"Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

Dieses Thema im Forum "Babynahrung" wurde erstellt von Cappa, 23.08.08.

  1. 23.08.08
    Cappa
    Offline

    Cappa Inaktiv

    Ich hab jetzt seit ner Zeit den TM31 und auch gleich das Kochen für Knirpse dazubestellt.

    Nun futtert mein kleiner schon ganz prima seine Mittagsmahlzeit und ich dachte heute, stellen wir mal langsam die nächste Mahlzeit um.

    Also Buch gezückt und :-O :-O :-O ich war entsetzt.

    Die Breie für Abendbrei werden ALLE mit Vollmilch gemacht.

    Also vor 4 Jahren war das ein absolutes "no Go", daß man unter einem Jahr schon Vollmilch gibt.

    Hat sich das geändert?
    Kann ich die Breie denn auch mit ganz normaler Babymilch machen?
    Also Vollmilch will ich nur ungern jetzt schon geben (allergie-vorbelastung!

    Danke und Grüße
    Sandra
     
    #1
  2. 23.08.08
    HenriksundNeelesMum
    Offline

    HenriksundNeelesMum Kartoffelbreiinhaberin

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Îch darf aufgrund der Neurodermit gar keine vollmich geben. ich verdünne die rezeptmegenen milch so: 1/2 1,5 % Milch und 1/2 Wasser --- das war der rat des kia! sprich doch mal mit deinem kia oder der hebi drüber!
     
    #2
  3. 24.08.08
    schaefchen
    Offline

    schaefchen Inaktiv

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo Sandra,

    das ist auch heute noch ein absolutes "no Go".

    Ich würde weiterhin die Babymilch anrühren und verarbeiten, besonders weil Ihr vorbelastet seit.

    LG
    Birgit
     
    #3
  4. 24.08.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo Sandra!

    Also ich würde vor einem Jahr auch keine Vollmilch geben.
    Ich hab auch auf Gluten geschaut - nicht vor einem Jahr - weil man sagt, dass Probleme mit Gluten oder Milchunverträglichkeit oft nur deswegen auftreten (natürlich nicht immer!), wenn man zu früh damit anfängt...

    :wave: Ganz liebe Grüße aus Wien!
    Bine
     
    #4
  5. 24.08.08
    Cappa
    Offline

    Cappa Inaktiv

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Danke für Eure schnellen Antworten!

    Dann werde ich auf jeden Fall noch die Folgemilch weiterverwenden!

    Aber jetzt haben wir ja wieder bissl Zeit, da ich dann ja gestern noch mit nachmittagsbrei (Apfel-Dinkel) begonnen hab und es schmeckt ;D

    Schönen Sonntag noch und liebe Grüße
    Sandra
     
    #5
  6. 24.08.08
    Tani1608
    Offline

    Tani1608

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo Sandra!

    Die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt ;) (siehe)!

    Interessieren würde mich nun noch, ob Du die Mittagsmahlzeit komplett ersetzt hast oder ob Dein Kleiner nach dem Brei noch Milch bekommt.
    Bin derzeit nämlich etwas verwirrt, da ich häufig schon gehört habe, dass es ja BEIkost und nicht ERSATZkost heißt und insofern die Milch trotzdem - gerade im 1. Lebensjahr - noch Hauptbestandteil der Ernährung bleibt.

    Viele Grüße
    Tanja
     
    #6
  7. 24.08.08
    Mixtüte
    Offline

    Mixtüte

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo!

    Es hat sich geändert.
    Nun darf man ab 7 Monate 200 ml Vollmilch geben. (Allerdings unter bestimmten Bedingungen.) Bei Allergiebelastung ab 8 Monate. Nur Milch mit 3,5 % Fett und nur im Abendbrei angerührt, nicht zu trinken.
    Es wird sogar dazu geraten, das zu tun.

    Ab 10 Monate kann man 400 ml geben.

    Milch verdünnen sollte man (ausser die ersten Tage zum testen) nicht tun.

    Mein Mini (jetzt 11 Monate alt) bekommt seitdem er 8 Monate alt ist seinen Griessbrei mit Vollmilch. (Und ich bin ernährungstechnisch übervorsichtig *g*) Erhöht habe ich die 200 ml noch nicht. Die zweite Milchmahlzeit stille ich noch.

    Ich halte mich so ziemlich an diese Seite:

    FKE - Forschungsinstitut fr Kinderernhrung - Startseite

    Liebe Grüße,

    Mixtüte
     
    #7
  8. 24.08.08
    Capellotti
    Offline

    Capellotti

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo,
    unser Kinderarzt hat mir auch gesagt, dass sich die Empfehlungen geändert haben und man schon früher Milchprodukte und auch Getreide mit Gluten geben soll. Ich bin da aber auch übervorsichtig, aber der KiA ist da eigentlich sehr versiert in punkto Allergievorsorge. Da meine Kleine (11 Monate) aber eh jeglichen Milchbrei verabscheut, hat sich das bei uns erledigt, sie bekommt aber schon mal etwas Quark oder Joghurt. Zum Trinken bekommt sie aber auch immernoch die Babynahrung (Hipp1), die Flasche will sie auch immernoch nach dem Mittagessen, sie isst aber auch nie mehr als ein halbes Gläschen oder ein paar Löffelchen selbstgekochtes.

    In anderen Babykochbüchern wird der Brei auch mit Vollmilch gemacht, habe ich aber auch nie gemacht. Du kannst ja problemlos mit der Babymilch anrühren, schaden tut das bestimmt nicht.

     
    #8
  9. 25.08.08
    Ullimama
    Offline

    Ullimama

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo,

    ich finde das alles sehr verwirrend, einmal darf man dies, dann aber das und was weiß ich nicht geben.:confused: Mal darf man mit Möhren anfangen, dann nur mit Patinaken da Möhren schlecht sind- puh, anstrengend. qurk und Joghurt auf keien Fall vorm 1. Lebensjahr- wer weiß denn da noch Bescheid.
    Ich stillte bis 9 Monate und fütterte nur Vollkornbrei mit Wasser angerührt. Irgendwann hatte es sich dann erledigt da der Kleine "selbst" entschied was er aß.
     
    #9
  10. 25.08.08
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo

    ich finde es auch schwierig. Habe das Problem ja täglich. Ich denke es gibt keine generellen Empfehlungen, sondern man sollte schon individuell die allergischen/atopischen Vorbelastungen in die Überlegungen mit einbeziehen.

    Ich empfehle den Frauen, die in der Familie Allergien/Nahrungsmittelunverträglichkeiten haben, möglischt lange zu stillen oder entsprechende Milchnahrung zu geben, eher etwas später als mit 6 Monaten mit dem Zufüttern anzufangen, dann zuerst die MIttagsmahlzeit (milchfrei) und dann die Nachmittagsmahlzeit (Obst-Getreide-Brei) zu ersetzen und dann erst die Milchbreie (welche auch immer) einzuführen.

    dann sind die Kinder oftmals schon 9 Monate. Wer ganz sicher gehen will, pumpt Mumi ab und rührt den Brei damit an.

    Wenn die Kinder nicht vorbelastet sind, ist das okay was oben geschrieben wurde, denke ich ... zumindest was die DGE empfiehlt. Aus der chinesischen Sicht ist das ganze ja wieder ganz anders.

    Aber das wäre jetzt komplett verwirrend ;)

    LG Nicole
     
    #10
  11. 25.08.08
    Mixtüte
    Offline

    Mixtüte

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo Nicole!

    Oh bitte, die chinesische Sicht! Klingt spannend, und ich finde es interessant, wie das in anderen Ländern gemacht wird!

    Liebe Grüße,

    Mixtüte
     
    #11
  12. 25.08.08
    keks15
    Offline

    keks15

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo,
    mittlerweile hat sich wohl einiges in Sachen Beikost geändert. Die Ernährungsberaterin von BeKi meinte, 200 ml Vollmilch 3,5 % seien unbedenklich, ja sogar empfehlenswert. Hilfreich fand ich die Internetseite www.beki-bw.de, hier insbesondere die Broschüre "Von Anfang an mit Spaß dabei", welche unter der Rubrik Medien heruntergeladen werden kann oder auch per Post kostenlos zugeschickt wird. Ich koche heute nach diesen einfachen Rezepten und mit meinem TM 31.
    Die Broschüre gibt Empfehlungen für das erste Lebensjahr und zeigt auf, wie es danach weitergeht und enthält Grundrezepte.
    Landesinitiative BeKi – Bewusste Kinderernährung des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum. Vorgestellt wurde die Broschüre von einer Ernährungsberaterin von BeKi, die uns im Rahmen von PEKIP besuchte (kostenlos, da vom Land bezuschusst, einfach mal nachfragen).
    Vielleicht hilft mein Tipp weiter bei all dem Durcheinander in Sachen Kinderernährung.
    liebe Grüße
    keks15
     
    #12
  13. 25.08.08
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo :)

    in China ist es üblich, die Kinder zu stillen, dann nach und nach abzustillen und dann auch keine Milchprodukte mehr zu geben.
    Die große Angst, die Kinder würden einen Calciummangel erleiden, kann nicht bestätigt werden, da durch ausreichend Getreide und Hülsenfrüchte dieser Bedarf gedeckt ist.

    Soja oder Reismilch werden verwendet, aber sehr viel weniger als bei uns Kuhmilch.

    Ich weiß das zwar, bin auch mehr oder weniger überzeugt davon, versuche mich selber nach und nach von diesem Milchprodukte-Hype zu lösen, weil es gerade mir nicht gut tut, aber meine Kinder haben dafür wenig Verständnis.

    Siehe auch dieser Thread http://www.wunderkessel.de/forum/hi...ck-macht-leistungsfaehig-nur-fuer-kinder.html

    LG Nicole
     
    #13
  14. 25.08.08
    sogo
    Offline

    sogo

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Hallo,
    ich möchte auch noch einen neuen Aspekt einwerfen. Unserem Kinderarzt war es damals wichtig, daß ich Kuhmilch geben soll, die nicht homogeniesiert ist. Damals ( 1998 gab es zwei Anbieter, heute glaube ich, nur noch einen. Bei meinem Großen hat das gut geklappt, er war aber auch schon über einem Jahr. Der Kleine hatte Neurodermitis, da war eh alles anders. Aber der wurde dann mit dem Gelsenkirchener Behandlunsverfahren geheilt und kann heute alles essen. Die zwei,drei Jahre haben sich echt gelohnt.
    Aber in der heutigen Zeit ist es schwierig, klare Ansagen zu bekommen ( auf den Bauch legen/ nur auf den Rücken, Impfen... )
    Irgendwann war ich soweit und hab mir nicht mehr soviel reinblubbern lassen sondern hab auf mein Bauchgefühl gehört.
    Liebe Grüße
    Sonja
     
    #14
  15. 28.08.08
    Cappa
    Offline

    Cappa Inaktiv

    AW: "Kochen für Knirpse" alles mit Vollmilch?

    Danke nochmal für Eure Antworten.
    Werde dann die Aptimel auch für die Abendbreie nehmen.


    @Tani
    Also ich hab Linus ganz am Anfang, wo er kaum Brei gegessen hat noch Milch angeboten. Allerdings nicht seine vollen 250ml wie ohne Beikost, sondern je nachdem, welche Menge Brei er gegessen hat dann einfach weniger Milch.,

    Aber nach paar3-4 Tagen war es dann so, daß er 190g verputzt hat. Da gabs keine Milch mehr hinterher, da ich der Meinung bin, es reicht. Er schaffte auch dann erstmals 4h bis zum nächsten Hunger. Das klappte zur "Nur-Milch-Zeit" nie. Da waren es immer 3h.

    Nun sieht es bei uns so aus, daß Linus zwischen 7 und 8 Uhr seine 250ml Milch trinkt mittag zwischen 11 und 12 Uhr 190g Brei (wobei er die Tage mal noch Obstmus hinter bekommt, bis er satt ist, da er immer brüllt, wenn die Schüssel leer ist), zwischen 15 und 16 Uhr dann 190g Getreide-Obst-Brei (gleixhes dillemma wie mittag wenn Schüssel leer ist) und nach weiteren 4h seine 250ml Milch. Auch da gibts tränen, wenn die Flasche leer ist.
    Linus ist einfach ein Vielfraß!

    Nun wird es Zeit, daß nächste Woche bei uns der KiGa wieder losgeht. Muss endlich wiede Vorräte machen. Aber mit 2 Kids groß vorkochen klappt nicht. Also muss es bis nächste Woche reichen =D

    Grüße
    Sandra
     
    #15
  16. 19.09.08
    amfo2007
    Offline

    amfo2007 Inaktiv

    Also meine Zwillinge sind 10 Monate alt und meine Hebamme sagte, dass man erst ab dem 10. Monat mit Vollmilch anfangen kann. Sie meinte, dass man da auch Reismilch nehmen könnte. Gibts sogar bei Ed*ka.
     
    #16

Diese Seite empfehlen