Kohlrouladen TM31

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Anne, 15.03.09.

  1. 15.03.09
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo ich hatte heute Kohlrouladen die hab ich schon mal im Kochkurs gemacht und sie sind wirklich megaeinfach zu machen. Man vermisst den Geschmack vom Anbraten nicht wirklich bzw es schmeckt trotzdem lecker und ist schnell gemacht. Früher gabe es die eher selten weil es viel Arbeit war, doch nun werden sie wohl öfter auf den Tisch kommen.

    Kohlrouladen (6 Stück) TM31

    500g Gehacktes (gewürztes Mett)
    1 Zwiebel
    1 altbackenes Brötchen
    1 Ei
    ca 12 Weißkohlblätter

    Großen Topf mit SalzWasser aufsetzen und zum Kochen bringen, Weißkohl hineingeben und nacheinander insgesamt 12 Blätter ablösen. Die losen Blätter geb ich dann wieder in das heiße Wasser solange ich die Hackmasse zubereite.

    Brötchen einweichen, ausdrücken, Zwiebel im TM zerkleinern umfüllen und zu dem Hack und dem ausgedrückten Brötchen geben, Ei dazu und vermengen. Also einen Frikadellenteig herstellen.

    Nun 2 Blätter nehmen (die dicken Adern entfernen) Hackmasse in 6 Teile teilen und jeweils ein Teil in die Blätter geben und einrollen, braucht man nicht sonderlich genau zumachen wie wenn man sie anbraten würde sie werden ja nicht gedreht.
    Die Seite mit dem Ende - nach unten in den Varoma legen(ruhig beide Teile nutzen also 3 unten und 3 oben im Einlegeboden)
    Kartoffeln schälen und in den Gareinsatz geben. Vorher 1 Liter Wasser in den Topf füllen etwas Salz dazu und Varoma aufsetzen. ca 35-40 min auf Varoma /Stufe 1.

    So während Jaques für dich kocht kannst du ja mit einer Freundin [​IMG] oder ein bißchen [​IMG] Wunderkesseln

    Das Kochwasser der Kartoffeln evtl mit dem Kohlwasser auf ca 750 ml auffüllen. ca 40 g Mehl dazu und auf Stufe 4 kurz verrühren Pfeffer und eine Prise Muskat dazu. Einfach abschmecken wie man eben sonst so seine helle Soße macht. Man kann natürlich auch die Fertigpackung nehmen. Auf Varoma Stufe zwei ca drei Minuten kochen. Evtl etwas Sahne zugeben.

    Mit dem Mehl für die Soße bin ich nicht ganz sicher es kann auch etwas mehr gewesen sein -> einfach ausprobieren.
    Ich hab lieber etwas mehr Soße gemacht weil die gehört einfach dazu.
    Sogar mein Mann war begeistert !!!!

    Guten Appetit
    Zauberlehrling


    Rezept aus Fragen und Hilfe rüberkopiert, Anne.
     
    #1
  2. 19.03.09
    ZwillisMutti
    Offline

    ZwillisMutti Inaktiv

    Lecker, das werd ich gern die Tage mal ausprobieren, hab nämlich zu viel Weißkohl daheim :)
    Versteh nur nicht, warum du den Weißkohl zum Ablösen der Blätter in das kochende Wasser gibst, kann man die Blätter nicht einfach mit der Hand ablösen und dann ins kochende Wasser legen? Sonst geht ja der ganze Weißkohlkopf baden und ich muss ihn irgendwie aufbrauchen sonst wird er schimmelig.
    Wie hast du das gemeint Anne?
    Liebe Grüße
     
    #2
  3. 20.03.09
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo ZwillisMutti,

    auch das Rezept habe ich aus dem Beitrag hier eingestellt. es ist von Zauberlehrling.
    Wenn man den Weißkohl in kochendes Wasser legt, werden die Blätter geschmeidig und lassen sich leichter lösen, du kannst sie natürlich auch so abmachen.
     
    #3
  4. 20.03.09
    Herzkersch
    Offline

    Herzkersch

    Na dann viel Spaß - habs 1 x versucht und nie wieder :angry5:. Die ungekochten Blätter waren so extrem stark aneinander geklebt/verwachsen, daß ich nur noch einzelne Fitzelchen davon abbekommen hatte. Also im Rohzustand: nie wieder!!!

    Trotzdem danke fürs Rezept, werd ich gerne mal ausprobieren. =D
     
    #4

Diese Seite empfehlen