Kühlschrank mit Schubladen

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von GabiH, 15.10.08.

  1. 15.10.08
    GabiH
    Offline

    GabiH GabiH

    Hallo Ihr,
    habe im Küchenkatalog des großen schwedischen Möbelhauses einen 80cm breiten Unterbaukühlschrank mit Schubladen gesehen. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Ist das praktisch mit Schubladen?
    lg
    Gabi
     
    #1
  2. 15.10.08
    flori3322
    Offline

    flori3322

    Hallo Gabi,

    ich habe bei meinem normalen Kühlschrank sogar die Gemüseschublade entfernt und nehme stattdessen diverse Tupperboxen. Daher kann ich mir einen Kühlschrank komplett mit Schubladen nicht vorstellen.
     
    #2
  3. 15.10.08
    GabiH
    Offline

    GabiH GabiH

    Hallo Flori,
    der Kühlschrank hat gar keine Tür, sondern 2 große Schubladen, man schaut also von oben drauf, muss nicht mehr "hineinkriechen".
    lg
    Gabi
     
    #3
  4. 16.10.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Gabi!! :)

    Der größte Feiertag in meinem "Küchenleben" war der, als ich meinen Ladenkühlschrank endlich losgeworden bin.

    Glaub mir - es gibt nichts Unpraktischeres auf der Welt als das Ding!!!!

    1) Die meisten Dosen, Gläser, etc. sind vorne beschriftet (Essiggurken, Kirschen, Senf, was weiß ich) - wenn Du Dir nicht die Mühe machen willst, alles oben zusätzlich zu beschriften, bist Du ständig am Hochheben von Gläsern, weil man von oben nicht erkennen kann, was wo drin ist.

    2) Da immer der ganze Inhalt mit raus kommt, wenn Du die Lade rausziehst, fallen ständig irgendwelche Gläser um, wenn die nicht 100%ig dicht sind, hast Du ständig Dein Zeug in irgendwelchen Essigsaucen schwimmen.
    Wenn Du zu viel in eine Lade reinstopfst (vor Weihnachten oder so ;)) - dann verklemmen sich die Laden genausogern wie im Schreibtisch - dann ruckelst Du herum - dann fliegt sowieso alles um.

    3) Du hast viel weniger Überblick. Du kannst nicht alles locker nebeneinander legen - Du stapelst übereinander. Den Schinken, der zu unterst liegt - findet man dann, wenn er hinüber ist....
    Obwohl die Laden ja nicht so hoch sind, stellt sich trotzdem ein Effekt ein wie bei einer Gefriertruhe - die unteren Dinge ... tja ... Friede ihrer Asche. ;)

    4) Freu Dich auf Obsttorten oder ähnliches...., die Du kurz mal in den Eiskasten stellen willst.
    Wenn Du die Lade nicht leer hast (was zumindest bei mir nie der Fall war) - tust Du Dir extrem schwer, Dinge, die noch flüssig sind (Gelee oben, Sahne, etc...) vorsichtig senkrecht nach unten zu stellen, ohne was auszuschütten.
    Und Suppen (vorgekocht für die Gäste am nächsten Tag - die über Nacht gekühlt werden müssen) würd ich am nächsten Tag gleich aus dem Eiskasten löffeln - weil wenn Du nicht dran denkst und die Lade mit Schwung aufziehst, schwappt alles an allen Enden über......
    (... und unterschätz nicht das Gewicht von den Laden, wenn sie nicht so leer sind wie im Geschäft....)

    5) Ach ja - da waren noch die offenen Milchpackungen (die ständig umfallen) und die fehlende Möglichkeit, Flaschen in die Tür zu stellen - die Flaschen kugeln dann von hinten nach vorn und wieder zurück - jedesmal, wenn der Eiskasten geöffnet wird - und wenn ihnen dabei was im Weg liegt, tja, das kugelt dann eben mit.....
    ...und eine offene Weinflasche - vergiß es, die kannst Du ja nicht wieder hinlegen.... :rolleyes:

    Also Du siehst - meine Liebe zum und die positiven Erinnerungen an meinen geliebten Ladenkühlschrank sind - äh - endenwollend.... !!!! =D

    ... und ich hab echt nicht übertrieben - wegen dieser Fehlentscheidung hab ich damals meine komplette Küchenzeile wieder zerrissen und die Arbeitsplatte beschädigt, nur dass das Ding endlich verschwindet!!! :)

    Hab ich Dir jetzt Lust gemacht, einen zu kaufen? :eek: :eek: :eek:

    :wave: Ganz liebe Grüße aus Wien!
    Bine
     
    #4
  5. 16.10.08
    GabiH
    Offline

    GabiH GabiH

    Danke

    Liebe Bine,

    vielen Dank für Deine klare Antwort!
    Dieses Teil ist also wirklich keine Lösung. Ich suche wegen meiner Knieschmerzen nach einem neuen Kühlschrank, mit dem ich meinen Unterbaukühlschrank ersetzen kann. Leider haben wir in Arbeits-/Augenhöhe keinen Platz für einen Einbaukühlschrank.

    LG
    Gabi
     
    #5
  6. 17.10.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Gabi!! :)

    Tja, bei Knieschmerzen wäre es ja wirklich am besten, Du hättest einen Eiskasten in Augenhöhe, aber wenn das gar nicht geht - fällt mir eigentlich auch nix ein.
    Ich hab mich damals so gefreut auf das Laden-Ding - ich hab den so toll gefunden, auch aus dem Grund, weil man sich nicht so tief bücken muß, um nach unten hinten hineinzufummeln...
    Aber die Erfindung ist halt leider wirklich auch nicht das Wahre..... ;)

    Ich wünsch Dir, dass Ihr eine gute Lösung findet, weil ständig Schmerzen zu haben beim Eiskasten Ein- und Ausräumen ist ja auch nicht angenehm... :goodman:

    :wave: Wie immer ganz liebe Grüße aus Wien!
    Bine
     
    #6
  7. 17.10.08
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Guten Morgen,
    wir haben im Geschäft auch so ein Teil. Finde es nicht gut , weil ständig die ganzen Lebensmittel (auch wenn ich nur 1 Teil benötig) hervor gezogen werden und dadurch auch etwas abkühlen. Anfangs dachte ich oh wie toll. Mittlerweile finde ich diesen Kühlschrank unpraktisch und eine Energieverschwendung. Dass mit dem Umfallen haben wir öfters und sind deshalb ständig am putzen.
     
    #7

Diese Seite empfehlen