Köstlicher Orangenkuchen – auch für Glutenunverträglichkeit

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Luna1960, 08.10.16.

  1. 08.10.16
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Köstlicher Orangenkuchen – auch für Glutenunverträglichkeit

    3 Bio-Orangen (à ca. 200 g) gekocht
    375 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
    375 g Rohrohrzucker (evtl. etwas weniger)
    1 Päckchen Vanillezucker oder 2 TL selbstgemachten Vanillezucker
    1 Prise Salz
    1 Päckchen Backpulver
    9 Eier (Gr. M)
    200 g Zartbitterkuvertüre

    Fett und Mehl zum Ausstreichen der Form
    Alufolie

    Zuerst die Bio-Orangen heiß abwaschen und dann im Ganzen in einen Topf geben. Diesen knapp mit Wasser bedeckt aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 1 1⁄2 Stunden (!) garen. Orangen mit einer Schaumkelle herausheben, abtropfen und abkühlen lassen. Ich mache es immer einen Abend vorher, damit die Orangen genug Zeit haben abzukühlen. (Im Winter reicht es, wenn man sie einfach rausstellt, das geht dann auch ganz schnell mit dem Abkühlen J.

    Die abgekühlte Orangen durchschneiden und die evtl. vorhandenen Kerne rausnehmen. Orangenhälften mit Schale in einen hohen Rührbecher geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. Wichtig, da sie dort noch feiner werden als in unserem Thermomix.

    Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller).
    Eine Gugelhupfform oder eine Auflaufform gut fetten und mit Mehl ausstäuben. Ich nehme lieber eine Auflaufform, da man dort so kleine süße Stückchen schneiden kann :)

    Mandeln, Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und Backpulver mischen.

    Eier in eine sehr große Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Rührgerätes schaumig aufschlagen. Orangenpüree unterrühren. Anschließend die Mandelmischung in zwei Portionen unterrühren. Teig in die Form füllen und glatt streichen.

    Im heißen Ofen 60–70 Minuten backen (Holzstäbchenprobe). Ca. 20 Minuten vor Ende der Backzeit den Kuchen mit Alufolie abdecken. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter ca. 40 Minuten in der Form abkühlen lassen.

    Aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

    Kuvertüre schmelzen, nach diesem Link http://www.wunderkessel.de/t/kuvertuere-schmelzen-mit-fotos.33404/

    Den Kuchen damit bestreichen und trocknen lassen

    Falls einem der Kuchen zu groß sein sollte, ist es ein Rezept, was man auch wunderbar dritteln (Würde ich nicht machen, da er ein sehr großes Suchtpotential hat). Er ist wunderbar saftig.

    Wünsche euch guten Apetitt und evtl. Feedback?
     
    #1
  2. 08.10.16
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo @Luna1960 /Martina,das klingt aber sehr besonders; fruchtig und extrem:shortcake: lecker!
    LGRena



    Allerdings bin ich beim zweiten Lesen über diesen Punkt gestolpert:
    1 Päckchen Vanillezucker oder 2 TL selbstgemachten
    Salz


    Ich werde alt.....das sind zwei verschiedene Punkte,nun habe ich es verstanden.:rolleyes:
     
    #2
    Luna1960 gefällt das.
  3. 08.10.16
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    @Rena,

    habe ich mal gleich geändert:rolleyes:.

    Fotos kommen, wenn ich ihn übernächste Woche backe. Evtl. finde ich noch alte Fotos :whistle:
     
    #3
    Manrena gefällt das.
  4. 08.10.16
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo Martina,

    stimmt das mit 9 Eiern.

    Der Küchen lest sich sehr lecker und ich rieche förmlich die Orangen. Mich schrecken nur die 9 Eier ab
     
    #4
  5. 08.10.16
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Swantje,

    ja es stimmt mit den 9 Eiern :rolleyes:
     
    #5
  6. 09.10.16
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Guten Morgen,Eier in Größe M sind aber wirklich "Winzlinge"(habe ich neulich festgestellt,als ich die für Pebbels Eierlikör gekauft habe)
    Das Rezept reizt mich sehr Martina;hast Du schon mal den Kuchen eingefroren?
    LGRena
     
    #6
  7. 09.10.16
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Guten Morgen Rena,

    ich muss gestehen, dass es hier bei uns überhaupt keine Eier der Größe "M" gibt. Ich nehme immer Eier in Größe "L", egal welches Gericht. Nein eingefroren nicht, du kannst aber auch nur 1/3 Rezept backen. Er hält sich schon ein paar Tage und trocknet nicht aus, aber ich glaube nicht, dass er bei dir lange überleben wird :rolleyes:. Er schmeckt wie die Erfrischungsstäbchen.

    Probier ihn aus und würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen :rolleyes:
     
    #7
  8. 09.10.16
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Martina,ich selber esse ja äusserst selten etwas Süßes und habe auch genauso selten Kaffeebesuch.Das Rezept spricht mich aber an,-weil wie Swantje schon schrieb-,die Orangen "schon förmlich zu riechen"sind.
    Darum wenn mal Kuchen,dann wird das dieser werden,aber wann das sein wird,kann ich noch gar nicht sagen.Die Toffifeetorte gab es mal vor 4Jahren(n):LOL:
    Freue mich aber auf Deine Fotos
    LGRena
     
    #8
  9. 09.10.16
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    @Rena
    Die stelle ich übernächstes Wochenende, wenn ich es kann(n), sehr gerne ein.:rolleyes:
     
    #9
    Manrena gefällt das.
  10. 15.10.16
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Martina,

    heute morgen bin ich extra in die Stadt gefahren, um Bio-Orangen zu kaufen.....dein Kuchen hat mich doch so angesprochen. Zumal mein Mann auch noch eine Glutenunverträglichkeit hat. Habe ihn auch in der Auflaufform gebacken, ich denke alles andere wäre schwierig, da der Kuchen ja so saftig ist. Auf alle Fälle sind wir alle begeistert, schmeckt mega lecker und ist mal etwas anderes. Ist dies wohl ein Englisches Rezept? Schmeckt ja ein wenig nach Orangenmarmelade.
    Vielen Dank für deine Rezepteinstellung und noch einen schönen Abend.

    Liebe Grüße

    Kerstin
     
    #10
    Luna1960 gefällt das.
  11. 15.10.16
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Kerstin,

    schön dass du ihn ausprobiert hast.

    Wir finden er schmeckt wie Erfrischungsstäbchen :rolleyes: und essen ihn auch sehr, sehr gerne. Am kommenden Wochenende mache ich ihn fürmeine Freundin zur Praxiseröffnung mit Orangenzesten drauf :whistle: und hoffe, dass ich auch ein oder zwei Fotos einstellen kann:rolleyes:
     
    #11
  12. 16.10.16
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Martina,
    ich mache mal schnell noch ein Foto, denn 1 Stückchen schlummert noch im Kühlschrank. Heute ist der Kuchen nochmal saftiger!!!!
    Lieben Gruß

    Kerstin
     
    #12
  13. 19.10.16
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Martina,

    wie schön! Gibt es hier im Kessel doch mal wieder ein neues Rezept :)
    Ich probiere den Kuchen mal am Wochenende aus. Allerdings finde ich 9 Eier auch recht heftig. Da werde ich mal auf eigene Gefahr hin kräftig abspecken.
    Feedback folgt......
     
    #13
  14. 19.10.16
    chefhexe
    Offline

    chefhexe

    Hallo,
    so einen
    ähnlichen Kuchen hat Pedi in einem ihrer Bücher. Allerdings ohne Ei. Den gibts jetzt endlich wieder! Jetzt beginnt bald die Orangenzeit!
    Kannst du nicht mit Apfelmus oder Joghurt einen Teil der Eier ersetzen?
     
    #14
  15. 19.10.16
    anilipp
    Offline

    anilipp

    Das ist eine gute Idee.
     
    #15
  16. 19.10.16
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ihr Lieben,

    inwiefern der Kuchen noch so schmeckt, wie ich/wir ihn kennen, kann ich nicht sagen, wenn mit Apfelmus bzw. Joghurt ein Teil der Eier ersetzt wird. Es ist ja ein Orangenkuchen :rolleyes:

    Wünsche euch aber viel Erfolg bei eurer Kreation :rolleyes:
     
    #16
    Manrena gefällt das.
  17. 20.10.16
    anilipp
    Offline

    anilipp

    Guten Morgen,
    ich dachte eher an etwas Mehl statt Joghurt. Ist zwar dann Glutenunverträglich, aber in unserer Familie ist das Gott sei dank kein Thema. Da spielt eher der Cholesterinspiegel eine Rolle ;)
    Muss aber heute erst mal auf die Suche nach Bioorangen gehen.
     
    #17
  18. 20.10.16
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    ..eingefrieren geht bestimmt gut.. würde ich mir portionieren und hätte soo immer
    was zum Käffchen.
    gruss Uschi
     
    #18
  19. 22.10.16
    anilipp
    Offline

    anilipp

    sodele,
    gestern habe ich den Kuchen gebacken. Allerdings mit "nur 7" Eiern und zusätzlich habe ich noch 100 g Mehl in die Mandelmischung geschüttet.
    Da mein Zucker sehr körnig war habe ich ihn mit den Mandeln und Nüssen (hatte nicht genügend Mandeln) einfach kurzerhand auf Stufe 10 gemahlen. Ach ja, das Häuten der Mandeln und Nüsse habe ich mir erspart.
    Die Orangen habe ich im TM kleingemixert, hat hervorragend geklappt.
    Fazit: Genialer Kuchen mit sehr feinem Geschmack. Danke liebe Martina für das tolle Rezept.
    Den gibt´s mit Sicherheit wieder :)))
     
    #19
    Luna1960 gefällt das.
  20. 22.10.16
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    So Ihr Lieben,

    heute wurde der Kuchen verschenkt und meine Freundin und die Gäste haben sich gleich darüber hergemacht. Oben habe ich die versprochenen Bilder eingestellt.
     
    #20
    anilipp und Sayana gefällt das.

Diese Seite empfehlen