KoKo-Gockel! All-in-one Kokos-Koriander-Hähnchen mit Ingwer, Limetten und Kokos-Reis

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Westmonster, 27.07.15.

  1. 27.07.15
    Westmonster
    Offline

    Westmonster

    Wunderschönen guten Abend, liebe Forengemeinde! :blush:

    Heute habe ich ein herrlich frisches und einfaches Sommer-Gericht für uns zum Abendessen kreiert. Das war so lecker, dass ich es unbedingt mit Euch teilen möchte! :yum:
    Bis auf die Zeit, die das Huhn zum marinieren braucht, geht es außerdem noch ganz fix und ist mit relativ wenig Geschnippel und genereller Vorbereitung verbunden. ... so mag ich meine Rezepte einfach am liebsten! ^^

    _________________________

    Achtung: das Hühnchen sollte mehrere Stunden (geht auch über Nacht) in der Marinade ziehen! Also rechtzeitig anfangen! [​IMG]

    ZUTATEN
    für 2 Portionen
    • 400 g Kokosmilch
    • 1 Limette, nur den Saft
    • 1 Zwiebel
    • 3 EL Koriandergrün, gehackt (TK geht auch)
    • 3 TL Knoblauchgrundstock, (alternativ 2 Knoblauchzehen und 1 TL Salz)
    • 1 Chilischote rot
    • 4 Frühlingszwiebeln
    • 25 g Ingwer, geschält
    • 400 g Hühnerbrust
    • 10 g Öl, z.B. Rapsöl
    • 160 - 200 g Basmatireis
    • 350 g Gemüse- oder Hühnerbrühe
    • 1 geh. TL Speisestärke
    • ca. 50 g Milch

    Für die Marinade:

    100g Kokosmilch, den Limettensaft (2 TL für die Soße zurück behalten!), die Zwiebel, 1-2 EL gehacktes Koriandergrün, 2 TL Knoblauchgrundstock, 1/3 der Chilischote, 2 Frühlingszwiebeln und 20g Ingwer in den Mixtopf geben und 10 sek/St. 8 pürieren. Mit dem Spatel herunterschieben und noch einmal 10 sek/St. 8 pürieren. Die Marinade ist sehr dickflüssig.

    Die Hühnerbrust in gleich große Mini-Schnitzel schneiden und mehrmals mit dem Messer einstechen. In eine Schüssel geben, die Marinade darüber gießen und umrühren, so dass jedes Stück Hühnchen gut mit Marinade bedeckt ist. Nun die Schüssel abdecken und ca. vier Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

    Mixtopf einmal kurz mit Wasser durchspülen.

    Für die Soße und den Kokosreis:

    1 TL Knoblauchgrundstock (oder 1 Knoblauchzehe), die restliche Chilischote und 5g Ingwer in den Mixtopf geben. 3 sek/St. 5 zerhäckseln und vom Rand herunter schieben.

    Das Weiße von zwei Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und dazugeben, ebenso das Öl. 2 min/Varoma/St. 1 andünsten.

    Nun die restliche Kokosmilch (ca. 300 g) und die Brühe hinzugeben.

    Den Gareinsatz einhängen und den Reis einwiegen. Den Reis mit Gareinsatz herausnehmen und nun unter fließendem kaltem Wasser abspülen, bis das Wasser klar unten herausläuft. Den Gareinsatz wieder einhängen und den Mixtopf verschließen.

    Garen:

    Das marinierte Hühnchen mitsamt der Marinade in denVaroma geben, Varoma auf den Mixtopf aufsetzen.

    Nun alles 24 min/Varoma/[​IMG]/St. 1 garen. Wann immer man am Thermomix vorbei kommt das Tempo immer mal kurz hochdrehen, um die Kokos-Mixtur durch den Reis zu waschen.

    Nach Ablauf der Garzeit die restliche Garflüssigkeit im Mixtopf belassen. Reis sowie die Hühnchenteile warm stellen. Übrige Marinade, die nicht am Hühnchen haftet, entsorgen (bzw. s. unten).

    Soße andicken und abschmecken:

    Die Speisestärke mit den zurückbehaltenen 2 TL Limettensaft anrühren. Das Grüne der beiden übrigen Frühlingszwiebeln schräg in Ringe schneiden und zur übrigen Garflüssigkeit in den Mixtopf geben.

    Die Soße 4 min/100°/[​IMG]/St. 1 aufkochen, die angerührte Stärke durch die Deckelöffnung dazu gießen, sobald sich die Messer bewegen. Kurz vor Ende der Garzeit den letzten EL Koriandergrün dazugeben. Die Soße zum Schluss mit etwas Milch abschmecken (ca. 50g), bis sie eine ganz leicht dickflüssige Konsistenz und einen nicht zu salzigen Geschmack hat.

    Hühnchen mit Kokosreis und Soße, evtl. mit einigen Korianderblättchen und Limettenscheiben garniert servieren.
    ___________________________

    Wer mag, kann die übrige Marinade, die im Varoma zurück bleibt, mit in die Soße geben - uns wäre die Soße dadurch zu sauer geworden. Das Hühnchen selbst schmeckt durch die Marinade übrigens kein bisschen sauer, sondern es wird durch die Säure der Limetten herrlich zart!

    Wenn mehr Leute satt werden sollen, einfach noch etwas Gemüse im Varoma-Einlegeboden mit garen.
    ____________________________

    So, nun hoffe ich, dass Ihr dieses herrliche Gericht sehr zahlreich nachkocht und es Euch auch so gut schmeckt wie uns! :LOL::cool:
     
    #1
    Lalelu, Luna1960 und Möhrchen gefällt das.
  2. 28.07.15
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo Westmonster,
    wenn ich schon "Kokosmilch" lese, dann weiß ich meistens, das ist ein Gericht für denGeschmack meines GöGas.
    Danke also, ich werde Dein Rezept gleich ausdrucken und bestimmt nächste Woche zubereiten (mein Kochplan für diese Woche steht nämlich schon) und dann hier berichten.
    Doch beim Durchlesen habe ich schon gemerkt, das kann nur gut werden!
    Auch für Deine detaillierte Beschreibung der einzelnen Schritte großes Lob von mir!
    Top-Idee von Dir, darauf wäre ich nie gekommen!
    Liebe Grüße
    Chou-Chou
     
    #2
  3. 28.07.15
    Westmonster
    Offline

    Westmonster

    Hallo Chou-chou,

    freut mich sehr, dass Du das Rezept nachkochen willst! :) Ich hoffe, es schmeckt Euch dann!
     
    #3
    Chou-Chou gefällt das.
  4. 10.08.15
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo Westmonster,
    also mal vorab: Kompliment und großes Lob für diese Kreation von Dir! GöGa meinte, da brauchen wir nicht mehr "zum Thai" essen gehen.
    Eigentlich wollte ich den "Gockel" gestern auf den Tisch bringen, hatte aber zu spät gemerkt, dass es mit dem Einlegen des Fleisches über mehrere Stunden dann zeitlich nicht mehr passen würde. Daher hat das Fleisch von gestern morgen bis heute morgen im Sud gelegen, was dem Geschmack keinesfalls abträglich gewesen ist.
    Ich kaufe bei Geflügel - wenn möglich - immer BIO und da Hähnchen ausverkauft war, habe ich Putenbrust gekauft. Also, kann man auch nehmen!
    Alle Zutaten habe ich eingesetzt wie von Dir im Rezept vorgegeben. Ein bisschen die Mengen variiert (im Glas Hühnerbrühe sind 5ooml und daher 2TL Speisestärke).
    Die Reismenge erscheint mir für zwei ziemlich viel. Wir brauchen allerhöchstens 12og, da bleibt sogar noch etwas übrig.
    Facit: auf jeden Fall kommt diese Gericht mal wieder bei uns auf Tisch.
    Liebe Grüße
    Chou-Chou
     
    #4
  5. 10.08.15
    Westmonster
    Offline

    Westmonster

    Hallo Chou-Chou!

    Hach, ich freu mich über das Lob und dass es Euch geschmeckt hat! :LOL:
    Mit dem Reis hast Du eigentlich Recht, aber uns schmeckt der mit dem Kokosgeschmack so lecker, dass wir einfach mehr brauchen. =D
     
    #5
    Chou-Chou gefällt das.
  6. 11.08.15
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Westmonster,

    habe Dein Rezept ausprobiert...seeehr lecker! :LOL:

    Ich habe es mit 150 g Vollkornreis und Schweinefilet gemacht und etwas anders gewürzt. Die Marinade, die am Fleisch hing habe ich mit in die Sauce getan. Dazu gab es noch eine große Packung Wokgemüse (wir sind halt verfr...:whistle:).
     
    #6
  7. 11.08.15
    Westmonster
    Offline

    Westmonster

    Hallo Susi,

    oh, das freut mich aber, dass Du es auch ausprobiert hast und es Euch auch geschmeckt hat! :smile:
    Wie hast Du denn das Schweinefilet gewürzt? Das würde mich fürs nächste Mal sehr interessieren! :blush:
     
    #7
  8. 11.08.15
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Westmonster,

    ich habe weniger Ingwer und kein Koriandergrün genommen. Dafür ein fertiges Wokgewürz und Zitronengras pulverisiert.
     
    #8
    Westmonster gefällt das.
  9. 12.08.15
    Westmonster
    Offline

    Westmonster

    Guten Morgen Susi,

    ui, das klingt aber auch lecker! ^^ Ich liebe Zitronengras! ^_^
     
    #9
  10. 12.08.15
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    @Westmonster und @Lalelu
    Zitronengras........wir auch! Danke! Guter Tipp![​IMG]

    Liebe Grüße
    Chou-Chou
     
    #10

Diese Seite empfehlen