Kommunionsessen und -vorbereitung

Dieses Thema im Forum "Feste feiern" wurde erstellt von Sternchen, 07.02.06.

  1. 07.02.06
    Sternchen
    Offline

    Sternchen

    Hallo Ihr Lieben,

    meine Tochter feiert Ende April ihre Kommunion. Wir wollen alles daheim machen. Nur.......mir fehlen sämtliche Ideen! Wir brauchen Mittagessen, Kaffeetisch und Abendessen. Menü oder Büffet? Vorspeise oder keine? Welchen Nachtisch? Welchen Kuchen? Welche Tischdeko? Wo alles besorgen? usw.. HILFE!!!

    Habt Ihr evtl Ideen oder erprobte Rezepte?

    Wir sind ca. 22 Erwachsene und 7 Kinder!

    Ich hoffe auf zahlreiche Ideen!
     
    #1
  2. 07.02.06
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo Sternchen!!!

    Ich würde Dir auf jeden Fall schon mal zum Crock-Pot raten, evtl. kannst Du noch einen zweiten im Bekanntenkreis ausleihen.
    Es gibt jede Menge Crocky-Rezepte hier im Forum, z.B. Burgunder-Töpfchen, Estragon-Töpfchen, Zwiebelfleisch und, und, und. Mir war er bei der Taufe unsres Sohnes eine Riesenhilfe.
    Bei den Kuchen würde ich den einen oder anderen Gast bitten, doch auch einen Kuchen zu backen. Ebenso bei diversen Salaten. Und ich finde, Du mußt nicht bei beiden Essen was großes warmes servieren. Einmal halt ein Menü mit Fleisch, diversen Salaten, Nudeln Kartoffeln, Gemüse und da der Nachtisch hinterher(Mittags). Beim anderen Essen (abends) würde ich eher sowas Rustikaleres machen: Verschiedene Brotsorten/Brötchen , Brotaufstriche und evtl eine Suppe. Ein Käsebrett kommt auch immer gut an. Beides würde ich als Büffet aufbauen, auch den Kuchen.
     
    #2
  3. 07.02.06
    Sternchen
    Offline

    Sternchen

    Hallo Nicole,

    einen Crockpot habe. Nur hat leider in meinem Bekanntenkreis niemand einen. Und mit einem wird es wahrscheinlich zu wenig. Vielleicht kaufe ich mir noch einen dazu. Mal sehen....
     
    #3
  4. 07.02.06
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo Sternchen!
    ich habe auch zwei, den zweiten habe ichmir zur Taufe geleistet. Ich denke, wenn es was zu feiern gibt, sind zwei immer gut.
    Bei der Taufe hatte ich folgendes Essen gemacht: Baguette mit Spundekäs, Kürbis-Möhrensuppe, Burgunder-Töpfchen mit Kroketten und Spätzle, gemischtes TK-Buttergemüse und zum Dessert Apfelgrütze mit Vanilleeis. Eigentlich alle Rezepte hier aus dem Forum. Suppe, Spundekäs und Apfelgrütze hatte ich zwei, bzw. einen Tag vorher schon vorbereitet. Kuchen hatte ich auch alle einen Tag vorher fertig. Wir waren 13 Erwachsene und 2 Kidddies.
    ich hätte nicht gedacht, daß das alles so gut klappt. Und meine Gäste waren begeistert vom Essen.
     
    #4
  5. 07.02.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hi Sternchen,

    ich könnte mir auch Hexi-Mexis Chili-Kassler sehr gut vorstellen. Davon habe ich vor Kurzem die doppelte Menge im Crocky gemacht. Und es ist ganz lecker geworden :drinkers: .

    Vielleicht noch ein selbstgebackenes Brot dazu (z.B. das Stangenweißbrot von Schnecke33w oder Paulas Buttermilch-Bauernbrot passen bestimmt ganz toll) und ein paar Salate, die du vorbereiten kannst.

    Später noch Kaffee und Kuchen und für die Kinder ein Eis. Also ich würde da auch gerne dabei sein :wink: .

    Bin mal gespannt, wozu du dich entscheidest.

    LG
    Radieschen, die Gott sei Dank Taufe, Kommunion und Firmung der Kinder schon hinter sich hat.
     
    #5
  6. 07.02.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Sternchen,

    ich mache das auch immer wie Engel11, alles büffetmäßig aufzubauen.

    Wenn du ein großes Salatbüffet hinstellst und 2 Crockygerichte mit Fleisch brauchst du keine Gemüsebeilage mehr.
    Eventuell noch Reis und Boullionkartoffeln, die du auf dem Herd warmhalten kannst.
    Dessert und Kuchen läßt du dir machen und abends wie Nicole sagt ein Käsebrett, ein Schinkenbrett und eine Räucherfischplatte.
    Sicherlich hast du 2 Leute, die in der Küche helfen, denn du hast an diesem Tag nicht viel Zeit dazu.
     
    #6
  7. 07.02.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Ach so,

    die Salate kannst du abends putzen,waschen und dann eintuppern, die Salatsoßen kannst du ebenfalls einenTag vorher machen
     
    #7
  8. 08.02.06
    Sternchen
    Offline

    Sternchen

    Hallo,

    ich danke Euch für Eure Hilfe! Ich drucke mir jetzt so langsam sämtliche Rezepte aus.

    Mal sehen, wie ich mich entscheide!
     
    #8
  9. 08.02.06
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo Suzi!
    Wir sind auch 24 Erw. und 7 Kinder.

    Die Suppe macht meine Mutter, Hauptgang haben wir bestellt, bzw. müssen wir noch bestellen (Catering ist Verwandtschaft von uns - wie praktisch). Die Nachspeisen werde ich selbst machen. Dachte da an Schokopudding (den mit Kakao), Götterspeise und eine Creme hier aus dem Forum ( http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=2050&highlight=philadelphia ). Außerdem gibt es noch D**kmann's - kommt bei den Kindern nämlich immer gut an, natürlich auch bei den Erwachsenen, die wegen ihrer schlanken Linie auf einen typischen Nachtisch verzichten wollen :finga: .

    Kuchenmäßig habe ich schon einiges verteilt im Freundes- und Bekanntenkreis, v. a. Nachbarschaft. Selbst werde ich den Jaffa-Cake backen, weiter bin ich mit meiner Planung noch nicht (nach Karneval gehts richtig los).

    Den Montag finde ich eh viel stressiger, da schlechter zu planen (wieviele, wer kommt wann, wer bringt die Kinder mit, wem kommt der Kuchen schon zu Ohren raus... ... ... ). Ich habe mir für den Montag ein Kindermädchen gebucht, die mit den ganzen Kindern die Zeit verbringt (Spielen, Toilette gehen, Nasen putzen ... ... ...).

    Z. Z. bin ich die Einladungen am basteln. Ist zwar noch recht früh, aber wenn die Tage wieder länger werden, habe ich abends meist nicht mehr so viel Lust für solche Dinge.

    Über die mancherorts üblichen "Mitgebsel" habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.

    Liebe Grüße - anja
     
    #9
  10. 09.02.06
    Küchensause
    Offline

    Küchensause Küchensause

    Hallo Sternchen !!

    Wir hatten die letzten zwei Jahre Konfirmation mit rund 15 Personen .
    Haben es auch alles zu Hause gemacht und es hat prima geklappt und es war ur-gemütlich.
    Bei uns gab es .
    Erdbeersekt Erdbeeren schon pürriert und in Eiswürfelbehälter wieder
    eingefroren
    Scroppino auch schon in eiswürfelbehälter eingefroren
    nur noch Sekt drauf und fertig

    Hühnersuppe
    Portweinpflaumen im Speckmantel
    Rheinischer Sauerbraten , Apfelrotkohl und Semmelknödel
    Schweinefilet in GorgonzolaSauce auf tomaten und Brokkoli mit Bandnudeln
    Krautsalat
    Mousse au chocolat

    Alles konnte man gut vorbereiten und eine liebe Nachbarin hat es mir unter der Messe warm gemacht.
    Da wir in unserem Esszimmer nur selten benutzen, habe ich den Tisch 4 Tage vorher schon gedeckt und mit einem Bettlaken abgedeckt .


    Zum Kaffee gab es
    Rhabarbertorte
    Mandarinen - Schmandtorte
    die Biebel
    Mohnkuchen

    zum Abendbrot gab es nur frisches Zwiebel - und Käsebrot mit Dip und Käseplatte

    Alles konnte man herrlich vorbereiten und es hat uns allen sehr gut gefallen.
    Den Sauerbraten hatte ich im Crock-Pot gegart und ist einfach toll geworden.
    Habe mir schon im Vorfeld ein Schulheft genommen und die ganzen Rezepte niedergeschrieben. Bei der Zubereitung , dann am Rand jeweils festgehalten was ich schon alles gemacht habe z.B. Boden gebacken, Creme gekocht.
    Auf den Tortenhüllen Zettel geklebt, welcher Boden es ist u.s.w. .
    Bei guter Planung und Organisation ist es gut zu schaffen.
    Mir hat es jedenfalls viel Spass gemacht und hätte nicht gedacht, dass alles so gut klappt. Meine Gäste waren begeistert vom Essen und fanden es schade, dass dieses Jahr keine Konfirmation mehr stett findet.

    Liebe Grüsse
    Küchensause

    :finga:

    P.S.: wenn Du noch Fragen hast, schicke mir eine PN
     
    #10
  11. 09.02.06
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo Küchensause!

    Mit dem Schulheft ist ja eine klasse Idee. Werde ich mir auch direkt zulegen. Außerdem ist so ein Heft sicher auch ganz praktisch, denn wir haben 2009 und 2013 nochmals Kommunion. Ist sicher auch eine ganz nette Erinnerung.

    Hast du die Erdbeer-Eiswürfel nochmals zerkleinert oder auch nur noch mit Sekt übergossen? Bei uns ist nämlich Küche/Eßzimmer/Wohnzimmer ein Raum und da fände ich das Eiscrashen doch etwas laut. Wenn es auch so klappt wäre es schon eine tolle Sachen!

    Liebe Grüße - anja
     
    #11
  12. 09.02.06
    Küchensause
    Offline

    Küchensause Küchensause

    Hallo Hejula !

    Habe die Erdbeeren vorher schon zerkleinert und mit etwas Puderzucker und wenig Sekt abgeschmeckt.
    Dann die gefrorenen Erdbeerwürfel in eine Tupperschüssel gefüllt und wieder eingefroren, ab und zu einmal umrühren, damit sie nicht so arg zusammenfrieren. Am Vortag habe ich mir dann Sekt kalt gelagert , und auf einem Tablett die Gläser gestellt. Als wir aus der Kirche kamen , die Erdbeerwürfel in die Gläser gegeben und Sekt darüber.
    Die Erdbeerwürfel tauten sehr schnell auf.

    Liebe Grüße
    Ingeborg :finga:
     
    #12
  13. 09.02.06
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo Ingeborg!

    Danke! Werde ich morgen als ersten Tipp in mein Kommunionheft schreiben, welches ich mir noch kaufen muß.

    Aber könnte man die zerkleinerten Erdbeeren nicht direkt mit Zucker und etwas Sekt abschmecken, einfrieren in Eiswürfelbehälter und sie dort bis zum Gebrauch belassen? Oder hast du sie nur umgefüllt, um die Eiswürfelbereiter wieder frei zu haben?

    Liebe Grüße - anja
     
    #13
  14. 09.02.06
    Küchensause
    Offline

    Küchensause Küchensause

    Hallo Hejula !!

    Sicherlich kannst Du die zerkleinerten Erdbeeren mit Zucker und Sekt im Eiswürfelbereiter bis zum Gebrauch einfrieren.

    1. gebrauchte ich meinen Eiswürfelbereiter noch ,

    2. ich habe leider nur einen Eiswürfelbereiter mit Deckel und bei den ohne
    Deckel hatte ich die Befürchtung ,dass eventuell das Aroma der
    Erdbeeren leiden könnte,

    3. kleckere ich gerne beim herauslösen der Würfel gerne und ich wollte
    nicht schon zu Beginn der Feier meine Tischdecke mit roten Flecken
    haben,

    4. wenn die Gäste alle da sind ging es mir wesendlich schneller von der
    Hand , die Erdbeerwürfel mit einer Zange aus der Schüssel ins Glas zu
    geben .

    Mir hat es ganz gut so gefallen , auch wenn es etwas mehr Arbeit im Vorfeld war.
    Aber nach meiner Meinung hat es sich gelohnt.

    Liebe Grüße
    Ingeborg

    4.

    :finga:
     
    #14
  15. 09.02.06
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo Ingeborg!

    Da muß ich dir "VOLL UND GANZ RECHT GEBEN"- soweit habe ich gar nicht gedacht :oops: . Man merkt, daß ich noch nicht viele große Feiern vorbereitet habe. Also danke für die Tipps :finga:

    Liebe Grüße - anja
     
    #15

Diese Seite empfehlen