Kündigung der Wohnung per Einschreiben..

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Marmeladenköchin, 04.10.10.

  1. 04.10.10
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    unsere Wohnung haben wir gekündigt per Einschreiben/Rückschein doch der vermieter
    holt das Schreiben nicht ab.. gilt das nun als zugestellt ? oder nicht ?
    wer hat damit schonmal erfahrungen gemacht ??
    Es iss über ne Woche.. bei der Rückverfolgung stand -Benachrichtigt-

    gruss uschi
     
    #1
  2. 04.10.10
    Knollie
    Offline

    Knollie

    Hallo Uschi,

    bin mir nicht sicher, aber meine Kollegin (Juristin) meinte zuletzt, dass es vor Gericht mehr Bestand hat, wenn man mit einem Zeugen zusammen den Brief persönlich einwirft. Falls das bei Dir möglich ist, würde ich das vielleicht noch parallel machen.
     
    #2
  3. 04.10.10
    Neala
    Offline

    Neala

    Hallo Uschi,

    ich würd es nochmal per Einwurfeinschreiben schicken, da unterschreibt der Postler das er es eingeworfen hat...hoff ich konnt dir helfen....

    Gruss Sandra
     
    #3
  4. 04.10.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Uschi,
    tu Dir das blos nicht an , da hinzugehen und die Kündigung selbst einzuschmeissen.!! Vor Gericht ist das Einschreiben mit Einwurf vom Postboten vollkommen ausreichend. Das ist eine Unterschrift, vom Briefträger, dass das Dokument den Adressaten erreicht hat. - Ob er es aufmacht und liest, interresiert keine alte ...
    Ich hatte diesen Fall, und der Vermieter hat durch die Finger geschaut.
     
    #4
  5. 04.10.10
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    #5
  6. 04.10.10
    Avensis
    Offline

    Avensis Drachenbändiger

    Hallo

    warum rufst du da nicht an, ob der Brief angekommen ist
     
    #6
  7. 04.10.10
    Jacky1080
    Offline

    Jacky1080

    Soweit ich es noch aus meinem Jurastudium (vor 6 Jahren abgebrochen) in Erinnerung habe, gilt eine Willenserklärung (also die Kündigung) als zugestellt, wenn der Empfänger (der Vermieter) die Möglichkeit hat, von dieser Kenntnis zu erlangen. Das hat er ja, da er ja weiß, dass ein Einschreiben für ihn vorliegt. Ob er es abholt und liest ist also völlig unerheblich.

    LG, Jacky
     
    #7
  8. 04.10.10
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    Hallo Jacky,

    er weiß zwar dass ein Einschreiben für ihn vorliegt und auch von wem, aber er kann ja nicht im vornherein wissen, dass es sich um eine Kündigung handelt oder sehe ich das verkehrt?
     
    #8
  9. 04.10.10
    Knollie
    Offline

    Knollie

    ich würde mich nach dem richten, was im Link von Pascale steht. Hört sich für mich schlüssig an.
     
    #9
  10. 04.10.10
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo,

    ich bin Anwältin mit Spezialgebiet "Mietrecht". Das, was im Link vom Mieterbund steht, ist vollkommen zutreffend.

    Es ist nicht ausreichend, daß der Vermieter (VM) eine Benachrichtigung über das Vorhandensein eines Einschreibens im Briefkasten hat. Wenn er das bei der Post niedergelegte Einschreiben nicht abholt, gilt es als nicht zugestellt, d.h. die Kündigung hat ihn nicht rechtzeitig erreicht. Ihr als Mieter müßt im Streitfall den rechtzeitigen Zugang des Kündigungsschreibens (bis zum 3 Werktag eines Monats beim VM eingehend) beweisen. Könnt Ihr das nicht, ist die Kündigung nicht rechtzeitig.

    Von daher finde ich die Lösung mit der Überbringung per Boten (Bote = möglicher Zeuge und er darf daher nicht am Mietverhältnis beteiligt sein) oder das Einwurfeinschreiben am besten. Dem Boten/Zeugen aber vorher den Inhalt des Briefkuverts (=Kündigungsschreiben) zeigen, sonst kann er später nicht bezeugen, was genau im Brief drin war bzw. was er da überbracht und eingeworfen hat.

    Hoffe, das war alles verständlich!!! Drücke die Daumen, daß mit Eurer Kündigung noch alles klappt!!!! Ihr müßt sie dann eben vorsorglich nochmal machen, da für sie für diesen Monat (sollte der VM die Kündigung nicht noch bis einschließlich heute bei der Post abholen) wohl zu spät sein dürfte wegen Nichtabholung bzw. Nichtzustellung an VM.
     
    #10
  11. 04.10.10
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    vielen Dank für Eure Antworten..

    gruss uschi
     
    #11
  12. 04.10.10
    roadrunner
    Offline

    roadrunner

    Hallo Uschi,

    drück Dir die Daumen dass das klappt mit der Kündigung ..
    haben selbst auch etliches vermietet ..und kann aus Erfahrung
    sagen manchmal ist das ganze wirklich nicht einfach mit den
    Mietern .. Hoff das geht alles gut!!!

    LG

    Angelika
     
    #12
  13. 05.10.10
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo Angelika,
    in diesem Fall ist wohl der Vermieter "der nicht Einfache",zumindest habe ich das so gelesen?!
    LGRena
     
    #13
  14. 05.10.10
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe


    Hallole Ihr Lieben,

    so isses ER Vermieter iss der Schwierige...
    aber wir haben Ihn gestern erreicht telefonisch und er hat schon wieder angerufen
    und schickt am WE Leute zum angucken der Wohnung.. also wird alles seinen Weg gehn.

    gruss uschi
     
    #14
  15. 05.10.10
    roadrunner
    Offline

    roadrunner

    oh .. wer lesen kann ist klar im Vorteil -sorry ;)

    Aber dann hoff ich dass der Euch die Kündigung bald annimmt,
    ist ja auch nicht die feine Art .. wenn ich sowas ausnutz um noch
    nen Monat Miete zu kassieren oder keine Ahnung was der im Sinn hat,
    macht man nicht ...

    Wenn ich vermiete muss ich damit rechnen dass früher oder
    später Mieter ausziehen .. im Gegenteil, ich bin sogar froh wenn
    mir jemand Fristgerecht kündigt und nicht einfach abhaut ..

    Gibt halt immer komische Leute - auf beiden Seiten ;)

    Sorry fürs "nicht-lesen-können" ;)
     
    #15

Diese Seite empfehlen