Kochen mit Kindern

Dieses Thema im Forum "Kinderrezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von bittersweet, 04.08.08.

  1. 04.08.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Zusammen,


    was haltet Ihr von diesem Thema?
    Meine Kinder kochen und backen total gerne mit mir, es ist aber nicht immer einfach ihnen gewisse Aufgaben zuzuteilen, die ungefährlich für sie sind.
    Gerade bei meinem "Großen" erlebe ich, dass er immer mehr selber machen möchte.
    So zum Beispiel Heute beim Apfelkuchen backen....
    In den TM die Zutaten und "bedienen" ist ja kein Problem. Aber sobald Messer und andere gefährliche Gegenstände ins Spiel kommen sieht es jedoch schon anders aus.
    Ich versuche schon lange immer ungefährlichen Erstz zu finden!
    Darum fände ich diesen "Sammelbeitrag" einfach total praktisch, wenn Ihr auch gewisse Tips, Tricks und Abwandlungen rund um´s Kochen mit den Kids hättet.

    Ich möchte als ersten Beitrag damit beginnen Euch einen "Apfelschneid-Ersatz" zu zeigen.


    Eierschneider = Apfelschneider

    Meist sind die Äpfel ja doch recht "schlüpfrig" und schwierig für Kinder zu schneiden.
    Äpfel schälen und vierteln.
    Danach können die Kinder die Apfelstücke einfach in den Eierschneider legen und zerschneiden lassen.
    Genauso habe ich es schon mit anderen Obstsorten gemacht.


    [​IMG]


    [​IMG]


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #1
  2. 04.08.08
    Reitschel
    Offline

    Reitschel *

    AW: Kochen mit Kindern

    Servus,

    das ist ein tolles Thema!

    Ich lasse meine Buben immer mit dem TW- Schälfix schälen, Karotte mit der Wurzel in die Hand nehmen und vom Körper weg schälen.
    Und die schälen und schälen und schälen.... bis ich mit dem kochen fertig bin :blob4:
     
    #2
  3. 05.08.08
    Knollie
    Offline

    Knollie

    AW: Kochen mit Kindern

    Hallo Kirsten,

    ich finde die Idee für diesen Thread klasse. Mein Großer (3 1/2) fängt so langsam an, dass er mir in der Küche helfen möchte. Ich lass ihn dann auch Zutaten in den TM einwiegen. So langsam wollte ich mal anfangen, ihn mit einem nicht zu scharfen Messer weichere Lebensmittel schneiden zu lassen....

    Sein Brot möchte er sich auch immer selbst schmieren.

    Ich finde es super wichtig, dass die Kinder früh in solche Arbeiten mit einbezogen werden. Ich kenne so viele Leute in meinem Alter, die es schaffen, Nudeln und Kartoffeln beim kochen anbrennen zu lassen :rolleyes: Das möchte ich meinen Kindern doch etwas besser beibringen... sowohl meinem Sohn als auch meiner Tochter...
     
    #3
  4. 05.08.08
    Bianca2705
    Offline

    Bianca2705 Kochtrine

    AW: Kochen mit Kindern

    Guten Morgen in die Runde,

    das Thema finde ich spitze;). Ich hatte auch schon daran gedacht das Thema hier rein zu stellen.

    Ich mache gerade ein Studium zur Ernährungsberaterin und habe meinen Schwerpunkt auf die Kindergarten und Grundschulkinder gelegt.

    Ich schaue mal was ich noch an schönen und leicht umsetzbaren rezepten finde.

    Ich bleibe auf jeden Fall am Ball.

    Liebe Grüße
    Bianca
     
    #4
  5. 05.08.08
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    AW: Kochen mit Kindern

    Hallo!

    Ja, ist eine gute Idee. Meine Kinder dürfen auch immer helfen.

    Ich finde die Idee gut, die Äpfel mit dem Eierschneider zu schneiden. Ich glaube, das werde ich künftig auch so machen, auch wenn die Kinder nicht helfen =D ...

    @Knollie:

    Kinder schneiden sich eher mit einem stumpfen Messer, weil das dann eher abrutscht. Meine Kinder bekommen - natürlich nur, wenn ich direkt dabei stehe - ein scharfes Messer und lernen gleich den Umgang damit.
     
    #5
  6. 05.08.08
    Knollie
    Offline

    Knollie

    AW: Kochen mit Kindern

    Hallo Brigitte,

    danke für den Tipp.... stumpfes Messer bedeutet bei mir auch eher normal scharf. Habe mir vor kurzem die Messer beim Real gekauft, die sind super scharf, die gibt es dann noch nicht... aber so ganz stumpfe Teile findet man bei mir in der Küche eh nicht
     
    #6
  7. 05.08.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    AW: Kochen mit Kindern

    Hallo Zusammen,

    wichtig finde ich beim Thema "schnippeln" immer, dass die Kids die Sachen gut halten können, bzw. dass die Dinge nicht so schnell wegrutschen.
    So halbiere ich grundsätzlich die zu schneidenden Dinge und lege die flache Seite auf ein Brettchen und dann kann geschnippelt werden, ohne festhalten zu müssen.
    Bei Kartoffeln, Zucchinis und anderen weichen Sachen kein Problem, schwierig wird es dann eher bei Karotten, weil die ja doch sehr hart sind.
    Wichtig finde ich dabei noch, dass die Kinder auf der richtigen Höhe stehen... Also sollte man nicht auf Hocker oder Trittleitern verzichten.


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #7
  8. 18.10.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo und herzlichen Dank für den Thread! Super Tipps, muss ich mir definitiv merken. Bei meiner Kleinen ist das alles noch ein bisschen früh, die schaut mir derweil nur erstaunt und mit großen Augen beim Kochen zu, und wenn wir was backen, lasse ich sie auch immer die Teigmischung kosten und irgendwelche Löffel abschlecken … und sie guckt auch oft ins Backrohr, ob denn der Kuchen schon fertig ist. Bin gespannt, wann sie auch mehr machen will! =D
     
    #8
  9. 27.06.09
    birgit121176
    Offline

    birgit121176 Inaktiv

    Hallo ich habe in der Schule kochen und Backen mit Schülern der1-4 Klasse.Dabei merke ich wie vieles die kinder alleine ausprobieren wollen und leider auch erzählen das sie das zu Hause nicht dürfen.Viele von den 4klässern wussten nicht mal wie sie Pudding machen müssen
     
    #9
  10. 28.06.09
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo,

    habe auch einen kochbegesiterten 7 jährigen.

    Er schnibbelt Gemüse folgendermassen:

    z. B. Zucchini schneide ich der Länge nach durch. Dannlegt er sie aufs Brettchen und hält sie mit Hilfe einer Gabel fest. So kann er sich nicht mit dem Gemüsemesser schneiden. Das machen wir schon seit Jahren so und irgendwie hat er es beibehalten.
     
    #10
  11. 04.06.10
    sommerwind
    Offline

    sommerwind

    @bittersweet

    ich sortier grad deine Bilder im Zuge der Aufräumaktion :)
    Und ich hab grad lachend zum Telefon gegriffen und meine Mutter angerufen-
    Ich mach den Apfelkuchen auch so, hab ihn ja von ihr so gelernt...

    und ich, ich armes kleines Mädchen, durfte damals NIE die Äpfel schneiden, und das gab oftmals Tränen...
    Wäre meine Mom mal auf die Idee mit dem Eierschneider gekommen- das ist echt genial!
     
    #11
  12. 08.11.10
    clkabo
    Offline

    clkabo

    Hallo, super Thema!
    :hello1:

    Meine "Große" ist 2 und möchte immer mithelfen wenn die Mama in der Küche steht,
    der "Thömomix" hat es ihr speziell angetan.
    :heart:
    Bin auch ganz schön stolz auf meine kleine Maus :emozionato:

    Sie darf

    • die Zutaten (1 TL Salz, 1 El Zucker, . . . ) nach meinem Abmessen reinwerfen,
    • beim Brötchen backen immer den Teig von einem Brötchen kneten und formen
    • Käse, Salz, Körner uä. auf die Brötchen zu streuen.
    • die Teigstufe betätigen
    • die Zeitschaltuhr einschalten
    • Tabberware-Sachen abtrocknen
    • Spüle polieren

    Und wenn ich sie mal gar nicht dabei brauchen kann
    bekommt sie einen Meßlöffel und den Meßbecher vom TM in die Hand
    und darf an der Spüle "abspülen" (damit ist sie ne Zeitlang beschäftigt),
    das liebt sie fast genauso wie ihren Thömomix

    :wav:


     
    #12
  13. 09.11.10
    eumel
    Offline

    eumel

    Hallo,

    schön zu lesen, dass Irh auch Eure Kinder in der Küche mit einbezieht.

    Mein Großer wird bald drei Jahre alt und hilft mir ständig in der Küche. Er sitzt seit Anfang an auf der Arbeitsplatte und hantiert mit. Am TM die Knöpchen darf er inzwischen nach meiner Vorgabe alleine drücken, abwiegen, Eier aufschlagen und das Wichtigste für Kinder: den Spatel ablecken ;)

    Es gab lange Zeit nur 6 Dinge, die er gegessen hat: Kartoffeln, trockenes Brot, Quark, Joghurt, Kekse und Kinderriegel.

    Durch das Abschlecken probiert er wenigstens die anderen Sachen so nach und nach. Dadurch können wir nun seine Speisen um Pudding, Apfelbrot, Spinat, Brokkoli, Blumenkohl, Kingeldinger (nur nicht das Wort "Nudeln" benutzen!) und verschiedene Brotaufstriche erweitern.
    Durch das Mithelfen scheint er die fertigen Speisen eher zu akzeptieren als Dinge, die ich ihm einfach vorsetze.

    Beim Schneiden darf er zur Zeit nur seine Hand auf meine legen, weil ich nur absolut ultrascharfe Messer besitze. Aber selbst das findet er schon toll.

    Grüße
    Silke
     
    #13
  14. 09.11.10
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo! :)

    zum Thema Messer für Kinder:

    Gerade für Kinder sind gute scharfe Messer bei weitem sicherer als stumpfe.
    Kinder brauchen bei schlechten Messern viel zu viel Kraft, und gerade dabei können sie leicht ausrutschen und sich verletzen.
    Bei scharfen Messern schneidet das Messer gleich in das Gemüse hinein und die Gefahr des Abrutschens ist viel, viel geringer.
    Es gibt für Kinder supertolle Kindermesser, die besonders rutschfeste Griffe haben und dabei genauso scharf sind wie Messer für die Großen.
    (z.B. Captain Cook Kindermesser von Chroma, Brisa Bonita - ein japanisches Kinder-Santoku,...)
    Zu den Captain Cook Kindermessern gibt es bei kochmesser.de einen netten Artikel, und über Brisa Bonita bei tojiro.de.

    Meinem Kleinen Flo (6,5 J.) hab ich gezeigt, wie´s geht und er schneidet (immer unter Aufsicht !!!!) nur mit scharfen Messern, ich hätt´auch gar keine anderen... ;)

    :wave: Bine
     
    #14
  15. 09.11.10
    sharine
    Offline

    sharine

    Hallo Bine, vielen Dank für deinen Tipp mit den Kindermessern. Hab gerade mal gegoogelt, 50 EUR für 3 Messer finde ich schon teuer.. ?? Kennst du noch Alternativen? Und die nächste Frage, die Captain Cook Messer, wie lange können die Kinder die nutzen? Danke schon mal!!
    Grüße Shari
     
    #15
  16. 09.11.10
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Sharine!

    Also das Captain Cook Kochmesser hat eine Klinge von 14,5 cm, das kann man auch normal zum Gemüseschneiden benützen, die Griffe sind halt kleiner.
    Man kann alle 3 auch einzeln kaufen (auch bei Amazon). Wenn das Kind noch sehr klein ist, ist das Kochmesser noch ein bißchen zu groß, da würde ich das Schälmesser nehmen.
    Ich hab die 3 Messer bei einer Freundin ausprobiert, Florian bekommt das Set vom Christkind. Für ihn paßt das Kochmesser schon.
    Ich hab grad bei kochform.de unter Messer / Chroma Haiku / Captain Cook ein paar Fotos mit Kindern entdeckt, da sieht man gut, wie groß die Messer sind, bei Google findet man unter Bildersuche auch einiges.

    :wave: Bine
     
    #16
  17. 09.11.10
    sharine
    Offline

    sharine

    Hallo Bine, danke für die Info. Hab bei Amazon auch gesehen, dass es die einzeln gibt. Ich glaube ich nehm das Schäl- oder Kochmesser. Mein Sohn ist auch fast 6,5 Jahre alt, habe ihm bisher immer ein scharfes "Kneipchen" gegeben. Danke für den Tipp nochmal!!
    Lg Shari
     
    #17
  18. 10.11.10
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

  19. 23.11.10
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Huhuu,

    wollte gerade so zur Weihnachtzeit dieses Rezept hier noch einfügen:

    http://www.wunderkessel.de/forum/ba...nelles-rezept-tante-annas-rahmplaetzchen.html

    Dieses Rezept eignet sich übrigens auch prima zum "Kekse backen mit kleinen Kindern".
    Lange Rolle formen, Dicke je nach Wunsch...
    Teig im Kühlschrank ruhen lassen.
    Kinder mit nicht scharfem Messer, Plastikmesser oder Teigabstecher einfach Kekse abstechen lassen...in Hagelzucker drücken und ab auf´s Backblech.
    Habe dies sogar schon mit 2 Jährigen Kids gemacht...eignet sich hervorragend dafür und geht schneller als Ausstechen.


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #19
  20. 23.11.10
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    #20

Diese Seite empfehlen