Krautwickel- vegan gefüllt mit Grünkern und Zucchini

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Cacadu, 11.02.14.

  1. 11.02.14
    Cacadu
    Offline

    Cacadu


    [h=2]Krautwickel- vegan gefüllt mit Grünkern und Zucchini[/h]Neu kreiert und megalecker! Vielleicht weckt das Rezept euer Interesse:


    1 Kopf Weißkraut- kurz in kochendem Wasser blanchiert lösen sich die Blätter besser ab

    130 g Grünkern, im Thermomix grob schroten, Thermomix auf Varoma, 11 Min einstellen, Stufe 3 schwach anrösten, nach 4 Minuten

    70 g Schalotten und ½ Knoblauchzehe ganz dazugeben, kurz schreddern, dann

    2 El Olivenöl zugeben und weitere 6 Minuten andünsten, Stufe 3, weiterlaufen lassen und schliesslich

    150 ml heißes Wasser zugießen, 1 Min, Stufe 3, unterrühren und fertig laufen lassen.

    1P (200ml) Sojaquisine von Alpro (oder Sahne/ Schmand) zugeben, kurz mischen und mindestens 30 Min im Thermomix quellen lassen. Danach

    250 g Zucchini in groben Stücken der Grünkernmasse zugeben, wieder kurz schreddern und zusammen mit

    4 El Semmelbrösel oder auch Kleie

    ½ Bund frischer, gehackter Petersilie unterrühren,

    Masse herzhaft abschmecken mit Salz, etwas Chilli und Pfeffer


    - Kohlblätter auf der Arbeitsfläche ausbreiten, bei mir waren es um die 20 Stück.

    - Je 1 El Masse darauf geben und zu Wickeln rollen. Dicht an dicht, mit der „Naht“ nach unten, in eine gefettete Auflaufform setzen, darüber noch ein paar vegane Margarine- oder Butterflöckchen geben.

    - Ca 150ml Gemüsebrühe angiessen und etwa 45- 55 Min bei 180° im vorgeheizten Ofen (Dampfstufe) garen.

    Wir haben sie einfach „pur“ gegessen, es passt sicher auch sehr gut Kartoffelpüree dazu ;)





     
    #1
  2. 11.02.14
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Danke Katrin,
    ich liebe Kohlrouladen ,aber auf die Idee sie mit Grünkern zu füllen,wäre ich nicht gekommen. Werde ich in den nächsten Tagen ausprobieren.
    LGRena
     
    #2
  3. 12.02.14
    Cacadu
    Offline

    Cacadu

    Hallo,

    freut mich Marena, dass ich dir einen Tip geben konnte!

    Bei uns waren übrigens einige Krautwickel übrig.
    Diese habe ich, mit einer Tomatensosse aus getrockneten Tomaten und etwas Parmesan, überbacken.
    Schmeckt völlig neu und ist sehr zu empfehlen.
     
    #3
  4. 12.02.14
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Katrin,eine Frage noch.Mein Backofen ist ein ganz normales Schätzchen mit Umluft und Ober/Unterhitze...wofür ist bei diesem Gericht die Dampfstufe und durch was kann ich die ersetzen?
    LGRena
     
    #4
  5. 12.02.14
    Cacadu
    Offline

    Cacadu

    Hallo Marena,

    ich würde ganz normal 180° wählen und ein Schüsselchen Wasser mit in den Ofen stellen.
    Wenn du merkst, dass die Wickel "im Trockenen" liegen, etwas Brühe zu zugießen ;)
     
    #5
  6. 14.02.14
    Marenski
    Offline

    Marenski

    Hallo,
    ganz lecker! Leider hatte ich so meine Probleme mit dem Wickeln. Das hab ich nicht so gut hinbekommen. Die Kohlblätter wollten sich weder falten noch wickeln lassen. Eine Form voll hab ich so halbwegs hinbekommen. Dann verliess mich jedoch die "Wickelmotivation" und hab den Kohl grob geschnitten und mit mit der Grünkernmasse geschichtet in den Römertopf gegeben und mit Brühe angegossen. Das Ergebnis sieht rustikal, jedoch lecker aus. :)
     
    #6
  7. 14.02.14
    Cacadu
    Offline

    Cacadu

    Hallo,

    ohh- hast du denn den Kohl blanchiert?

    Meine Blätter ließen sich super ablösen und da sie ja "kurz angegart" waren, ließen sich daher auch gut formen.
    Ich hab einen Löffel der Masse ganz unten in die Mitte gesetzt, dann erst das untere Teil hochgeschlagen, danach die rechte und linke Seite und dann aufgewickelt.
    Waren eher kleine, feste Wickel.
     
    #7

Diese Seite empfehlen