Kräuterseitlinge

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Andrea, 14.03.04.

  1. 14.03.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,

    auch Kräuterseitlinge sind Pilze, die ich vor unserer Laden-Übernahme noch nie gegessen hatte, sie sind auch erheblich teuerer als Champignons oder Egerlinge. Doch im Geschmack sind sie unschlagbar.
    Hier sind einige Rezepte:
    Wintereintopf mit Kräuterseitlingen

    50 g Butter
    1 Zwiebel
    1 kg Lauch
    100 g Karotten
    150 g Kräuterseitlinge
    750 g Kartoffeln
    200 ml Gemüsebrühe
    evtl. 500 g Leberwurst, in dicke Scheiben geschnitten
    Salz, Pfeffer

    Zwiebelwürfel in der Butter glasig dünsten. Kleingeschnittenes Gemüse und gewürfelte Kartoffeln zugeben und weitere 3 Min. dünsten. Mit der Brühe ablöschen und aufkochen lassen, weiterköcheln, bis das Gemüse gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Die Leberwurst auf den Eintopf legen und ca. 5 Min. ziehen lassen.

    Gemüsepfanne mit Kräuterseitlingen

    250 g Kräuterseitlinge
    1 Stange Lauch, in sehr dünnen Ringen
    2 große Paprikaschoten
    8 Schalotten
    1 kleine Honigmelone
    2 kleine Auberginen
    250 g Karotten
    2 Fleischtomaten
    100 ml Olivenöl + Öl zum Braten
    Balsamico-Essig
    Salz, Pfeffer, Thymian
    Mehl

    Paprika halbieren, Honigmelone würfeln, Schalotten abziehen, Auberginen längs halbieren, Pilze in mundgerechte Stücke schneiden, Karotten stifteln, Tomaten vierteln.
    Alles in einer Auflaufform mit 2 EL Olivenöl und 1 TL Balsamico-Essig beträufeln. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und im Ofen bei ca. 180° 30 Min. garen.
    Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lauchstreifen, in Mehl gewendet, knusprig braten, danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.
    Die Hälfte der Paprikaschoten mit Olivenöl, Balsamico und dem Bratenfond aus der Auflaufform pürieren, abschmecken.
    Gemüse mit der Soße und den gebratenen Lauchringen servieren.

    Spargel-Pilz-Gratin

    1 kg grüner Spargel
    Salz, Zucker
    125 g Butter
    2 Zitronenscheiben
    250 g Kräuterseitlinge
    150 g gekochter Schinken
    150 g würziger Hartkäse
    Pfeffer
    2 EL gehackte Petersilie

    Spargel waschen, die Enden dünn abschälen.
    Wasser mit Salz, Zucker 1 TL Butter und der Zitrone zum Kochen bringen. Spargel zugedeckt bei mittlerer Hitze in 8-10 Min. bissfest garen.
    Backofen auf 200° vorheizen.
    Kräuterseitlinge in kleine dünne Streifen schneiden. Den Schinken würfeln und den Käse reiben. Die Hälfte der Butter aufschäumen.
    Den gut abgetropften Spargel in dieser Butter schwenken. Mit Salz, Pfefferund Petersilie würzen.
    Restliche Butter in einer Pfanne zerlassen und die Pilze darin anbraten, salzen, pfeffern und den Schinken zufügen.
    Den Spargel in eine Auflaufform geben, die Pilz-Mischung darüber verteilen und mit Käse bestreuen.
    Bei 180° ca. 20 Min. knusprig überbacken.


    Pilztaschen (vegetarisch)

    Teig für ca. 16 Taschen:
    250 g Mehl
    1 Prise Salz
    250 g Butter oder Margarine
    250 g Quark, 20%
    1 Ei zum Bestreichen

    Füllung:
    150 g frische Pilze (Kräuters., Shiitake, Austernpilze, Egerlinge)
    50 g Karotten
    50 g Zwiebeln
    1 EL Olivenöl
    Salz, Pfeffer
    75 ml Gemüsebrühe
    250 g Tofu natur oder Shiitake-Tofu
    1 EL Sauerrahm
    gehackte Petersilie

    Backofen auf 220° vorheizen.
    Teigzutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ca. ½ Std. kühl stellen.
    Für die Füllung die Pilze und das Gemüse klein schneiden und im Olivenöl andünsten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und weiterdünsten, bis die Flüssigkeit nahezu reduziert ist.
    1/3 der Masse beiseite stellen, den Rest mit dem Tofu und dem Sauerrahm pürieren. Falls die Masse zu fest ist, vorsichtig etwas Gemüsebrühe dazugeben. Masse darf auch nicht zu flüssig werden.
    Das Püree mit der gehackten Petersilie und der restlichen Pilz-Gemüse-Mischung mischen, evtl. nachwürzen.
    Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in 16 Quadrate schneiden. Das Ei verquirlen und die Teigränder damit bestreichen. Jeweils 1 TL Füllung in die Mitte der Quadrate geben und dreieckige Taschen formen. Die Ränder gut andrücken. Die Taschen auf ein Backblech setzen und mit dem Ei bestreichen.
    Bei 220° ca. 5 Min. anbacken, dann bei 180° ca. 30 Min. ausbacken.
     
    #1
  2. 14.03.04
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Wow, was hast du dir eine Arbeit gemacht. Klingt alles super-lecker. :p

    Mann-oh-Mann, bei den vielen, vielen Rezepten, die man hier täglich neu entdeckt, weiß man gar nicht, mit welchem man anfangen soll. Wer die Wahl hat, hat die Qual, nicht wahr? :wink:

    Liebe Grüße,
    Marlies
     
    #2
  3. 14.03.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Marlies,

    ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken - mit jedem Kasten Pilze bekommen wir einen Rezeptvorschlag dazu und ich habe die mal gesammelt. Jetzt kam ich auch endlich mal dazu, sie in den PC zu geben, damit wir sie auch im Laden an unsere Kunden weitergeben können. Gehört bei uns zum Service, daß die Kunden Rezepte oder Kostproben bekommen, denn oft wissen die auch nicht, was sie kochen sollen, oder ob es der Familie schmeckt :wink:
     
    #3
  4. 14.03.04
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hallo Andrea!

    Ich muss mal dumm fragen: Arbeitest du in einem Bio-Laden? Und, hat der auch einen Versand oder ist der nur für die Kundschaft vor Ort?

    Ich habe hin und wieder mal gelesen, dass über "Kraut und Rüben" (so hieß es doch, oder :roll: ???) gesprochen wurde, konnte mir aber keine Reim drauf machen.

    Dann hätte ich noch eine Frage: Ich bekomme hier im normalen Handel kein Brotgewürz. Kannst du mir 'nen Tipp geben?

    Tausend Dank und liebe Grüße,
    Marlies
     
    #4
  5. 14.03.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Marlies,

    ja, ich bin seit 10 Jahren Thermomix-Beraterin und seit knapp 100 Tagen Mit-Besitzerin eines Bio-Ladens hier bei mir am Ort. Wir sind zu zweit, es ist viel Arbeit und macht auch viel Spaß. Ich habe bereit 4 Jahre bei der Vorbesitzerin stundenweise mitgearbeitet, für meine Freundin war es mehr oder weniger ein Sprung ins kalte Wasser.
    Leider haben wir in unserem Sortiment noch keine Gewürze aufgenommen, da wir uns erst langsam an die Kundenwünsche herantasten wollen. Sonst hätte ich es dir gerne zugeschickt. Lagerhaltung kostet Geld und wir wollen nicht zu viel totes Kapital herumliegen haben. Mit fast 80 Tee-Sorten haben wir schon sehr viel Lagerkapazität ausgeschöpft und sind froh, daß es sich mittlerweile herumspricht, wie lecker unsere Tees doch sind :wink: Wenn es dich interessiert: Du kannst hier im forum unsere Teeliste abrufen.
    Aber hier ein Tipp zum Brotgewürz: du kannst es dir ganz leicht selbst zusammenmischen aus Kümmel, Fenchel, Anis und Koriander. Die einzelnen ganzen Körner bekommst du in jedem Supermarkt im Gewürzregal(oder als Baby- oder Stilltee :wink: ). Als ganze Körner genügt die Menge, die du zwischen Daumen, Zeige-und Mittelfinger greifen kannst, also ca. 10 Körner für ein Brot. Es wird dann mit dem Getreide mitgemahlen, es beißt also niemand auf den Kümmel - bähhhh :wink:
     
    #5
  6. 14.03.04
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hallo Andrea,

    nee, das mit den Kümmel-Körnern müsste ich auch nicht haben. Aber Danke für deinen Super-Tipp.

    Ich glaube, du bist 'ne echter Powerfrau. Hut ab! Man merkt, wie sehr dir das ganze doch Spaß macht (auch wenn's mal stresst). Du sprichst von 80 Teesorten. Meine absoluten Lieblinge sind Roiboos und Honeybush - habt ihr die auch?

    Liebe Grüße,
    Marlies
     
    #6
  7. 14.03.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,

    oh ja, die sind auch meine Lieblinge. Hier mal einige Sorten:

    Roiboos mit Vanille
    Roiboos "Kalahari"
    Roiboos "Löwenfährte" mit Lemongras
    Roiboos "Limette"
    Sweetbush "Sportsfreund"
    Cool African Ice Tea
    Afrikanischer Zaubertrank
    und dann noch die winterlichen Sorten mit Zimt und Vanille

    Wir schenken jeden Tag eine andere Sorte für die Kunden aus, z.Zt. sind gerade die Früchtetees dran, da haben wir auch sehr leckere Sorten.
     
    #7
  8. 14.03.04
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Die winterlichen??? Sag bloß, Roiboos Marke "Eisprinz" ?? - so heißt er hier bei uns im Teeladen - leider ist der ausverkauft und kommt so schnell nicht wieder :cry: Könnt ich mir den bei dir bestellen?

    LG
    Marlies
     
    #8
  9. 14.03.04
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    #9
  10. 24.03.07
    Wolbring
    Offline

    Wolbring

    AW: Kräuterseitlinge umschreibung was geht

    Hallo,

    hier ein paar leckere Rezepte:


    Wintereintopf mit Kräuterseitlingen

    50 g Butter
    1 Zwiebel
    1 kg Lauch
    100 g Karotten
    150 g Kräuterseitlinge
    750 g Kartoffeln
    200 ml Gemüsebrühe
    evtl. 500 g Leberwurst, in dicke Scheiben geschnitten
    Salz, Pfeffer

    Zwiebel

    Stufe 4 10 sekunden
    Butter
    5 Minuten 100 Grad Celsius Stufe 2

    Gemüse
    Stufe 4 10 sekunden

    gewürfelte Kartoffeln

    5 Minuten 100 Grad Celsius Stufe 2

    Mit der Brühe ablöschen
    5 Minuten nachdem 100 Grad Celsius erreicht sind Stufe 2

    weiterköcheln,

    10-25 Minuten 90 Grad Celsius Stufe 2-3 nicht sicher wielange Gemuese braucht

    bis das Gemüse gar ist.
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Die Leberwurst auf den Eintopf legen und ca. 5 Min. ziehen lassen.

    Gemüsepfanne mit Kräuterseitlingen (das Rezept kann nicht umgeschrieben werden)

    250 g Kräuterseitlinge
    1 Stange Lauch, in sehr dünnen Ringen
    2 große Paprikaschoten
    8 Schalotten
    1 kleine Honigmelone
    2 kleine Auberginen
    250 g Karotten
    2 Fleischtomaten
    100 ml Olivenöl + Öl zum Braten
    Balsamico-Essig
    Salz, Pfeffer, Thymian
    Mehl

    Paprika halbieren, Honigmelone würfeln, Schalotten abziehen, Auberginen längs halbieren, Pilze in mundgerechte Stücke schneiden, Karotten stifteln, Tomaten vierteln.
    Alles in einer Auflaufform mit 2 EL Olivenöl und 1 TL Balsamico-Essig beträufeln. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und im Ofen bei ca. 180° 30 Min. garen.
    Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lauchstreifen, in Mehl gewendet, knusprig braten, danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.
    Die Hälfte der Paprikaschoten mit Olivenöl, Balsamico und dem Bratenfond aus der Auflaufform pürieren, abschmecken.
    Gemüse mit der Soße und den gebratenen Lauchringen servieren.

    Spargel-Pilz-Gratin

    1 kg grüner Spargel
    Salz, Zucker
    125 g Butter
    2 Zitronenscheiben
    250 g Kräuterseitlinge
    150 g gekochter Schinken
    150 g würziger Hartkäse
    Pfeffer
    2 EL gehackte Petersilie

    Spargel waschen, die Enden dünn abschälen.
    Mixtopf
    Wasser mit Salz, Zucker 1 TL Butter und der Zitrone zum Kochen bringen.

    Garaufsatz
    Spargel V*roma Stufe 1 8-10 Min. bissfest garen.


    Backofen auf 200° vorheizen.
    Kräuterseitlinge in kleine dünne Streifen schneiden. Den Schinken würfeln und den Käse reiben. Die Hälfte der Butter aufschäumen.
    Den gut abgetropften Spargel in dieser Butter schwenken. Mit Salz, Pfefferund Petersilie würzen.
    Restliche Butter in einer Pfanne zerlassen und die Pilze darin anbraten, salzen, pfeffern und den Schinken zufügen.

    (Man koennte die Pilze im Mixtopf anbraten 5-10 Minuten 100°, Linkslauf, Stufe 1)

    Den Spargel in eine Auflaufform geben, die Pilz-Mischung darüber verteilen und mit Käse bestreuen.
    Bei 180° ca. 20 Min. knusprig überbacken.


    Pilztaschen (vegetarisch)

    Teig für ca. 16 Taschen:
    250 g Mehl
    1 Prise Salz
    250 g Butter oder Margarine
    250 g Quark, 20%
    1 Ei zum Bestreichen

    Füllung:
    150 g frische Pilze (Kräuters., Shiitake, Austernpilze, Egerlinge)
    50 g Karotten
    50 g Zwiebeln
    1 EL Olivenöl
    Salz, Pfeffer
    75 ml Gemüsebrühe
    250 g Tofu natur oder Shiitake-Tofu
    1 EL Sauerrahm
    gehackte Petersilie

    Backofen auf 220° vorheizen.
    Teigzutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.............Knetstufe 3 Minuten
    und ca. ½ Std. kühl stellen.

    Für die Füllung die Pilze und das Gemüse klein schneiden und im Olivenöl andünsten...........Stufe 4 ,10 Sekunden und 5-10 Minuten Stufe 2 100°,
    mit der Gemüsebrühe ablöschen und weiterdünsten, x Minuten Stufe 2, 100 °, bis die Flüssigkeit nahezu reduziert ist.


    1/3 der Masse beiseite stellen, den Rest mit dem Tofu und dem Sauerrahm pürieren......Stufe 10 20 Sekunden.
    Falls die Masse zu fest ist, vorsichtig etwas Gemüsebrühe dazugeben.

    Masse darf auch nicht zu flüssig werden.
    Das Püree mit der gehackten Petersilie und der restlichen Pilz-Gemüse-Mischung mischen, evtl. nachwürzen.

    Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in 16 Quadrate schneiden.

    Das Ei verquirlen und die Teigränder damit bestreichen.

    Jeweils 1 TL Füllung in die Mitte der Quadrate geben und dreieckige Taschen formen. Die Ränder gut andrücken. Die Taschen auf ein Backblech setzen und mit dem Ei bestreichen.
    Bei 220° ca. 5 Min. anbacken, dann bei 180° ca. 30 Min. ausbacken.
     
    #10

Diese Seite empfehlen