Kohl-Rouladen-Rezept

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Anne, 15.03.09.

  1. 15.03.09
    Anne
    Offline

    Anne

    [​IMG] Kohl-Rouladen-Rezept
    Prima, dann mach ich das. Wie kommt das Rezept denn nun in die Datenbank?

    Hier also mein erprobtes

    Rezept für Kohlrouladen:

    ergibt 6 mittlere Kohlrouladen und hat bei uns für 4 verfressene Erwachsene gereicht (1 Kohlroulade blieb sogar noch über)

    2 Zwiebeln in Stücken auf's laufende Messer (Stufe 5) fallen lassen
    2 EL Öl
    500 gr. Gehacktes halb und halb
    Salz
    Pfeffer
    Majoran zugeben und 7 Min / 100 / Stufe 2 -3 anbraten
    Die Masse umfüllen und den Mixtopf nicht ausspülen.

    Für 6 Rouladen ca. 12 große Blätter Weißkohl oder mehrere kleinere in den Varoma legen. Am besten ist es, die Stiele keilförmig aus den Blättern zu schneiden, dann wickeln sich die Rouladen leichter.

    3/4 Liter Wasser mit
    2 TL Brühe einfüllen,
    Varoma aufsetzen und 12 Min / Varoma / Stufe 1 dünsten
    Brühe nicht wegschütten

    1 MB Paniermehl und ein großes Ei unter die abgekühlte Fleischmasse mischen und mit den gedünsteten Weißkohlblättern 6 Rouladen wickeln.
    Die Rouladen in den Varoma legen, nach Belieben noch weiteren kleingeschnittenen Kohl (so daß ca. 1/2 Kohlkopf insgesamt verbraucht wurde) hinzugeben.

    Den Gareinsatz mit geschälten und geschnittenen Kartoffeln füllen, in den Mixtopf einhängen, verschließen, den Varoma mit den Rouladen aufsetzen und 35 - 40 Min. / Varoma / Stufe 1 garen.
    Evtl. nach ca. 25 Minuten prüfen ob die Kartoffeln schon gar sind und ggf. den Gareinsatz herausnehmen.

    Die Garflüssigkeit mit
    1/2 Packung Schmelzkäse
    100ml Sahne und
    30 gr. Mehl 10 Sek. / Stufe 6 vermischen und

    3 Min /100 / Stufe 3 köchlen lassen.

    Wer die Kohlrouladen gern gebräunt mag, kann die Rouladen und die Kohlstückchen währenddessen noch kurz in einer Pfanne mit Deckel angebraten.

    Guten Appetit
    __________________
    Betti

    Rezept aus Fragen u. Hilfe rüberkopiert, Anne.
     
    #1
  2. 15.03.09
    Danimant
    Offline

    Danimant

    Hallo Anne,

    super - jetzt steht das Rezept da wo es hingehört - sowas nenn ich Service :)

    VG Daniela
     
    #2
  3. 19.03.09
    ZwillisMutti
    Offline

    ZwillisMutti Inaktiv

    Was ist an diesem Rezept anders, Anne? Welches soll ich nehmen ;)?
     
    #3
  4. 20.03.09
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo ZwillisMutti,

    ich habe das Rezept nur aus einem anderen Beitrag hierher kopiert, zum Rezpt selbst kann ich dir leider nichts sagen.
     
    #4
  5. 27.03.09
    Kesselquäler
    Offline

    Kesselquäler

    Hallo,

    also, ich habe mich gestern zum ersten Mal an die Kohlrouladen gewagt. Was soll ich sagen, geschmacklich, der Hammer, richtig lecker nur optisch gesehen war es ein Reinfall!!:confused:

    Sagt mal Mädels, wie rollt ihr denn die Biester?? Nach einer 1/2 Stunde habe ich entnervt aufgegeben und die einfach so zuerfleddert wie sie waren in den Varoma geschmissen.

    Gruß
    Nobbi
     
    #5
  6. 19.10.09
    Lilacora
    Offline

    Lilacora Inaktiv

    Hi Kesselquäler (wirklich???)

    also die Kohlblätter werden weicher und gut formbar, wenn man sie vorher ein paar Minuten entweder in Heissem Wasser liegen lässt, oder ein paar Minuten in den Varoma gibt (unten dann aber nur wasser drin, ggf eine priese Salz)

    Nicht zulange, sonst sind die Blätter matschig.

    Der Trick, die Blätter im ganzen, und nicht eingerissen abzubekommen ist derselbe, Kohl ein Paar Minuten am Stück in einen grossen Topf mit heissem Salzwasser, dann lösen sich die Blätter problemlos, möglicherweise brauchst Du dann die Blätter gar nicht mehr erhitzen zum rollen.

    Liebe Grüße aus Köln:smurf:!!!!
     
    #6
  7. 04.09.10
    claudiaaa
    Offline

    claudiaaa

    Also, ich mach das immer so:

    Kohl im Ganzen in einen Topf mit heißem Wasser blanchieren. Nach und nach die äußeren Blätter abtrennen. Ich nehm wirklich nur die ca. 20 äußeren, weiter innen werden sie zu klein. Dann mach ich aus dem Hack Frikadellen und lege sie in die Mitte des Blattes, der Strunk in meine Richtung. Dann falte ich links und rechs die Blattränder über das Hack und nun rolle ich, angefangen mit dem Strunk, nach oben weg. Das Ganze wird mit Küchengarn verpackt. Fertig.

    aktuell gewünschte Menge (bei uns 5) Rouladen abraten (Restliche roh einfrieren)und übrigen Kohl ebenfalls anbraten. Den angebratenen Kohl und eine Zwiebel werfe ich ins Kohlwasser (vom Abwellen), das gibt der Soße später einen leckeren Geschmack. Das Wasser lasse ich noch eine ganze Weile kochen, (reduzieren) und schmecke immer wieder ab, bis es richtig schön aromatisch ist.

    Ca. 750-1000ml Kohlwasser in den Mixtopf (Restliches Kohlwasser in Eiswürfelbeuteln einfrieren)
    gesalzene Kartoffeln in den Gareinsatz
    Kohlrouladen in den Varoma
    30 Min./Varoma/St. 1

    Wenn alles gar ist, 1 geh. EL Mehl zur Garflüssigkeit
    20 sek. /St. 10
    abschmecken, evtl. mit Sahne verfeinern.

    So, das ist für diesen Tag viel Arbeit. Aber: Wenn ihr wieder Lust auf Kohlrouladen habt, geht ihr an den Froster, holt die Rouladen und das Kohlwasser raus und 40 Minuten später ist das Essen fertig! :) Einfach 2 Eiswürfelbeutel ausdrücken, in den Mixtopf, Eiswürfel zerkleinern und schmelzen. Währenddessen die gefrorenen Rouladen anbraten.Wenn alles geschmolzen ist, wie gehabt: Kartoffeln in den Gareinsatz, Rouladen in den Varoma, 30 Min., Soße andicken, fertig!
     
    #7
  8. 01.05.12
    flinkeMaus
    Offline

    flinkeMaus

    Hallo Anne,
    1/2 P. SchmeLzkäse? Welche Größe? Meinst du eine große oder so eine kleine Käseecke?
     
    #8
  9. 01.05.12
    calli01
    Offline

    calli01

    Hallo flinke Maus, =D

    bei den Mengenangaben für die Soße, tippe ich mal auf diese Packungen wo 200g drin sind....wobei....vielleicht sind ja bei den "Ecken" auch
    insgesamt 200g drin?! *lach* Ich habe immer diese Packungen mit dem durchsichtigen Deckel zu Hause, weil ich keine Lust habe die Ecken
    "aufzufriemeln" :rolleyes:

    Liebe Grüße, Claudia
     
    #9
  10. 01.05.12
    flinkeMaus
    Offline

    flinkeMaus

    Hallo Claudia,
    js so hatte ich es mir auch gedacht. Habe dir Kohlrouladen vorhin gemacht. Habe statt Schmelzkäse ein halbes Paket Scheiblettenkäse genommen. (die mußten weg). Hat wunderbar geschmeckt.
     
    #10
  11. 05.01.14
    steinfeger
    Offline

    steinfeger

    Ich werde das Rezept kommende Woche mal testen,
    da mein Mann sich Kohlrouladen gewünscht hat!
    Werde berichten!!!
    Gruss Steinfeger
     
    #11

Diese Seite empfehlen