Korianderbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Schubie, 05.01.11.

  1. 05.01.11
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr lieben Mit-Hexen,

    auf Wunsch einer Freundin habe ich mal ein Korianderbrot "entworfen" ;). Leider konnte ich kein Foto machen, da ich den Teig vorbereitet mitgebracht und bei meiner Freundin gebacken habe - und der Fotoapparat lag zu Hause... :rolleyes: Naja, beim nächsten Mal... :p

    Am Vortag:
    25 g Sauerteig,
    125 g Roggenmehl,
    125 g Wasser in einer Schüssel miteinander verrühren, mit einem Tuch abdecken und bei Zimmertemperatur 12 bis 16 Stunden stehen lassen.

    Backtag:
    1 El Koriander in den Mixtopf geben, Deckel schließen und kurz auf Turbo mahlen.
    150 g Dinkelmehl,
    150 g Roggenmehl,
    350 g Weizenvollkornmehl,
    1 El Salz,
    1 Tl Schabzigerklee,
    2 Tl Backmalz oder Caro-Kaffee,
    10 g Hefe,
    250 g Sauerteig,
    330 g Wasser in den Mixtopf geben und alles 5 Minuten / Teigknetstufe zu einem Teig verarbeiten.

    Ein Sieb mit einem Küchenleinen auslegen, bemehlen. Den Teig rund schleifen und mit der Nahtstelle nach oben ins Sieb legen, mit den Tuchzipfeln bedecken. Bei Zimmertemperatur 6 Stunden gehen lassen.

    Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einen gefetteten Backstein stürzen, mit etwas Wasser besprühen und mit Korianderkörnern bestreuen, diese leicht auf dem Laib festdrücken. Auf einem Rost auf der untersten Ebene in den heißen Ofen einschieben und 25 Minuten bei 250°C backen, dann den Ofen ausstellen und noch eineinhalb bis zwei Stunden im geschlossenen Ofen nachziehen lassen.
    Wer das Brot auf einem Backblech backt, dieses auf der mittleren Stufe einschieben.

    Den restlichen Sauerteig wie gewohnt in ein Gefäß füllen und für den nächsten Backtag im Kühlschrank aufbewahren.
     
    #1
  2. 05.01.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Schubie,
    alle Zutaten habe ich im Haus - sogar Koriander:p...da kann ich dann übers Wochenende mal zur Tat schreiten. Kann ich mir dieses Brot geschmacklich so ähnlich wie das Südtiroler Fladenbrot/ Schüttelbrot vorstellen?
     
    #2
  3. 05.01.11
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Susa,

    war ja klar, dass Du alles da hast. ;) :p Wir mit unserem Gewürztick... =D Leider kenne ich die von Dir genannten Brote nicht, so dass ich Dir über eventuelle Geschmacksähnlichkeit keine Auskunft geben kann. Aber Du wirst es sicherlich feststellen, wenn Du es probiert haben wirst. =D
     
    #3
  4. 05.01.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hihi Schubie...joo, wir sind Eichhörnchen -wobei ich diese Woche ganz ordentlich meinen Gewürzschrank ausgemistet habe. Ich habe wieder mal in meinem Küchenbuch von Wolfram Siebeck geschmöckert - der kocht nur mit minimalem Gewürzaufwand...*lach*.
    Ja, ich kann mir den Geschmack des Brotes so ähnlich wie das Südtiroler vorstellen..dann darf ich es gaaaanz alleine essen - mein Exverlobter verweigert diese Kräuterbrote..selber schuld!;)
     
    #4

Diese Seite empfehlen