Lauwarmer Tomatensalat

Dieses Thema im Forum "Rezepte Beilagen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 19.05.12.

  1. 19.05.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Hexen,

    ich habe heute auf Anregung der Zeitschrift Essen und Trinken einen lauwarmen Tomatensalat erstellt, der wirklich köstlich war. Da ich nur sehr selten Fleisch esse, war es für mich ein vegetarisches kleines Hauptessen. Ich kann ihn mir aber sehr gut zu einem Stück gebratenen Fleisch vorstellen und poste den Salat deshalb hier:

    400 gr. Tomaten
    ein halbes Büschel Thymian
    Olivenöl
    Salz Pfeffer

    Die Tomaten quer aufschneiden und dabei den Strunk entfernen. Alles in eine Auflaufform, die Tomaten dabei mit der Schnittfläche nach oben. Den Thymian gründlich zupfen und in kleinen Blättchen darüber geben, außerdem Salz und Pfeffer und ziemlich viel Olivenöl.

    Das ganze in den Ofen und 90 Minuten (!) bei 80 Grad garen lassen. Wirklich so lange. Erst dann entfalten die Tomaten ihre ganze Vielfalt.

    Kurz bevor die Tomaten aus dem Ofen kommen:

    20 gr. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, beiseite stellen.
    Croutons nach Geschmack herstellen, also kleine Brotscheibchen in viel Öl rösten. Dabei die Brotstücke nicht zu klein halten - der Salat soll durchaus deftig daher kommen.

    Die Tomaten aus dem Ofen nehmen, mit viel (etzt das bessere Oliven-Öl), Salz und Pfeffer abschmecken und wer mag noch eine Prise Zucker. Entgegen der landläufigen Meinung empfehle ich keinen Aceto balsamico zu Tomaten. In Norditalien ist das gar nicht so angesagt und es schmeckt wirklich besser ohne - finde ich. Croutons und Pinienkerne dazu. Nach Geschmack außerdem noch klein geschnittene schwarze Oliven.

    Wer es wie ich als vegatarische Komponente nimmt, sträuselt jetzt Käse nach Belieben darüber. Ich hatte heute Ziegenkäse. Schafskäse kann ich mir auch gut vorstellen. Aber bitte keinen langweiligen Kuhmilchmozzarella. Und den guten Büffelmozzarella bewahrt euch für den Capresesalat auf. Hier wären die Aromen dafür zu stark.

    Zuletzt den obligatorischen klein geschnibbelten Basilikum darüber.

    Mir hat es sehr geschmeckt und ich freue mich auf eure Antworten.

    Herzliche Grüße
    Mariaweiß
     
    #1
  2. 19.05.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Hexen,

    ah, was ich vergaß: Ich bin deshalb ganz froh darüber, den Salat gefunden zu haben, weil er einem beim Grillen hilft, wenn auch Vegetarier zu Besuch sind (mein Freund ist Vegetarier). Man kann die Tomaten für die fleischessenden Gäste "nackt" lassen, also ohne Pinienkerne, Oliven und Brot und einen Teil der Portion für die Vegetarier mit viel Käse anreichern (und für die Veganer lässt man auch den einfach weg - es bleibt eine ganze Mahlzeit).
    Bei der Gartemperatur von 80 Grad spielt es auch keine so große Rolle, wann die Tomaten aus dem Ofen kommen (quasi Niedertemperaturgaren von Gemüse). Dann gibt es für die Fleischesser Gegrilltes und für die Vegetarier gegrillte Zucchini und Auberginen dazu.

    Viel Spaß beim Ausprobieren.

    Eure
    Mariaweiß
     
    #2
  3. 22.05.12
    Claude29
    Offline

    Claude29

    Hallo Mariaweiß

    Der Salat hört sich ja klasse an. Der wird bald ausprobiert, weil meine liebe Nachbarin Veganerin ist(aber eine ganz entspannte!!!) und ich nie so entspannt bin wie sie, wenn wir gemeinsam grillen!!!

    Danke und liebe Grüsse Claudia
     
    #3
  4. 22.05.12
    Cacadu
    Offline

    Cacadu

    Hallo Mariaweiß,

    dieser Salat sieht ja lecker aus, den werde ich am kommenden Wochenende probieren!!

    Danke für´s Rezept!
     
    #4

Diese Seite empfehlen