Kürbis-Rezepte

Dieses Thema im Forum "Suppen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von anki1, 15.09.02.

  1. 15.09.02
    anki1
    Offline

    anki1

    Hallo zusammen,

    ich habe einen wunderschönen Kürbis auf dem Balkon liegen und er wartet darauf verarbeitet zu werden. Ich möchte dazu nun natürlich meinen neuen James benutzten. Habt Ihr leckere Rezepte, ich bin an allem interessiert (auch an Marmelade).

    Einen schönen Sonntag
    Andrea
     
    #1
  2. 15.09.02
    Ella
    Offline

    Ella Ella

    Hallo Anki,

    ich habe über die Links gerade eine Kürbissuppe gefunden. Schau doch da mal rein:
    Du musst das Rezept des Monats anklicken.

    Viel Spaß!
     
    #2
  3. 15.09.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo Anki,

    ich habe ein paar Kürbisrezepte, da ich ihn auch recht gerne mag. Ich werde sie rauskramen und bei Gelegenheit posten.
     
    #3
  4. 15.09.02
    kruemmmel
    Offline

    kruemmmel

    Kürbis

    Hallo Kerstin und Anki

    Das mit den Kürbisrezepten ist toll.
    Ich mag Kürbis auch sehr gerne :) , und gerade für meinen James wäre der Kürbis bestimmt eine Herausforderung :-? . Er kennt den Kürbis nur in der Mischung als Kartoffel/Kürbissuppe, was auch sehr lecker ist.

    Liebe Grüße

    Elke
     
    #4
  5. 16.09.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Jede Menge Kürbisrezepte von süß bis pikant

    Hallo hier einige Kürbisrezepte zum Ausprobieren. Ich hoffe ich erschlage Euch damit nicht. =D Habe sie jetzt alle hier gepostet, da sie ja alle mit Kürbis zutun haben. Man könnte vielleicht in den Kategorien Suppen, Backen etc. darauf vermerken. Aber wer Kürbis mag sucht eh bei Kürbis!

    Viel Spaß beim Ausprobieren und schreibt Eure Ergebnisse. :-O

    Habe sie noch nicht alle gemacht!!! :wink: Hören sich aber lecker an!!! 8-)

    Kürbis-Kartoffelsuppe

    1-2 Knoblauchzehen
    1 kleine Zwiebel

    100 g Kartoffeln
    400 g Kürbis
    30 g Butter

    ½ l Gemüsebrühe
    1 TL Kräutersalz

    100 g Creme fraiche
    1 Prise Pfeffer
    2 Prisen Muskat
    ½ Bund Petersilie

    Zubereitung:

    Knoblauch und Zwiebel nacheinander bei Stufe 5 aufs laufende Messer fallen lassen.
    Kartoffel und Kürbis in Stücken mit Butter in den TM geben und 15 Sek./Stufe 3-4 mit Hilfe des Spatels zerkleinern und anschließend 3 Min./100°/Stufe 2 dünsten.
    Gemüsebrühe und Kräutersalz zugeben und 10 Sek./Stufe 4 vermischen und 15 Min./100°/Stufe 2 kochen lassen.
    Creme fraiche, Pfeffer, Muskat und gehackte Petersilie zugeben und 20 Sek./Stufe 3 vermischen.

    Tipp: Statt Kürbis kann auch Zucchini verwendet werden.

    Kürbiseintopf

    50 g Parmesan
    3 Knoblauchzehen
    2 mittlere Zwiebeln
    20 g Öl
    100 g trockener Weißwein
    300 g Kürbis
    300 g Blumenkohl
    100 g Lauch
    850 g Gemüsebrühe
    2 EL gehackte Petersilie
    1 TL Thymian
    1 TL Majoran
    1 TL Salz
    ½ TL Pfeffer

    Zubereitung:

    Parmesan in den TM geben und ca. 25 Sek./Turbo zerkleinern und umfüllen.

    Knoblauchzehen und Zwiebeln (in Stücken) bei Stufe 5 auf das laufende Messer fallen lassen und Öl dazugeben. Dann 4 Min./100°/Stufe 1 andünsten.
    Weißwein zugeben und 5 Min./100°/Stufe 1 köcheln lassen.

    Kürbis (in Würfel), Blumenkohl (in Röschen), Lauch (in Ringe) und Gemüsebrühe zugeben und
    20 Min./100°/Stufe 1 kochen.

    Kräuter und Gewürze zugeben und 10 Min. vor Ablauf der Zeit zugeben und auf 90° C schalten.

    Die Suppe in Teller füllen und mit dem geriebenen Parmesan bestreut servieren.

    Tipp: Je nach Geschmack kann noch ein Becher Sahne zugegeben werden!

    Kürbiscremesuppe

    500 g Kürbisstücke
    200 g Creme fraiche
    2 MB Milch
    1 TL Salz
    ¼ TL Muskat
    2 MB Brühe
    2 Scheiben Weißbrot
    2 EL Butter
    2 EL geriebenen Käse

    Kürbis in den TM geben und 10 Sek./Stufe 3-4 zerkleinern. Creme fraiche, Milch, Salz, Pfeffer und Brühe zugeben und 10 Min./100°/Stufe 2 kochen.
    Weißbrot würfeln und in Butter abrösten.

    Die Suppe mit Brotwürfeln und Käse garniert servieren. Je nach Geschmack kann die Suppe auch kurz im Backofen überbacken werden!

    Kartoffeln mit Kürbis-Feta Füllung

    (umgeschriebenes Rezept – daher bitte bei den Zeiten nachsehen ob die angegebene Zeit reicht!)

    8 Kartoffeln
    500 g Kürbis
    2 Knoblauchzehen
    10 schwarze Oliven (entsteint)
    1 Bund Dill
    200 g Feta
    4 EL Joghurt
    Salz + Pfeffer
    2 EL Olivenöl

    Kartoffeln in den Gareinsatz geben, 700 g Wasser in den Mixtopf geben und 20 Min./Varoma/Stufe 2 vorgaren.

    Knoblauch bei Stufe 6 auf das laufende Messer fallen lassen. Kürbis in groben Stücken ,Oliven und gehackten Dill zugeben und bei Stufe 3-4 mit Hilfe des Spatels zerkleinern.

    Den Feta (in Stücken), Joghurt und Gewürze zugeben und alles zusammen nochmals mit Hilfe des Spatels bei Stufe 3-4 zerkleinern, so dass der Feta gut zerbröselt ist. Es soll eine gebundene Masse entstehen.

    Die Kartoffeln (mit Schale) etwas ausdämpfen lassen und längs halbieren. Dann mit einem scharfkantigen Teelöffel bis auf einen knapp 1 cm dicken Rand aushölen. Die Hälfte der ausgehölten Kartoffelmasse zu dem Kürbis geben und untermischen, Stufe 2-3 (die andere Hälfte kann man z.B. zum Andicken von Soßen verwenden!)

    Die Masse in die ausgehölten Kartoffelhälften geben, diese nebeneinander in eine feuerfeste Form setzen und mit dem Öl beträufeln.

    Die Kartoffeln im Backofen ca. 25 Min. bei 180° C Umluft backen bis sie gebräunt sind.

    (Vielleicht kann man die Kartoffeln in Alufolie gewickelt sogar im Varoma garen????)

    Kürbis-Scharlotten-Puffer

    (umgeschriebenes Rezept – daher bitte bei den Zeiten nachsehen ob die angegebene Zeit reicht!)

    800 g Kürbis in Stücken
    3-4 Scharlotten
    1 Kästchen Kresse
    2 große Eier
    4 EL Mehl
    1 EL Kürbiskerne
    1 TL geriebene Zitronenschale
    Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
    2 TL Kürbiskernöl
    Fett zum Ausbacken der Puffer

    Zubereitung:

    Die Scharlotten bei Stufe 5 auf das laufende Messer fallen lassen. Den Kürbis in groben Stücken zugeben und mit Hilfe des Spatels bei Stufe 3-4 zerkleinern. Die Flüssigkeit, die sich gebildet hat – abgießen!!!

    Die Restlichen Zutaten zugeben und bei Stufe 2-3 miteinander verrühren.

    Anschließend als Puffer in einer Pfanne im heißen Fett ausbacken.

    Tipp: Je nach Geschmack kann noch Kartoffeln zugegeben werden.

    Kürbis-Nuß-Kuchen

    (umgeschriebenes Rezept – daher bitte bei den Zeiten nachsehen ob die angegebene Zeit reicht!)


    1 unbehandelte Orange
    400 g Kürbis
    150 g Haselnüsse
    100 g Kürbiskerne
    6 Eier
    150 g brauner Zucker
    ½ TL Zimt
    75 g Mehl
    1 TL Backpulver


    Zubereitung:

    Die Orangenschale fein abreiben und den Saft der Orange auspressen. Beides beiseite stellen.

    Haselnüsse und Kürbiskerne in den TM geben und auf Stufe 7 fein mahlen und umfüllen.

    Den Kürbis in Stücken in den TM geben und auf Stufe 3-4 mit Hilfe des Spatels zerkleinern (reiben) und umfüllen.

    RÜRAUFSATZ EINSETZEN !!!

    Eiweiße in den TM geben und auf Stufe 3 steif schlagen und umfüllen.

    Die Eigelbe mit dem Zucker, dem Zimt, dem Orangesnsaft und –schale auf Stufe 3 schaumig rühren.

    RÜHRAUFSATZ ENTFERNEN!!!

    Den zerkleinerten Kürbis zugeben und 30 Sek./Stufe 2-3 unterrühren Die Nüsse ebenfalls zugeben und mit Hilfe des Spatels auf Stufe 2-3 unterrühren.
    Das Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig bei Stufe 2-3 mit dem Spatel unterheben und verrühren. Die Masse in eine Schüssel füllen.

    Den geschlagenen Eischnee von Hand mit einem Schneebesen unterheben. Teig in eine gefettete Form geben und bei 160° C Umluft ca. 1 Std. backen. (Stäbchenprobe durchführen!!!)
    Kuchen in der Form ca. 10 Min. auskühlen lassen und erst dann stürzen!!!
    Mit Puderzucker den ausgekühlten Kuchen bestäuben.

    Kürbis – Muffins

    (umgeschriebenes Rezept – daher bitte bei den Zeiten nachsehen ob die angegebene Zeit reicht!)


    200 g Kürbis
    1 unbehandelte Zitrone
    170 g Mehl
    2 geh. TL Backpulver
    70 g Zucker
    Zimt + Muskat+ Salz (je eine Prise)
    6 EL Öl
    2 Eier
    100 g Joghurt

    Zubereitung:

    Zitronenschale fein reiben und beiseitestellen.

    Kürbis in Stücken in den TM geben und bei Stufe 3-4 mit Hilfe des Spatels zerkleinern und umfüllen.

    Das Öl mit den Eiern, Zucker und dem Joghurt 1 Min./Stufe 4 verrühren.

    Das Mehl mit dem Backpulver und den Gewürzen in eine Schüssel wiegen und die flüssige Masse und den zerkleinerten Kürbis von Hand unterheben.

    Den Teig in die Vertiefungen der Muffinsform füllen und bei 200° C Umluft ca. 20 Min. backen.

    Kürbisbrot

    (umgeschriebenes Rezept – daher bitte bei den Zeiten nachsehen ob die angegebene Zeit reicht!)

    20 g Hefe
    1/8 l Wasser
    1 TL Honig
    600 g Mehl (evtl. Vollkornmehl)
    200 g Kürbis
    100 g Apfel
    60 g Nüsse
    ½ Zitrone (Schale + Saft)
    Zimt + gem. Nelken
    2 TL Meersalz
    150 g Sauerrahm

    Die Hefe in 1 Tasse mit Wasser (wird vom 1/8 l abgezogen) auflösen und mit dem Honig ca. 10 Min. abgedeckt stehen lassen.

    Nüsse in den TM geben und auf Stufe 6-7 fein mahlen und umfüllen.

    Kürbis und Apfel in Stücken in den TM geben und bei Stufe 3-4 mit Hilfe des Spatels zerkleinern und umfüllen.

    Die restlichen Zutaten (auch die Hefe) zugeben und 2 ½ Min./Brotstufe zu einem Brotteig verarbeiten.

    Teig ca. 30 Min. gehen lassen.

    Dann in eine Brotbackform füllen und nochmals 15 Min. gehen lassen und mit Sahne einpinseln und bei 200° Umluft ca. 40 Min. backen. (Stäbchenprobe)

    Tipp; Brot kann vor dem Backen mit Kürbiskernen bestreut werden.

    Kürbis-Apfel-Orangen-Marmelade

    200 g Kürbis
    200 g Apfel
    200 g Orange
    300 g Gelierzucker 2:1
    1 Prise Zimt
    1 Prise Nelken

    Alle Zutaten in den TM geben und 30 Sek./Turbo zerkleinern.

    Dann 10 Min./100°/Stufe 2 zu einer Marmelade kochen.

    Noch heiß in Gläser füllen.

    Kürbis-Pfirsich-Marmelade

    300 g Kürbis
    200 g Pfirsich
    Saft ½ Zitrone
    500 g Gelierzucker 1:1

    Alle Zutaten ca. 30 Sek./Turbo zerkleinern.

    Dann 10 Min./100°/Stufe 2 zu einer Marmelade kochen.

    Noch heiß in Gläser füllen.

    Kürbis-Birnen-Marmelade

    300 g Kürbis
    250 g Birnen
    1 Stück Orange
    1 Stück Zitrone
    ½ TL Salz
    1 TL Ingwerpulver
    300 g Gelierzucker 2:1

    Alle Zutaten in den TM geben und ca. 30 Sek./Turbo zerkleinern.

    Dann 10 Min./100°/Stufe 2 zu einer Marmelade kochen. Nach Bedarf anschließend nochmal bei Turbo pürieren und noch heiß in Gläser füllen.

    Kürbis-Aprikosen-Marmelade

    300 g Kürbis
    500 g Aprikosen
    200 g Grapefruit
    500 g Gelierzucker 2:1

    Alle Zutaten in den TM geben und 30 Sek./Turbo zerkleinern.
    Dann 13 Min./100°/Stufe 2 zu einer Marmelade kochen.

    Noch heiß in Gläser füllen.
     
    #5
    Finema gefällt das.
  6. 16.09.02
    kruemmmel
    Offline

    kruemmmel

    Kürbis

    Hallo Kerstin

    =D Viiiiiiiiiiiiiiiiiiielen Dank, für die vielen Rezepte.
    Mal sehen was ich als erstes probiere. Ich werde dann berichten !

    Liebe Grüße

    Elke
     
    #6
  7. 16.09.02
    Thermobabs
    Offline

    Thermobabs Inaktiv

    Super, die vielen Rezepte...genau zur Saison.

    Herzlichen Dank liebe Kerstin
    =D
    Babs
     
    #7
  8. 16.09.02
    anki1
    Offline

    anki1

    So viele Rezepte

    Liebe Kerstin,

    vielen, vielen Dank für soooo viele Rezepte, da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll.

    Gruß
    Andrea
     
    #8
  9. 16.09.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo Ihr Lieben,

    bitteschön, gern geschehen! :oops:

    Kann aber für nichts garantieren!!! :wink:

    Freue mich über Eure Berichterstattung.

    Werde mir die nächsten Tage auch einen Kürbis holen und ausprobieren.

    Den Kuchen habe ich vor 2 Jahren mal gemacht, der war echt lecker! Leider haben wir dieses Jahr nur Zierkürbisse gepflanzt und keine Speisekürbisse. Naja kann man ja kaufen.

    Also viel, viel Spaß beim Ausprobieren.
     
    #9
  10. 16.09.02
    Lillimonster
    Offline

    Lillimonster

    Boh Kerstin,
    Du bist ja der Kürbis-Hammer.
     
    #10
  11. 17.09.02
    Sylke
    Offline

    Sylke Inaktiv

    WoW

    Wusset gar nicht, dass man so viel aus dem machen kann!
    Hut ab, dass so viel geschrieben!!
    Werde mich mal an dem Kuchen versuchen!

    Alles liebe und grüsse aus dem Taunus!!

    Sylke
     
    #11
  12. 20.09.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo,

    gestern gabs die Kürbis-Kartoffelsuppe. MMMHHHH

    Lecker!!!

    Habe Hakaido-Kürbis genommen, die Suppe war richtig schön orange.

    Lecker!!!
     
    #12
  13. 22.09.02
    Katharina
    Offline

    Katharina

    Hab keinen Kürbis.
    Schnief. :cry:
    Werde mir die Rezepte runterladen und auf bessere Zeiten (nämlich mit Garten!) warten. :roll:
     
    #13
  14. 22.09.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo Katharina,

    warum kaufst Du dir nicht einfach einen. Gibt es zur Zeit fast in jedem Supermarkt, und gar nicht so teuer!!! Ich habe einen Großen für 3,49 Euro gekauft.

    Es gibt aber auch die kleineren knallorangen Hakaido Kürbisse. Die Kaufe ich öfter, da man nicht so ewig hinißt.

    Aber für Helloween wäre doch ein großer auch toll. Meiner wartet jetzt noch einen Monat und dann wird er für Helloween "geschlachtet"!
     
    #14
  15. 22.09.02
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Kürbis eingefrieren

    Hallo ihr KürbiskFreaks,

    falls ihr einen großen Kürbis kauft und nicht gleich alles verarbeiten könnt, könnt ihr das Fruchtfleisch in Würfeln portionsweise eingefrieren und nach Bedarf auftauen bzw. gefroren im Mixtopf verarbeiten. Es zieht allerdings beim Auftauen viel Wasser. Für Suppe ist das egal.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
    #15
  16. 22.09.02
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Kürbisrezepte

    Ich verwende immer Hokkaido-Kürbisse. Bei dieser Sorte kann man die Schale mitverwenden, d.h. man spart sich das Schälen und hat nicht so viel Abfall. Außerdem haben sie eine schöne orangene Farbe und sind von der Größe her auch ideal.

    Gruß Ute
     
    #16
  17. 22.09.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Ich schäle den Hokaido Kürbis immer. Kann man die Schale wirklich mitessen ???????? :-O

    Es ist allerdings nur eine ganz dünne und harte! Schale.

    Naja man lernt ja nie aus. :oops:

    Kocht sich die Schale weich???
     
    #17
  18. 22.09.02
    Lillimonster
    Offline

    Lillimonster

    Ich hab den Hokaido auch immer geschält. Das ist ja echt interessant.
     
    #18
  19. 24.09.02
    anki1
    Offline

    anki1

    Hallo,

    habe heute Abend auch ein Kürbis-Rezept ausprobiert. Es war im Rezeptheft 3/2002:

    Kürbis-Käse-Sauce

    500g Nudeln al dente kochen
    50g Parmesan 20 Sek/Turbo zerkleinern und umfüllen
    50g Zwiebel, in Stücken
    1 Knoblauchzehe............aufs laufende Messer Stufe 5 fallen lassen
    40g Butter ...................zugeben 3 Min/100°/Stufe 1
    300g Kürbisfleisch, in kleinen Würfeln..... 4 Min/100°/Stufe 1 andünsten
    1 TL Gemüsebrühepulver,
    250g Sahne........................zugeben 10 Min/100°/Stufe 1-2 köcheln lassen
    1 Bund Petersielie, zerkleinert,
    1 TL Salz,
    1 TL Pfeffer,
    1 Prise Muskat,
    1/2 TL Thymian,
    200g Frischkäse,
    zerkleinerter Parmesan.....2 Min vor Ablauf der Garzeit zugeben und anschließend 20 Sek./Stufe 6 pürieren.


    Mhhhhhh...mega lecker. Aber jetzt habe ich noch soooo viel Kürbis.
    Der kommt jetzt erst mal auf den Balkon und morgen wird Marmelade und Kürbiscremesuppe gemacht, denn Rest friere ich ein. Ich denke für Marmelade müßte das ja auch gehen oder ?

    Liebe Grüße
    Andrea
     
    #19
  20. 25.09.02
    Lillimonster
    Offline

    Lillimonster

    Hallo Anki,
    das Rezept habe ich auch schon probiert. Ich hab den Hokaido-Kürbis genommen. Mein Mann hat bemerkt, dass es eine ganz schön gelb-giftige Farbe hätte und bemäkelt, das ganze wäre "trocken". Da hatt er irgendwie recht. Veilleicht sollte man Öl ins Nudelwasser geben, dann saugen sie die Körbissoße nicht ganz auf.
    Aber ich finde, geschmacklich war es mal etwas ganz anderes und recht lecker!!!
     
    #20

Diese Seite empfehlen