Labrador- Berner- Sennen- Mix Welpe

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von bidi59, 24.01.11.

  1. 24.01.11
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo

    Bei uns ist vor einer Woche ein 4 Monate alter Welpe eingezogen, sie heißt Amy und ist ein Labrador-Berner-Sennen-Mix.
    Wir haben Sie aus dem Tierheim in unsere nähe und sie verzaubert alle. Naja Probleme gibts noch mit der Sauberkeit, werd jetzt kleinere Gänge mit ihr machen, dafür aber öfters.Es ist unser 3-ter Hund, die anderen 2 waren " gebraucht ", die 1-te 3-4 Jahre, die 2-te 1,5 Jahre, da gabs keine Probleme mit Stubenrein oder nicht. Vielleicht kann mir ja jemand Tipps geben, achja melden tut sie sich auch nicht wenn sie muß.

    Viele Grüße

    bidi59, die gleich wieder mit Amy raus geht.
     
    #1
  2. 24.01.11
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo,ich habe vor Jahren vom spanischen Tierschutz einen 4 monatigen Bardino bekommen,der mich am Anfang fast in den Wahnsinn getrieben hat......
    Wir sind alle 2 Stunden rausgegangen,er hat geschnüffelt,fand alles toll,nur sein Geschäft hat er nicht gemacht,nach ca.einer Stunde sind wir dann zurück.....
    Kaum zu Hause angekommen,hat er in der Küche aufs Parkett gepinkelt und eine Treppe höher auf den Sisal-Teppichboden gekackt:rolleyes:
    Erste Erfolge hatten wir nach Tagen auf der asthaltierten Straße,zumindest was das Pinkeln betraf.
    Nachdem ich noch einmal mit der Tierschützerin auf Lanzarote gesprochen habe,war klar,dass Bado einfach nur relativ glatte Untergründe kannte und er Wald und Flur zwar spannend fand,aber wegen der Spannung,keine Zeit zum Lösen hatte. Das klappte dann erst "in der Sicherheit der Wohnung".

    Also bidi nicht aufgeben....bei uns hat es nach 3 Wochen zuverlässig geklappt;nur der Sisal hat es nicht überlebt.
    LGRena
     
    #2
  3. 24.01.11
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo Manrena

    Danke für Deinen Bericht, Amy kannte ja auch fast nur das Papier im Tierheim, deswegen geb ich die Hoffnung auch nicht auf. Sie ist ja auch erst 1Woche bei uns, was auch lustig ist wenn's dunkel ist geht sie weder in dem Garten noch will sie Gassi gehen das ist dann immer ein zwei Kampf. Amy sitzt auf der Treppe und locken mit Leckerli und guten Worten, aber sie soll ja Morgens und Abends auch noch raus.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #3
  4. 24.01.11
    sandymaus512
    Offline

    sandymaus512

    Hi, wie süß ein kleiner Mix!
    Wir hatten mit unserer Labrador Hündin, die wir mit 8 Wochen geholt haben fast ein halbes Jahr Probleme.
    Sie wurde dort wo wir sie her hatten in einem Gartenhäuschen gehalten und hat auch nur auf die glatten Böden gemacht.
    Ich habe sie dann so lange draußen rumgeführt uber Stock und Stein, Straße, Feld, Kies usw. und immer wieder gesagt mach Pipi...... bis sie endlich was gemacht hat. Dann habe ich mich riesig gefreut, sie belohnt und immer wieder gesagt pipi..... Wenn wir jetzt rausgehen und ich das Wort Pipi sag setzt sie sich sofort hin.
    Das Schimpfen hat bei ihr keine Erfolge gezeigt, sondern nur das Loben und freuen..
    Viel Spaß noch, ich drück die Daumen
     
    #4
  5. 24.01.11
    Mondenkind
    Offline

    Mondenkind Chaosmanagerin

    Hallo,

    wir haben 2 Hunde (Golden Retriver und Dogge-Labrador) und vor diesen hatten wir auch schon einen (Golden Retriever). Den Goldi haben wir mit 8 Wochen bekommen, die Dogge holten wir aus schlechter Haltung vor 3 Jahren. Also damit euer Hund stubenrein wird das erfordert Geduld und es ist ganz normal wenns mal sozusagen in die "Hose" geht. Ist wie bei den kleinen Kindern. Wenn ihr einen Garten habt, dann sucht euch einen Teil aus, wo sie ihr Geschäft machen soll und da geht ihr jeden Tag hin, auf und ab und auf und ab. Was ganz wichtig ist grundsätzlich nach jedem füttern raus und wieder das selbe Spiel. Wenn ihr Geschäft egal ob groß oder klein verrichtet hat, sofort loben und das auch jedesmal wenn sie es macht. Loben ist ganz wichtig dann kann der Hund das mit der Zeit verknüpfen (ah, wenn ich in den Garten mach ist das gut). Wir sind am Anfang ziehmlich oft raus gegangen. So alle Stunde und da haben wir das oft ganz gut erwischt das er musste, dann wurde sofort kräftig gelobt und es ging dann auch relativ schnell, dass er (Golden Retriever) begriffen hat was wir von ihm wollen. Es dauert eben ein wenig, aber es ist ja noch ein Baby. Wünsche euch gutes Gelingen. Nur nicht aufgeben.
     
    #5
  6. 24.01.11
    Gretele
    Offline

    Gretele

    Hallo,

    wir haben unserer Hündin auch immer ein Kommando beim Pipimachen gegeben und es hat auch relativ schnell funktioniert. Gemeldet hat sie sich leider auch nur nachts, wenn sie in ihrem Körbchen lag, aus dem sie nicht von alleine rausklettern konnte. Tagsüber hat sich bislang noch keiner unserer Hunde gemeldet, deshalb sind wir auch sehr oft nach draußen gegangen. Und natürlich wie gesagt viel loben und Geduld. ;)

    Liebe Grüße
    Petra
     
    #6
  7. 24.01.11
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo

    Ich lobe unsre Amy auch und sag komm mach Bächlein oder sag mach ein Häufchen und wenns erledigt ist auch viel Kraulen und Leckerli. Im Garten will sie gar nichts groß machen und wenns dunkel ist gehn mehr schon gar nit runter, da kann Frauchen machen was sie will. Wir haben sie ja auch grad mal ne Woche, manchmal glaub ich hat sie Angst wieder zurück zu müssen, bleibt sturr auf der Treppe sitzen und im Dunkeln hat sie ganz viel Macken, warum soll ich im Dunkeln aufs Feld und dann auch noch weiter gehn.
    Aber mit der Zeit wirds bestimmt besser.

    Viele Grüße und gute Nacht

    bidi59
     
    #7
  8. 24.01.11
    HeidiTe
    Offline

    HeidiTe Veganerin

    hallo Bidi,
    erstmal Gratulation zum Familienzuwachs....ich drück Euch die Daumen dass Ihr sie bald sauber habt....gibt es denn schon Fotos????;)
     
    #8
  9. 24.01.11
    Mondenkind
    Offline

    Mondenkind Chaosmanagerin

    Hallo bidi59,

    untern Arm klemmen und raus in den Garten. Die Kleine erzieht dich gerade. Ich weiß das ist schwer, aber wir Menschen sehen das immer aus einem anderen Blickwinkel. Du bist der Rudelführer auch wenn sie noch so klein ist.
     
    #9
  10. 25.01.11
    Lauffee
    Offline

    Lauffee

    Huhu,

    wir haben auch Hunde aus dem Tierschutz. Unser Coco war 1/2 Jahr. Ich lief mit ihm 2 Stunden herum und er machte nicht, kaum zuhause setzte er sich auf den Teppich. Ich habe festgestellt, dass er sich sofort löst, wenn man ihm ein Stocki oder Bällchen warf. Das war unproblematisch.

    Mit unserem Monet, der war 2, war das alles schwieriger. Wir haben wirklich alles versucht. Organisch war alles ok. Eine homöopathische Behandlung brachte schlagartig erhebliche Besserung, da konnten wir das Training wieder neu aufbauen. Wir haben ihn jetzt 2 Jahre. Im ersten Jahr war ich nur am Wischen. Nachts lasse ich ihn aber noch mit geschlossener Türe im Schlafzimmer schlafen. Hier meldet er sich (warum auch immer), wenn ich kurz nicht da bin, kommen die Hunde ins Bad. Die Kacheln kann ich leichter putzen. Aber auch hier macht er mittlerweile nicht mehr.

    Aber Euer Hund ist ja noch jung. Ich würde ihn direkt anfangen zu klickern, dann ist das mit der Bestätigung einfacher, da direkter.

    LG

    Melanie
     
    #10
  11. 25.01.11
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo

    Vielen Dank für eure Tipps, Trag Amy jetzt auch die Treppe runter und geh mit ihr mit viel locken. Hallo Lauffee mit klickern kenn ich mich leider nicht aus, man klickt zur Belohnung oder. Am Tag klappt es ja auch schon ganz gut, sie war heut auch schon gute 3 Std. allein ohne Überraschungshäufchen.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #11
  12. 25.01.11
    Mondenkind
    Offline

    Mondenkind Chaosmanagerin

    Hallo bidi59,

    das wird schon. Ganz sicher. Ist doch super, dass die kleine schon fast 3 Std. ausgehalten hat. Unser Goldi wurde heute kastriert. Da wir mehrere Haustiere haben, hat er plötzlich jetzt mit 4 Jahren im Haus markiert. Das ist auch so eine Sache. Aber das ist eben der natürliche Drang. Er wollte den anderen zeigen, dass er der Chef im Haus ist. Jetzt liegt er da und íst noch ganz weg. Und mir blutet das Herz. Na ja aber morgen sieht die Welt schon wieder anders aus.
     
    #12
  13. 25.01.11
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo Mondenkind

    Das steht Amy auch noch bevor, sie ist ja aus dem Tierheim und da stehts im Vertrag. Unsere anderen Mädels waren auch beude kastriert, hat ihnen nichts geschadet und wir hatten vor den Rüden ruhe, gibts genug hier im Ort. Werd heut Abend mal durch die Straßen gehn, mal schaun obs dann besser geht, es wird ja bald heller Abends, hoffentlich.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #13
  14. 30.01.11
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo!

    Erst mal Gratulation zum Zuwachs!

    Ich schließ mich zuerst gleich mal Mondenkind an: DU hast hier das Sagen und nicht der Labbi. Irgendwas macht ihr im Dunklen Angst, also mach die Dunkelheit zu etwas Spannendem. Halte Dich öfter mal im Dunkeln mit ihr draußen auf und weck ihr Interesse daran. Je spannender Du die Dunkelheit findest, desto spannender für den Hund.

    Nachdem Du ja jetzt schon weißt, dass sie nach dem Gassi gehen auf den Teppich macht, beobachte Sie ganz genau. Wenn sie sich hinsetzt, dann lauf sofort auf sie zu sag deutlich nein und nimm sie mit unter dem Bauch eingeklemmten Schwanz und trag sie in den Garten. Wenn sie sich dann dort löst, veranstalte einfach ein Freudenfest und gib ihr was ganz leckeres. Für solche Erziehungszwecke hatte ich immer von Sheba die kleinen runden Dosen dabei, weil mein Hund darauf voll abgefahren ist.
    Das mit dem Klicker ist eine tolle Idee: Macht sie draußen, dann klickst Du und dann gibt es ein Leckerchen und zwischendrin immer das "Superleckerchen". Natürlich mußt Du sie vorher auf den Klicker konditionieren, damit sie weiß, Klick heißt Leckerli. Am Anfang zeigst Du ihr, dass Du Leckerlie in der Hand hast und immer, wenn Du ihr eines gibst, dann klickst Du vorher. Das machst Du so lange, bis sie von allein auf das klicken reagiert oder Deine Hand anstubst. Dann klickst Du auch und gibst sofort ein Leckerlie zur Belohnung. Die Konditionierung funktioniert meistens schon nach ein paar Minuten. So haben wir unserem Hund u.a. das Fußgehen beigebracht.
    Und ansonsten einfach Geduld, das wird schon.
     
    #14
  15. 07.02.11
    bidi59
    Offline

    bidi59 bidi59

    Hallo

    So jetzt haben wir Amy 3 Wochen und ja Sie ist seit einer Woche sauber. Es klappt so gut das Sie sogar 6-7 Std. aus hält, bin super stolz auf Sie.
    Hab Sie immer ganz doll gelobt und Leckerli gabs auch immer, jetzt gehts aufwärts. Das ab und an was in die Wohnung gehen wird ist mir klar, aber Sie ist ja auch erst 4 1/2 Monate.

    Viele Grüße

    bidi59
     
    #15
  16. 07.02.11
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo Bidi
    das ist ja toll, siehst du Geduld lohnt sich. Habt ihr gut gemacht du und deine Amy. Viel Freude noch mit dem "Jungspund"
    LG Andrea
     
    #16
  17. 08.02.11
    HeidiTe
    Offline

    HeidiTe Veganerin

    hallo Bidi,
    toll dass sie sich so gut entwickelt hat! viel Spaß weiterhin mit ihr....
     
    #17
  18. 08.02.11
    Lauffee
    Offline

    Lauffee

    Hallo Bidi,

    Falls Du die Möglichkeit hat und es ein Läufer ist, entferne ihn für ein paar Wochen aus dem Haus, meist geht auch das ganz gut.

    LG

    Melanie
     
    #18

Diese Seite empfehlen