kreative Restesoße

Dieses Thema im Forum "Saucen, Dipps und Brotaufstriche: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von taxmaxx, 03.02.05.

  1. 03.02.05
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Tach auch,

    da ich in den letzten Tagen enorm viel arbeiten musste, war "Schnellküche" angesagt.
    Einen Tag gab es Thunfischsalat (einfach Mayonnaise machen und mit einer Dose Thunfisch und einer halben Dose Erbsen verrühren), am nächsten Tag gab es Gulaschsuppe (aus drei Dosen) und schließlich habe ich den Kindern Nudeln gekocht und tiefgefrorene Klopse dazu gebraten.
    Nu saßen die Kiddies vor ihren Tellern und mopperten, weil es keine Soße gab.
    Hmmm, kurzentschlossen habe ich 1/4 liter Wasser in Jacques gefüllt, heiß werden lassen und das einzige Instantsoßenpulver reingerührt, was noch da war (für helle Soße, dieses Basiszeug). Um da jetzt Geschmack reinzubringen, habe ich einfach den Kühlschrank geöffnet und gnadenlos die Reste der letzten Tage (nämlich den Rest Erbsen aus der Dose und den Rest Gulaschsuppe) dazu gekippt, alles noch mal aufgekocht und auf Turbo gründlich püriert.

    Und was soll ich sagen? - Die Soße war ein absoluter Traum.
    Genau die richtige Soßenkonsistenz, nicht scharf aber trotzdem mit viel Geschmack, schlicht rundrum gelungen.
    Die Kinder haben am Abend den Rest (es war ja recht viel geworden) noch mal warm gemacht und einfach mit Brot aufgetunkt.

    Ich musste zwar etwas grinsen, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass ich demnächst tatsächlich extra eine Dose Erbsen und eine Dose Gulaschsuppe öffnen werde, um noch mal Soße zu kochen >grins<

    Außerdem werde ich das jetzt öfter probieren: Wenn irgendwelche Reste im Kühlschrank stehen - mache ich Soße draus. Müsste doch mit jedem Gemüse funktionieren und etwas Gulaschsuppe als "Gewürz" dazu, schon habe ich die Kinder abgefertigt, denn die lieben Soße, und eine Portion Nudeln dazu ist schnell gekocht.

    In diesem Sinne,
    kreative Resteverwertungsgrüße
    anje, die bisher immer Schwierigkeiten hatte, eine "Einzelsoße" herzustellen
     
    #1
  2. 03.02.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Anje =D
    jetzt musste ich auch grinsen, denn ich habe es diese Woche anders herum ausprobiert. Hatte noch Möhrensuppe übrig, da hinein kamen noch eine Handvoll Erbsen und fertig war eine leckere Nudelsosse.

    Liebe Grüße
    Marion, auch manchmal kreativ :wink:
     
    #2
  3. 03.02.05
    Clara12
    Offline

    Clara12

    :finga:

    Und ich dachte, nur ich kippe die Reste zusammen. Ich habe heute Milch, einen Löffel Frischkäse und 2 Scheiben Räucherlachs auf diese Art zu einer Nudelsoße verarbeitet. Was lecker.
     
    #3
  4. 03.02.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    ich finde Reste sind das Beste. Dummerweise vergesse ich oft, was ich in so ein Superessen alles hineingemixt habe. :wink:

    @ Anje Du weißt wenigstens wie Du die tolle Sauce wieder zaubern kannst

    @ Camilla Du hast auch den nicht sehr lieben Smiley genommen
     
    #4

Diese Seite empfehlen