Kokosmakronen - Eiweißverwertung

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von carmelita, 29.10.08.

  1. 29.10.08
    carmelita
    Offline

    carmelita

    Hallo zusammen,

    ich backe Weihnachten immer diese Kokosmakronen.

    200 gr Kokosraspel - auf einem Backblech leicht rösten - erkalten lassen.
    4 Eiweiß steif schlagen - es muss so fest sein, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt, nach und nach
    200 gr Zucker
    1 Messerspitze gemahlenen Zimt
    2 Tropfen Backöl Bittermandel unterschlagen.

    Die Kokosraspel vorsichtig unter den Eischnee heben (nicht rühren) und von dem Teig mit 2 Teelöfeln Häufchen auf Backobladen setzen.
    Backofen vorheizen auf 130 (Umluft) oder 150 und 20 bis 25 Min. backen.

    Vielleicht erbarmt sich jemand und schreibt dieses Rezept TM-gerecht um.:confused:

    Liebe Grüße
    Carmelita:p
     
    #1
  2. 22.11.08
    Mutschi22
    Offline

    Mutschi22

    Hallo alle
    Habe das Rezept heute probiert. Die Kokosmakronen schmecken super lecker. Echt zu empfehlen!!!
    Danke für das super Rezept.
    Liebe Grüße Mutschi 22 =D
     
    #2
  3. 23.11.08
    carmelita
    Offline

    carmelita

    Hallo zusammen,

    so, heute habe ich nun meine Kokosmakronen zum ersten Mal im TM zubereitet.
    Nach Tipp von Gusa57 habe ich die 4 Eiweiß mit Zucker und Schmetterling 8 1/2 Min. auf 70 Grad Stufe 3 - die letzten beiden Minuten auf Stufe 4 geschlagen. Zimt und Backaroma dazu. Dann habe ich die 200 g Kokosflocken durch die Deckelöffnung einrieseln lassen und kurz auf Stufe 1 unterrühren lassen. Das Ergebnis war perfekt.

    [​IMG][/IMG][​IMG]


    [​IMG][​IMG][/IMG]
     
    #3
  4. 23.11.08
    Pünktchen
    Offline

    Pünktchen

    Hallo Carmelita,=D
    das Rezept mit dem TM gefällt mir sehr gut. Wenn schon so ein Gerät griffbereit ist. Werde es nachmachen, da Kokosmakronen sowieso alljährlich anstehen. :rolleyes:
    Danke fürs Umschreiben.:toothy10:
     
    #4
  5. 23.11.08
    clemmi
    Offline

    clemmi

    Hallöchen............

    Hab da mal ne Frage...........wie hebt ihr nach dem Backen die Makrönchen auf? Habe gestern welche zubereitet und die waren ein echter Knaller.
    Nach dem Abkühlen wurde sie in eine Blechdose gepackt und sind heute total weich und matschig.....:rolleyes:
    Kann mir jemand einen besseren Tipp geben?
     
    #5
  6. 23.11.08
    carmelita
    Offline

    carmelita

    Hallo Clemmi,

    lass doch die Dose einfach offen, damit die Makronen trocknen können. Was besseres fällt mir im Moment nicht ein.
    Meine Kokosmakronen sind jetzt etwas hart. Ich habe sie in einer Metalldose und im kühlen aufbewahrt. Nach einigen Tagen werden sie dann genau richtig.

    LG Carmelita:p
     
    #6
  7. 24.11.08
    clemmi
    Offline

    clemmi

    Hallöchen Carmelita.....
    ....genau das habe ich jetzt auch gemacht. Werde sehen, ob es hilft und die Makrönchen wieder fester werden.;)
     
    #7
  8. 25.11.08
    Hermine
    Offline

    Hermine

    Hallo Camelita,

    ich mache auch häufig Makronen, allerdings nie im TM. Nun habe ich eine Frage zu deinem Rezept. Warum schlägst du das Eiweiß bei 70°? Hat das einen besnderen Grund?
    Ich bereite sie immer im kalten Zustand zu.
    Danke für die Antwort
     
    #8
  9. 25.11.08
    carmelita
    Offline

    carmelita

    Hallo Hermine,

    ich habe bis jetzt nur 1 x Eiweiß im TM geschlagen und das ist nix geworden. Kein bißchen Schnee - da hatte sich nur Flüssigkeit abgesetzt. Ich musste das komplett wegwerfen. Mit der 70 Grad-Methode hatte es aber wurderbar geklappt.

    Gruß
    Carmelita:p
     
    #9
  10. 25.11.08
    tatralein
    Offline

    tatralein

    Eiweiß steif schlagen

    Hallo carmelita,

    der Mixtopf muß zum Eiweiß schlagen absolut fettfrei sein! Ich spüle ihn vorher nochmal sehr gründlich mit Spüli aus (sonst spüle ich ihn oft nur kurz aus, je nachdem was ich hintereinander alles zubereite). Dann noch kalt (!) durchspülen und der Eischnee wird mit dem Rühraufsatz immer super steif.

    Gutes Gelingen!

    Gruß
    Petra
     
    #10
  11. 23.12.08
    diddlnrw
    Offline

    diddlnrw *

    Hallo carmelita,

    habe gerade die Kokosmakronen nach deiner Anweisung gebacken und bin total begeistert. Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Ich wünsche ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.
    LG
    Andrea
     
    #11
  12. 24.12.08
    carmelita
    Offline

    carmelita

    Hallo diddlnrw,

    das freut mich sehr. Ich habe nach ein paar Tagen noch einen Apfelschnitz in die Dose gelegt und danach waren ist richtig gut - nicht zu hart aber auch nicht matschig.

    Ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest wünscht
    Carmelita:p
     
    #12
  13. 18.11.09
    Lichtengel
    Offline

    Lichtengel Mamimutti

    Hallo Carmelita,

    deine Kokosmakronen sind super geworden und laut der Kinder schmecken sie ausgezeichnet. Von mir kriegst du dafür 5 Sterne.
     
    #13
  14. 14.04.10
    duzieo
    Offline

    duzieo

    Hallo,

    wir sind zwar nicht in der Weihnachtszeit, aber dennoch habe ich gestern die Kokosmakronen gebacken, weil ich 4 Eiweiß übrig hatte und sie nicht wegschmeißen wollte!!!

    Die kids haben sich sehr gefreut und ich finde auch, dass sie super lecker geworden sind!!!

    Vielen Dank für das Rezept!!!

    Zunächst war ich ja etwas skeptisch, dass das Eiweiß auf 70 Grad geschlagen werden sollte, aber es hat gut geklappt und vor allem: Sie sind richtig lecker!!!

    Von mir gibt es volle Punktzahl!!!
     
    #14
  15. 02.12.10
    Nenane
    Offline

    Nenane

    Ich "musste" heute Makronen machen, da ich 4 Eiweiß übrig hatte - eigentlich bin ich da gar kein Fan von... Der Eischnee ist mit den 70° einfach nur toll geworden und die Makronen sind prima gelungen :)
    Vielen Dank für das tolle Rezept

    Nenane
     
    #15
  16. 06.12.10
    powerpudel
    Offline

    powerpudel

    Carmelita

    ein Sternenregen für Dich für dieses Rezept. Ich bin ja forumsbekannter Back-Invalide=D, aber die konnte sogar ich backen. Und obwohl ich immer sagte - Kokosmakronen, uääähhh, hau ab damit - diese köstlichen, goldenen Makronenhäufchen schmecken grad so als ob einem ein Engel auf die Zunge gepieselt hätte.;)

    Übrigens für alle Bäckerinnen nach mir, bei denen das Eiweiss auch nicht steif wird (trotz der 70 Grad-Methode wie oben beschrieben) macht nix, ich hatte auch nur einen Schaumteppich und nix mit dem Messer schneidbare Masse, macht einfach weiter, rührt den Rest von den Zutaten rein, mit zwei Kaffeelöffel kleine Häufchen auf ein Backpapier - ohne Oblaten - gesetzt, knappe 20 Minuten;), mittlere Schiene, Umluft 150 Grad. SENSATIONELL.
    Ich hatte übrigens 7 Eiweisse zu verarbeiten, gemischt mit 350 g Kokosraspeln (vorher gebräunt wie oben beschrieben) und 350 g Zucker und den Rest nach Rezept.

    Nochmals DANKE für dieses traumhafte Rezept.
     
    #16
  17. 19.11.11
    Hexepetra
    Offline

    Hexepetra Inaktiv

    hexepetra kleine supper rezept habe es heute nahgemacht 4mal in mt danke
     
    #17
  18. 21.11.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hallihallo!
    Diese Makronen werde ich entweder heute, oder spätestens morgen backen. Irgendwo hab ich gelesen, daß man die Kokosflocken für 3 Min. bei 600W in die Mikrowelle geben soll, dann sind sie perfekt geröstet. Weiß jemand was davon, bzw. hat es schon jemand probiert?
     
    #18
  19. 21.11.11
    Mickeymaus
    Offline

    Mickeymaus

    Hallihallo!
    Vor 2 Stunden hab ich das Rezept entdeckt, jetzt sind die Makronen schon in der Dose!
    Ich hab den Tipp mit den gerösteten Kokosflocken in der Mikrowelle probiert (Ich hab einen Gourmet, wo man auch backen und grillen kann). Hab 200 g Flocken auf das Mikrowellen-Backblech gegeben, und da es schon eine Menge war, hab ich es 6 Min. auf 600 W gestellt. Das Ergebnis war klasse. Und da ich das Eiweiß mit 70° geschlagen habe, brauchte ich die Flocken nicht mal abkühlen lassen!
    Schade, daß ich grad Diät mache! :-(
     
    #19
  20. 26.11.11
    Lenchen06
    Offline

    Lenchen06

    Hallo,
    ich kann nur sagen: SUPER Rezept - Danke für's einstellen und auch Mickeymaus für den Tipp mit dem Rösten in der Mikrowelle. Hat alles super funktioniert. Mein Vater wird sich super freuen, sind seine Lieblingsweihnachtskekse :) Voller Sternchenregen für Dich.
     
    #20

Diese Seite empfehlen