Kuchen im Glas???

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von tihv, 02.09.06.

  1. 02.09.06
    tihv
    Offline

    tihv

    Hallo Ihr Bäckerinnen,

    mir kam gerade in den Sinn, daß ich mal so einen Kuchen im Einmachglas backen möchte. Denn so ein Kuchenvorrat im Keller, für mal schnell zwischendurch, scheint mir ganz praktisch zu sein. Hat jemand von Euch das schonmal gemacht und gibt mir vielleicht das Know how dazu weiter?

    Freu' mich schon d'rauf und werd jetzt für's Wochenende erstmal ganz normalen Rührkuchen backen;)
     
    #1
  2. 02.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #2
  3. 02.09.06
    Kunibell
    Offline

    Kunibell

    AW: Kuchen im Glas???

    Hallo tihv,
    auch ich backe öfter Kuchen im Glas. Es sind sehr schöne Mitbringsel, meistens verziere ich die Gläser noch. Um die Lagerzeit von einem halben Jahr zu testen, habe ich im Laufe der Zeit einige Gläser versteckt. Die Kuchen "schrumpfen" ein ganz klein wenig, schmecken aber so frisch wie am ersten Tag. Die Verlockung, immer einen leckeren Kuchen im Keller zu haben, ist schon recht groß! Ich glaube, ich muss auch mal wieder meinen Vorrat auffüllen!
    Viel Spaß beim Ausprobieren,
    Kunibell
     
    #3
  4. 02.09.06
    gugelhupf
    Offline

    gugelhupf gugelhupf

    AW: Kuchen im Glas???

    Hallo tihv,

    habe schon öfters Kuchen im Glas gebacken. Wird Super.
    Ich nehm allerdings Gläser mit den Twist Off Deckeln, da war mal Wurst drinnen und die eignen sich super. Jeder Rührteig ist geeignet. Die Gläser ausfetten, Semmelbrösel rein, 3/4 voll mit Teig und ab in den Ofen. Backzeit wie im Rezept, ich probier immer mal mit einem Holzstäbchen, ob der Kuchen fertig ist.
    Die Haltbarkeit teste ich noch. Habe von Mai noch 2 Gläser stehen und die sind einwandfrei.
    Probier es aus, Du wirst begeistert sein!

    Liebe Grüße Anita:p :p
     
    #4
  5. 02.09.06
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    AW: Kuchen im Glas???

    Hallo an alle

    Hab beim Räumen von meinem Vorratsraum doch tatsächlich noch einen Kuchen im Glas von Februar 2005 gefunden. Keine Ahnung wie der uns durch die Lappen gehen konnte, aber ich kann Euch sagen er schmeckt noch hervorragend, ich hätte nicht gedacht das die sich solang halten. Werte jetzt wieder einen Vorrat backen, da wir bald in Urlaub fliegen und Junior mit seiner Freundin das Haus hütet. Er nimmt dann den Kuchen gerne mit in die Schule und seine Kumpels wundern sich über die Form des Kuchens und Mitesser hat er auch immer.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #5
  6. 02.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Kuchen im Glas???

    Was mir gerade noch einfällt, was ich auch in dem anderen Thread mal geschrieben habe ist, daß mir ein Glas nicht richtig zu gegangen ist, da ist kein Vacuum entstanden. Ich benutze Gläser mit Gummiring, die mit einer Klammer erst mal zu gemacht werden. Ich habe dann mal den Rand und den Gummi genau angeschaut und beide waren fettig.

    Also beim Ausfetten der Gläser darauf achten, daß der Rand sauber bleibt!
     
    #6
  7. 02.09.06
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Kuchen im Glas???

    Lieben Dank für Eure Antworten. Dann werde ich mir mal so Gläser besorgen.
    Ich berichte dann mal nächste Woche wie's mir gelungen ist.
     
    #7
  8. 03.09.06
    Krabbeldiekatz
    Offline

    Krabbeldiekatz Krabbeldiekatz

    AW: Kuchen im Glas???

    Hallo,

    habe ein paar Fragen zum Backen im Glas:
    1. werden die Gläser mit Gummiring schon beim Backen geschlossen oder erst nachher?
    2.Wie viel Teig ins Glas?
    3. Geht der Kuchen ohne Probleme wieder raus?

    Danke
    Gruß
    Krabbeldiekatz
     
    #8
  9. 03.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Kuchen im Glas???

    Hier mal wie ich es mache:

    Ich fülle die Gläser zur Hälfte mit Teig, wenn der Kuchen darüber hinaus "wächst" kannst du mit dem Messer nachhelfen oder mit dem Deckel platt drücken.

    Die Gläser werden beim Backen offen gelassen, aber sofort nach Backende mit Gummi, Deckel und Klammern versehen. Die Klammern werden entfernt, wenn der Kuchen ausgekühlt ist. Unbedingt auf einen fettfreien Rand achten.

    Ich fette die Gläser mit Butter aus und streue sie auch noch mit Paniermehl aus. Der Kuchen kommt dann gänzlich freiwillig raus, er wird beim Abkühlen etwas kleiner.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!
     
    #9

Diese Seite empfehlen