Knödel ohne Ei und ohne Kessel

Dieses Thema im Forum "Beilagen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Kolmbach, 16.12.08.

  1. 16.12.08
    Kolmbach
    Offline

    Kolmbach

    Hallo zusammen,

    bei uns soll es an Weihnachten wie immer Semmelknödel geben. Da ich keine Eier vertrage, habe ich letztes Jahr Semmelknödelteig ohne Eier gemacht. Im Wasser haben sich meine wunderschönen Knödel in Miniknödel und Semmelknödelsuppe verwandelt.

    Da ich die Knödel im Haus meiner Eltern essen möchte und ich meinen Kessel nicht mitnehmen möchte bin ich jetzt etwas ratlos. Ich habe schon daran gedacht Serviettenknödel zu machen, bin mir aber nicht sicher, ob ich dazu den gleichen Teig wie für Semmelknödel nehmen kann.

    Ich könnte mir auch vorstellen, die Knödel zu Hause im Varoma zu machen, weiß aber nicht wie ich sie dort ohne Mikrowelle aufwärmen kann ohne sie in Scheiben anzubacken.

    Kann man den Teig auch im Backofen in einer Auflaufform backen?

    Habt ihr eine Idee? Weihnachten rückt näher und ich bin schon leicht verzweifelt.

    Vielen Dank
    Andrea
     
    #1
  2. 17.12.08
    Selisa
    Offline

    Selisa

    Hallo Andrea!

    Ich habe leider keine Erfahrungen mit Knödelteig ohne Eier.
    Bei Teig mit Eiern funktioniert es, den Teig in einer gefetteten Auflaufform zu backen, rauszunehmen und zu schneiden.
    Auch kann man den Knödelteig in Blätterteig einschlagen und backen. Das funktioniert auch.

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    Liebe Grüße, Selisa
     
    #2
  3. 17.12.08
    Biene28
    Offline

    Biene28 Oberbayern-Hexe

    Hallo Andrea,

    ich habe mal Semmelknödel in der Microwelle in einer Microkanne (auf einer Tuppervorführung!) gemacht. Vielleicht wär das eine Option für den Teig ohne Ei? Die Kanne wurde nur eingefettet und dann der Teig hineingedrückt. Alternativ ginge das auch in der Silikon-Muffinform. Dafür hab ich auch eine Zeitangabe für die Micro: 6 MIn bei 600 Watt und nochmal 6 min bei 360 Watt, dann 5 minuten stehen lassen. Die Muffinform würde ich aber auch einfetten. Ach so, lese gerade dass keine Microwelle da ist:scratch:

    Alternativ könnte ich mir auch vorstellen in Muffinformen im Backofen zu backen.

    Allerdings weiß ich nicht, ob die Teile ohne Ei gescheit halten. Irgendeinen "Klebstoff" bräuchte man wahrscheinlich schon?

    Ach so, normalerweise kann man für Serviettenknödel denselben Teig nehmen wie für Semmelknödel. Du könntest auch zu Hause im Varoma einen Serviettenkloß machen und dann dort die Scheiben anbraten.

    Grüßlis
    Biene
     
    #3
  4. 17.12.08
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo,

    als Eiersatz nehme ich gerne "No Egg", das bestell ich immer hier: Bio-Naturkost im Versand.
    Funktioniert bei Teigen, wo nur eine geringe Eimenge benötigt wird, prima! Knödel hab ich allerdings noch net ausprobiert, müsst aber auch klappen!

     
    #4
  5. 17.12.08
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Andrea,
    vielleicht versuchst Du es mit dem Ei - Ersatz hier:
    http://www.wunderkessel.de/forum/sonstige-rezepte/27515-ei-ersatz.html
    Das was man dafür braucht, bekommt man alles bei Edeka oder real
    ich hab das schon zu Hause, bin aber noch nicht zum Testen gekommen.
    Vielleicht noch ne Alternative - bei den AMerikanern hat es auch geklappt (siehe Rezept am Ende)
     
    #5
  6. 17.12.08
    Kolmbach
    Offline

    Kolmbach

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Ideen.

    Den Eiersatz habe ich schon für verschiedene Sachen ausprobiert, wurde bis jetzt alles toll. Meist nehme ich aber Schmand oder saure Sahne als Eiersatz, weil das einfacher ist.

    Ich denke, ich werde die Knödelmasse wie im letzten Jahr herstellen (geschmeckt hatten die Knödel ja, sie hatten nur ein Problem mit dem kochenden Wasser) und in einer Auflaufform im Backofen backen. Wird dann ein Serviettenknödel aus der Auflaufform.;)

    Selisa, kannst du mir sagen, bei welcher Temperatur und wie lange in etwa so ein Knödelteig im Backofen gebacken wird?

    Vielen Dank

    Andrea
     
    #6
  7. 18.12.08
    Wawuschel
    Offline

    Wawuschel

    Hallo Andrea,

    muß es ein Semmelknödel sein? Wenn nicht, dann mach doch Kartoffelknödel aus gekochten Kartoffeln, da brauchst Du kein Ei!
    Ich mache sie immer so:

    Heiße gekochte Kartoffeln schälen und durch die Presse drücken, dazu gleich Mehl, Salz, warme geschmolzene Margarine. Das war's! Knödel müssen ins kochende Wasser gelegt werden und sollen dann ca. 15-20 min. ziehen. Das sind unsere Lieblingsknödel!

    Erst seit ich die Knödel mit den warmen/heißen Kartoffel mache, werden sie richtig gut. Verwendest Du kalte Kartoffeln ist es viel schwieriger den Teig herzustellen, klebt dann ziemlich und man braucht viel mehr Mehl.

    Viele Grüße
    Angela
     
    #7
  8. 18.12.08
    Babsi N.
    Offline

    Babsi N.

    Hallo Andrea,
    natürlich kannst du deinen Knödelteig als Serviettenknödel machen und in ein Tuch ins Wasser hängen. Wenn der Teig OK war, probiere das doch einfach.Viel Glück und schöne Feiertage!
     
    #8

Diese Seite empfehlen