Landbrot - wie vom Bäcker

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von kargu56, 07.04.08.

  1. 07.04.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    Hallo zusammen,
    hab heute ein leckeres Brot gebacken.
    Rezept:
    500g warmes Wasser
    1 Hefe
    50g Buttermilch oder saure Sahne
    37° St.1/30Sek. vermischen
    700g Mehl 1050
    100g Roggenmehl
    2 TL Salz
    1 TL Backmalz (geht auch ohne)
    1 EL Balsamico
    Teigstufe/ 3Min. kneten
    Im Topf gehen lassen bis zum Deckelrand und nochmal unterkneten.
    Im Gärkörbchen nochmal gehen lassen solange der Backofen vorheizt.
    Dann auf den kalten Stein kippen und 20 Min. backen bei 270° anschließend noch ca.20 Min. bei 180°
    Unbedingt die Klopfprobe machen.

    [​IMG]
     
    #1
  2. 09.04.08
    backfreundin
    Offline

    backfreundin Inaktiv

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Gudrun,
    dein Brot sieht mal wieder echt klasse aus. Da würd ich am liebsten gleich von probieren. Das werd ich bestimmt nachbacken.
     
    #2
  3. 16.05.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo zusammen,
    muß unbedingt dieses leckere Brotrezept wieder hochschubsen.
    Hab's gestern wieder gebacken und diesmal Roggenkörner geschrotet dazugegeben.
    Hmmmm lecker.

     
    #3
  4. 16.05.08
    feuerengel
    Offline

    feuerengel

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo kargu,

    verstehe ich dich richtig das Du diesmal 100g Roggen im TM gemahlen hast?
    Welches Roggenmehl hast Du vorher genommen?
     
    #4
  5. 16.05.08
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Ela,

    ich nehme an, dass sie das "Standard" Roggenmehl genommen hat, das ist entweder das 1150er oder das 1370er. Das sind so die beiden geläufigsten.

    Ich nehme mal an, dass sie die Körner im TM geschrotet hat, -- falls sie keine Getreidemühle besitzt.
     
    #5
  6. 16.05.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Ela,
    ich hab sonst immer das Roggenmehl Typ1150 genommen.
    Diesesmal hab ich stattdessen 100g Roggenkörner im TM gemahlen.
    Dann Wasser, Hefe und saure Sahne dazu und bei 37° verrührt.
    Anschließend den Rest dazu und kneten.
    Gibt ein sehr leckeres Brot.

    @Reximama: gut kombiniert.;)

     
    #6
  7. 17.05.08
    feuerengel
    Offline

    feuerengel

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Kargu
    ich habe gestern noch Dein Rezept ausprobiert.

    Muss ja gestehen war doch etwas skeptisch da mein Teig noch leicht flüssig war, habe dann zwar noch Mehl dazu getan aber bis er zähflüssig war.
    Leider habe ich immer noch kein Gärkörbchen :rolleyes:, und habe ihn zum weiteren gehen dann in eine Shcüssel mit Handtuch umgefüllt.
    Als mien Codiritstein im Ofen dann Heiss war habe ich den Teig drauf gestürzt.
    Dabei ist er sehr auseinsander gelaufen, war also immer noch skeptisch ob das alles so ok ist.
    Herausgekommen ist dann aber ein SUPER leckeres saftiges Brot, was Mann und Sohn gleich bestätigten.

    Gibt es also bestimmt wieder :), ach ja ich habe Dinkel 1050 genommen und Roggenvollkornmehl.
     
    #7
  8. 17.05.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Gudrun

    habe Dein Brot gebacken und wir sind sehr begeistert, habe 1150ger Mehl genommen. Die Zubereitungszeit ist einfach klasse, es dauert nicht ewig und das Ergebnis ist sensationell.;)
    Vielen dank für dieses Tolle Rezept.

    Liebe Grüße, Resi
     
    #8
  9. 18.05.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Resi, hallo Ela,
    das freut mich sehr daß euch das Brot so gut gelungen ist und dazu auch noch schmeckt.=D
    Man kann auch gut zwei kleine Brote machen.
    Bei mir war der Teig auch etwas feucht und ich hab dann noch etwas Mehl zugegeben, das kommt halt auch immer auf das Mehl drauf an.
    Mir hat mal ein Müller gesagt daß das Mehl sich je nach Luftfeuchtigkeit anders verhält. Das würde dann auch erklären warum die Teige nicht immer gleich werden.
     
    #9
  10. 18.05.08
    Mosel52
    Offline

    Mosel52

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Gudrun,

    das Gleiche habe ich gestern auf der Südwestmesse von Frau Wirth von PRONATUR auch erfahren.

    Bei dem schlechten Wetter mache ich heute Backtag. Dein Brot werde ich auf jeden Fall auch probieren.

    Viele Grüße
    mosel52
     
    #10
  11. 18.05.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Mosel,
    siehst du da hat der Müller vermutlich recht gehabt.
    Auf der Südwestmesse war ich gestern auch.;)
    Leider konnte ich mir fast gar nichts anschauen, ich mußte hexen mit unserem "Zaubertopf".
    Wünsche dir gutes Gelingen beim Brotbacken.
     
    #11
  12. 19.05.08
    Mosel52
    Offline

    Mosel52

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Gudrun,

    mein Backtag war erfolgreich. Das Brot schmeckt sehr gut.
    Vielen Dank für das super Rezept.

    Viele Grüße
    mosel52
     
    #12
  13. 19.05.08
    Renate
    Offline

    Renate

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo,

    vielen Dank für das tolle Rezept, hab das Brot am Samstag Abend gebacken, statts Roggenmehl hab ich Dinkelmehl genommen. Es war einfach lecker, vor allem die Zubereitung ging ratz fatz.
     
    #13
  14. 19.05.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Gudrun,

    wollte mir dein Brot grad in groß anschauen... der Link geht nicht mehr... hat sich wohl auch verabschiedet :rolleyes:. Würdest du das nochmal hochladen, bitte?
     
    #14
  15. 19.05.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo zusammen,
    freut mich daß ihr das Brot nachgebacken habt und es euch schmeckt.
    @Wolfsengel: wegen dem Foto muß ich mal schauen ob ich das noch habe.

    @Alle: Foto kann wieder angeschaut werden.

     
    #15
  16. 19.05.08
    zauber-lehrling
    Offline

    zauber-lehrling

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Gudrun,

    habe heute Dein Brot nachgebacken. Es ist sensationell. Der Teig ging super schnell auf, und es schmeckt vorzüglich.

    Viele Grüße
    Erna
     
    #16
  17. 21.05.08
    noahsark
    Offline

    noahsark

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Gudrun,

    ich wollte gerne heute mal das Landbrot backen, nur verstehe ich nicht genau - ich heize den Backofen vor und lasse den Stein draußen und kippe dann das Brot auf den Stein und dann ab damit in den heißen Ofen? Bisher habe ich immer den Stein im Ofen vorgeheizt auf die 250-270 Grad und nach ca. einer Stunde das Brot rein. Ist das falsch? Ich habe übrigens einen Pam....ered Ch... Backstein.

    Grüße

    Angelika
     
    #17
  18. 21.05.08
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Angelika,
    ich bin zwar nicht Gudrun, aber vielleicht kann ich dir ein wenig weiterhelfen. Das mit der Stunde vorheizen kannst du dir bei den Steinen von PC sparen, das ist ja eigentlich der Kasus Knacksus, dass man das eben nicht mehr braucht....deshalb sind die Teile ja so praktisch.

    Ich stelle meine Backform, wenn ich sie fette, kurz in den Ofen, während er aufheizt, dann kann man ganz wenig Margarine nehmen (Tipp von Gudrun!) und wenn der Ofen dann Temperatur hat, kippe ich mein Brot in die Form und dann ab in den Ofen.

    Ich denke, du kannst die Platte auch drin liegen lassen und mit aufheizen, musst halt dann mit Handschuhen werken....das ist bei der kalten Platte sicherlich einfacher:rolleyes:...aber warum aufheizen oder kalt lassen....da kann ich dir nicht weiterhelfen....da wird dir Gudrun sicher bessere Infos geben können. Ich habe meine Brot bisher immer in die kalte Form gegeben und dann sofort in den Ofen, es waren bis dato keine Backleichen zu beklagen und es hat uns jedes Mal sehr gut geschmeckt.
     
    #18
  19. 21.05.08
    Mosel52
    Offline

    Mosel52

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Susasan
    der Vorteil des heißen Steines ist natürlich das Energiesparen.
    Ich backe immer auf dem heißen Stein. Ich schieße das Brot mit einem Backschieber ein, das klappt prima und ich verbrenne mir nicht meine Finger.
    Ich kann den Backofen dann nach ca. 15min. ausschalten. Da die Backdauer eines Brotes ca. eine Stunde beträgt, spare ich für 45min. Energie.

    Viele Grüße
    mosel52
     
    #19
  20. 25.05.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    AW: Landbrot - wie vom Bäcker

    Hallo Angelika,
    sorry daß ich jetzt erst antworte.
    Es wird von der Firma nicht empfohlen den Stein vorzuheizen. Schon gar nicht eine Stunde. Du kannst, allerdings dann auf eigene Verantwortung, den Stein mit dem Backofen vorheizen und nach Erreichen der Temperatur das Brot auf den Stein geben.
    Der Vorteil bei diesen Steinen ist ja daß sie dünn sind und die Hitze schnell aufnehmen.
    Ich gebe mein Brot fast nur noch auf den nicht vorgeheizten Stein in den 270° heißen Backofen. Nach ca. 20 Minuten schalt ich den Ofen aus und lass das Brot noch ca. 30-40 Minuten im Ofen.
    Es ist ratsam die Klopfprobe zu machen bevor das Brot herausgenommen wird.
    Auch sollte das Brot zum auskühlen auf ein Gitter gelegt werden.
    So, nun wünsch ich dir viel Glück beim backen.


     
    #20

Diese Seite empfehlen