Laugencrissini

Dieses Thema im Forum "Backen: Herzhaftes" wurde erstellt von dora24, 06.05.11.

  1. 06.05.11
    dora24
    Offline

    dora24

    500g Mehl (405)
    1 pck. Trockenhefe
    1 TL Salz
    1 TL Zucker
    1 Becher Creme fraiche
    80ml Olivenöl
    150ml lauwarmes Wasser

    Lauge:

    100ml Wasser
    2 TL Natron (hatte die von Dr. Oetker)


    Lauge zuerst zubereiten:
    Wasser aufkochen, Topf vom Herd nehmen, Lauge einrieseln lassen (vorsicht schäumt) und Lauge etwas abkühlen lassen.

    Alle Zutaten im TM 5 Min. kneten, falls er zu klebrig ist ggf. Mehl hinzufügen.


    Dann in einer Schüssel gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat (hab die Zeit vergessen, weil ich dann im Garten auf der Liege mich gesonnt habe :) ).

    Backofen auf OBer/Unterhitze 220 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen oder Backstein nehmen.

    Den Teig zu einer Rolle formen und in ca. 20 gleich grosse Stücke teilen. Jedes Stück zu einer langen Rolle formen. Diese Rollen aufs Blech/Stein legen mit Lauge nur bepinseln ggf. mit Sesam bestreuen und etwa 20 min. gehen lassen, dann backen. Wer mag kann auch die Lauge erst nach der Gehzeit auf die Grissini streichen.

    Blech/Stein auf mittlere Schiene und die Grissini ca. 12 Min, je nach Herd backen. Sie sollten schon so eine gewisse bräune (nicht zu stark) haben.

    Dazu gabs noch schnell einen Dipp aus:

    100g Tomaten, Salami ca- 2-3 Scheiben, Creme fraiche Kräuter 2 stk, 200g Frischkäse und etwas gemahlenen Pfeffer


    Tipp von ALU: 2 Tage stehen lassen, dann sind sie so "altbacken, knusprig" wie die richtigen Crissini.

    Viel Spass beim nachbauen


    lg
    Andrea
     
    #1
  2. 06.05.11
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Guten Morgen ,
    werden Deine Laugencrissini auch schön braun.? Du lässt ja die Lauge abkühlen und bestreichst dann nur oder machst Du die Lauge wieder warm?. Dein Dipp hört sich köstlich an Danke fürs Rezept.
     
    #2
  3. 06.05.11
    Pati
    Offline

    Pati

    Hallo Andrea!

    Das mit der Lauge wundert mich auch, die ist doch bestimmt kalt gewesen nach deinem Sonnenbad 8-) , oder?
     
    #3
  4. 06.05.11
    hausmütterchen
    Offline

    hausmütterchen

    Hallo Andrea,

    da ich noch ein Glas mit Lauge im Kühlschrank habe, ist der Teig nach Deinem Rezept schon angesetzt. Die Sonne scheint zwar schon, aber mir ist es noch zu früh für ein Sonnenbad =D

    Ich freue mich schon auf das Ergebnis und werde berichten ;) Danke für das Rezept!!
     
    #4
  5. 06.05.11
    dora24
    Offline

    dora24

    Hallo Ihr Lieben,

    schön, dass euch mein Rezept gefällt. Ich lass die Lauge ja noch in meinem Topf und da kühlt sie nicht ganz so schnell runter. Sie sollte nicht zu heiss aber auch nicht kalt sein :) Sonst ist es zu intensiv auf den stängelchen.


    Habs grad nochmal geändert in 40 cm rollen ist quatsch hab mich vertan.
    Die sollen so ausgerollt werden, das Sie aufs Blech passen.

    Bilder kommen heute Abend.

    Bin auf eure Ergebnisse gespannt.

    lg
    Andrea
     
    #5
  6. 10.05.11
    dora24
    Offline

    dora24

    Hallo Ihr Lieben,

    Bilder sind in der Galerie jetzt hochgeladen, für manche mögen sie zu hell sein. Ich fand sie aber gut so. Wers dunkler mag, der kann die Lauge etwas verstärken und heiss erwärmt verwenden.

    Viel Spass beim Probieren.

    lg
    dora
     
    #6
  7. 11.05.11
    ALU
    Offline

    ALU

    Hallo Dora,

    gestern habe ich die Stängelchen gemacht einschließlich Dipp als Vorspann beim Grillen. Suuuuper! Lob auch von meinen Gästen.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.
     
    #7
  8. 11.05.11
    dora24
    Offline

    dora24

    Hallo ALU,


    das freut mich sehr :)


    lg
    Andrea
     
    #8
  9. 12.05.11
    ALU
    Offline

    ALU

    Hallo Dora,

    vorgestern gab es die Stängelchen frisch gebacken und sie waren sehr gut, aber jetzt, die paar spärlichen Reststückchen schmecken "altbacken" echt wie Crissini. Super!!
     
    #9
  10. 12.05.11
    dora24
    Offline

    dora24

    Hallo ALU,

    danke für den Tipp, habe meine gleich eingefroren, dann werde ich das noch im Rezept vermerken, wenn ich darf ?

    lg

    Andrea
     
    #10
  11. 12.05.11
    ALU
    Offline

    ALU

    Hallo Andrea,

    nach dem Grillen habe ich die kleine Restmenge in eine Tupperschüssel gepackt und habe dann gestern Abend diese knackige Erfahrung gemacht.
    Bei uns wird es die Laugencrissini sicher öfter geben - auch mal mit dem Einfrierversuch.
     
    #11

Diese Seite empfehlen