Kürbissuppe aus Eritrea

Dieses Thema im Forum "Suppen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von sacha, 28.12.08.

  1. 28.12.08
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hallo,

    das ist ein einfaches Kürbisgericht. In Afrika werden viele Eintöpfe gekocht, die man mit Injera (Inschera) Fladenbrot schöpft und isst.

    • 1 Stück frischer Ingwer (5 cm)
    • 1 große Zwiebel
    nacheinander bei Stufe 6 aufs laufende Messer fallen lassen. Die Zwiebel erst zugeben, wenn der Ingwer ganz klein gehäckselt ist

    • 2 EL Sonnenblumenöl
    zugeben und 2 Min. / 100° C / Stufe 1 andünsten

    zugeben und 1 Min. / 100° C / Stufe 1 andünsten

    • 750 g Hokkaido
    in Würfel schneiden, in den Mixtopf geben und 30 Sek. / Stufe 2 Linkslauf mit den Gewürzen vermischen

    • 3 EL Tomatenmark
    • 400 ml Wasser
    • 1 Dose Tomaten
    • 1 TL Salz
    zugeben und 15 Min. / 100° C / Stufe 1 kochen lassen. Mit einem Löffel Joghurt servieren.

    Die Suppe ist ziemlich dünn und deshalb nicht besonders sättigend. Das kann man aber leicht ändern, indem man z. B. rote Linsen und/oder kleine Kartoffeln zugibt. Wenn man die Kartoffeln in kleine Würfelchen schneidet, reicht die Garzeit aus.

    Ciao,
    Sacha
     
    #1
    MetallicA gefällt das.

Diese Seite empfehlen