sind die Kleinen schon alleine rauf- und runter marschiert. Auch das ist gutgegangen, obwohl wir immer Angst hatten.
    Zwei von den Sechsen haben wir (am liebsten hätten wir alle behalten) behalten und 1 Kater war inzwischen gestorben. Als unser eigener Nachwuchs zwei Jahre alt wurde, haben wir uns nochmals dazu entschlossen einen Wurf zu bekommen. Diesmal sind drei Mädchen geboren worden. Die Katzenmama war relativ nervös und hat die Baby's oft durchs Haus getragen und dabei auch mal auf der Treppe "verloren"; es ist jedoch jedesmal gut gegangen. Wir haben deshalb relativ früh begonnen, die Kleinen laufen zu lassen und auch hier erstmal Barrikaden als "Durchfallschutz" gebaut. Aber irgendwann wollen Sie "in die weite Welt" hinaus und wir haben die Treppen wieder freigegeben. Es hat in dieser Zeit nie einen Unfall gegeben (die Stufenmatten liegen ja nur mittig auf, rechts und links ist also weiterhin Rutschgefahr), obwohl sehr viel durchs Haus getobt wurde. Auch von diesem Wurf haben wir zwei behalten, sodaß wir insgesamt 6 Katzen haben.
    Vor ungefähr 2 Jahren haben wir dann die Treppenstufen abschleifen und lackieren lassen, um endlich die Stufenmatten loszuwerden. Der Schreiner hat dabei jede zweite Stufe entfernt und mitgenommen. Ich hatte auch große Bedenken wegen unserer Katzen. Eine unserer Jüngsten ist beim Toben zweimal eine Etage abgestürzt, ohne sich dabei zu verletzen.
    Katzen sind schon sehr sicher beim anpeilen und springen; auch wenn es mal schiefgehen kann. Wir haben eine Katze, die schon als Katzenkind rückwärts den Kratzbaum runtergeklettert ist und sich heute teilweise die Kratzbaumetage erklimmt, indem sie sich mit den Vorderpfoten festkrallt und dann ihren Körper hochzieht. Fensterbankhöhe ist ihr absolutes Maximum und dort springt sie nur nach langem anpeilen rauf; am liebsten springt sie nach Möglichkeit in Stufen. Ich weiß nicht, warum sie als Einzige etwas unsicherer ist. Sie hat einen Nystagmus; aber der sollte sie nicht einschränken.

    Vielleicht beobachtest Du Dein Kater mal, wie er manche (Spring)-Situationen meistert. In dem Alter müsste er eigentlich die Treppen gut bewältigen oder ist der so ein Wildfang, daß er deshalb durchgerutscht ist.
     
    #15
  16. 28.12.11
    Krümelgrete
    Offline

    Krümelgrete

    DAS ist bei unseren Tieren auch so. Der Hund/oder Mieze lugt oft durch die offene Treppe und beobachtet zielsicher die Eingangstür... vor allem, wenn kein "Mensch" im Haus ist.... Wie wär´s anfangs mit einer Katzenleine? Katzen lernen sehr schnell und machen nicht den gleichen Fehler zweimal. Das klappt bei eurer Mieze bestimmt auch bald mit der Treppe.
     
    #16
  17. 28.12.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Danke an alle schon mal,

    ich glaube , dass "Loui" bei dem Versuch auf den rutschigen Handlauf rüberzusteigen um abzukürzen abgestürzt ist. Aber gesehen habe ich´s ja nicht. Nur, dass er da schön öfter mal rüberwollte und ich ihn halt abgehalten hatte.
    Er ist auch nicht zu blöd zum Treppensteigen, aber ich glaube er checkt einfach beim sausen nicht, dass die Dinger rutschig sind.

    @Luna: Hatten eure Katzen denn Probleme als die Stufenmatten plötzlich nicht mehr da waren und alles rutschig war???
     
    #17
  18. 28.12.11
    Luna2009
    Offline

    Luna2009 *

    Hallo Muggi,

    nein, keine von den Katzen hatte bei der Umstellung Probleme. Eigentlich im Gegenteil; wenn sie zur "Stufenmattenzeit" rauf oder runter gelaufen sind, haben sie fast immer die blanke Stelle der Treppe (also an der Wandseite lang) benutzt.
    Obwohl wir unseren Katzen die Krallen kürzen, blieben sie an den Matten eher schon mal hängen. Einmal kamen wir nach Hause und hatten mehrere Blutstropfen auf den Fliesen. Wir haben dann jede Katze untersucht und festgestellt, daß unser Idefix sich eine Kralle abgerissen hatte (ist wieder nachgewachsen). Wir vermuten, daß er an einer der Matten hängengeblieben ist, denn die Matten sind aus Schlingenware.
    Dein kleiner Kater fände die Stufenmatten bestimmt auch nicht toll (außer zum Wetzen der Krallen), da er mit seinen noch sehr feinen dünnen Krallen beim Toben ebenfalls das eine oder andere Mal hängenbleiben würde.
     
    #18
  19. 28.12.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Also jetzt sind sie jedenfalls dran, die Stufenmatten. Mal schau´n wie er zurecht kommt!!!
    Die Stellen zum "Rübersteigen auf den Handlauf" habe ich mit Pappe und Paketpapier gesichert. Den Rest muss er halt irgendwann lernen, aber jetzt hat
    er ja wenigstens ein bisschen was zum Bremsen und Festhalten.

    Ich hoffe er bleibt nicht hängen, an der Schlingenware, aber da dürfte ja keiner mehr solche Teppiche haben!
     
    #19
  20. 08.01.12
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Kleiner Zwischenbericht:

    Mit den Treppenstufen klappt es bis jetzt ganz gut und Loui hat auch einen gehörigen Respekt vor der Treppe seit seinem Absturz.
    Drückt mir die Daumen, dass es das jetzt war und es so bleibt!
    Danke nochmal für eure Tipps.
     
    #20

Diese Seite empfehlen