LC Quarkkuchen

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Melanie vdL, 09.04.05.

  1. 09.04.05
    Melanie vdL
    Offline

    Melanie vdL

    6 eier 1.8 g kh
    1 kg quark (40% oder 50%) 33 g o.29 g kh
    flüssig. Süßstoff nach geschmack
    wahlweise zitronen- oder vanillearoma o.a.
    4 eßlöffel neutrales öl (ohne eigengeschmack)
    10 g johannisbrotkernmehl 0 g kh

    alles zusammen in der küchenmaschine verrühren, so daß eine homogene masse entsteht.
    in einer gut gefetteten form, im vorgeheitzten backofen, bei 170 grad (ober/unterhitze) 45 min backen - nicht länger! er ist dann zwar noch ganz hell, aber bei längerer backzeit trocknet er aus und schmeckt nicht mehr so gut.
    im geöffneten backofen erkalten lassen,
    das zugegebene johannisbrotkernmehl verhindert ein zusammenfallen des kuchens, so daß man hinterher keine frisbeescheibe aus dem ofen holt, sondern einen kuchen.


    ich habe das rezept heute gebacken und etwas verändert
    die eier trennen und das eiweiß zu festem schneeschlagen. dann alles andere verrühren, die spalten von einer dose abgetropfter mandarinen dazugeben und den eischnee unterheben. dann wie beschrieben backen.
    ich hätte noch etwas mehr süßstoff zugeben können, aber trotzdem extrem lecker.
    bei 12 stückchen kuchen hat das stück ca. 3,4 khs, ohne mandarinen 2,6 khs
     
    #1
  2. 17.04.05
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Melanie!

    Kann ich das Tartex-Bindobin (früher Biobin) dafür nehmen.? Das ist doch aus Johannisbrot gemacht.

    Da ich Süßstoff ablehne, wieviel Agavendicksaft müßte ich denn zum Süßen nehmen? Wird dann vielleicht zu flüssig oder?

    Viele Fragen, keine Ahnung :dontknow: .

    Das Kochen und Frühstück, Salate, Snacks usw. bekomme ich nach LOGI/LC ganz gut hin, aber beim Backen hört es dann auf.

    Vielleicht hast Du ein paar Tipps für mich. Danke vielmals im voraus.

    Herzliche Grüße

    geli
     
    #2
  3. 17.04.05
    Melanie vdL
    Offline

    Melanie vdL

    hallo geli,

    klar kannst du biobin nehmen, es gibt noch verschiedene andere sachen zum andicken.....alles ist erlaubt außer was khs hat....

    mit dem agavendicksaft kenn ich mich nicht aus. musst du probieren, wie süß du es möchtest. ich weiß nicht wie der süßt, also mach es teelöffelweise und probier immer wieder.....
     
    #3
  4. 17.04.05
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Melanie!

    Danke - werde es austesten und berichten!

    Herzliche Grüße

    geli
     
    #4
  5. 17.04.05
    Angela
    Offline

    Angela

    Hallo Geli,

    also wenn du Süßstoff ablehnst, kommst du beim Backen definitiv nicht um Kohlenhydrate herum. Ich habe inzwischen alle möglichen Zuckerersatzstoffe und mische je nach Zweck und Lust und Laune.

    Zum Backen brauchst du den Zucker (zumindest ein bisschen) auch für die Konsistenz, bei LOGi ist das aber ok, bei Atkins allerdings nicht (aber du machst Logi, oder? Ich reduziere grundsätzlich schon mal die angegebene Zuckermenge um mindestens die Hälfte.
    Dann nehme ich eine Mischung aus ein bisschen Fruchtzucker (hat viele KHs, zieht aber nicht soviel Insulin, nehmen auch die Diabetiker), Steviapulver mit Milchzucker gestreckt (es sei denn du hättest Laktoseintoleranz), sonst kann man es ganz schlecht dosieren und Agavendicksaft auch meistens noch ein Löffel (komplett geht nicht wegen Konsistenz, wie du schon vermutet hast)......mit dieser Süßmischung backe ich dann auch Biskuit und Tortenboden und so was...damit habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht und das ist auch gästetauglich. Ist nicht ganz LC rein, aber für Logi ist's ok glaube ich, zumindest bekomme ich nach solch gesüßten Kuchen keinen Zuckerflash, Heißhunger auf Süßes oder so was und zunehmen tue ich auch nicht. Und die Familie und die Gäste essens ohne Murren, was will man mehr :wink:.

    Liebe Grüße
    Angela
     
    #5
  6. 14.05.05
    Wikingermama
    Offline

    Wikingermama

    Hallo,
    habe heute den Quarkkuchen gebacken. Ist im Ofen erst super hoch gegangen, allerdings ist er beim Abkühlen (im offenen Backofen) wieder um die Hälfte zusammengefallen. Jetzt bin ich gespannt, wie er schmeckt. Wir sind morgen zum Kaffee eingeladen, da werden wir ihn mitnehmen, muss mich also noch bis morgen gedulden.
     
    #6
  7. 16.05.05
    Wikingermama
    Offline

    Wikingermama

    Hallo,
    der Kuchen ist gut angekommen, ich denke, wenn ich nicht gesagt hätte, dass er mit Süßstoff gebacken ist hätts keiner gemerkt.
    Nur Göga hatte natürlich wieder was zu mäkeln: geschmacklich feeehlt noch ein bisschen was. (ich hatte einen TL Vanillepulver reingemacht, hätten vielleicht zwei sein dürfen).
     
    #7
  8. 18.05.05
    Melanie vdL
    Offline

    Melanie vdL

    hallo,

    wenn du backaroma nimmst, wie zitrone oder vanille, dann wird der geschmack intensiver als nur mit vanillepulver oder gemahlener vanille. das in meinen sachen süßstoff drin ist, erzähl ich erst, wenn alle gegessen haben und dann alles gelobt haben........aber es ist immer so, irgendeiner kommt immer und sagt, das hat aber ganz doll nach süßstoff geschmeckt.....idioten oder sind das ignoranten???
    vielleicht ist mein gaumen schon so an süßstoff gewöhnt, aber ich schmeck es einfach nicht mehr. ich freuch mich aber, dass der kuchen bei auch angekommen ist.

    lg

    melanie
     
    #8
  9. 18.05.05
    Tuppi99
    Offline

    Tuppi99

    Hallo,

    ich süße auch alles mit Süßstoff. Joghurt mir Erdbeeren, Pudding... bis jetzt hat noch keiner gemeckert, sogar mein Freund nicht und der ist ein wenig Schlauchig. :oops:
    Aber er hat immerhin schon 20 kg abgenommen, das spricht doch für sich. Und das seit Januar.
    Allerdings geht er jetzt auch in die Mukkibude 3x die Woche und ich habe das Fett im Essen reduziert. Viel Reis, ohne Salz gekocht!!!! Man gewöhnt sich dran. :lol: :lol:

    Also einfach nichts sagen, wenn Süßstoff drin ist, dann merken es die meisten gar nicht!!! :wink:

    Gruß Tuppi
     
    #9
  10. 18.05.05
    Wikingermama
    Offline

    Wikingermama

    Hallo,
    ja der einzige, der gemeckert hat war ja derjenige für den ich den Kuchen hauptsächlich gebacken habe und das war mein Mann. Aber der würzt sowieso fast jedes Essen, das ich koche nach oder es kommt eben der Spruch: "Ist ja ganz gut aber irgend etwas fehlt halt noch."
    Ansonsten sage ich halt lieber, dass Süßstoff drin ist, weil manche das vielleicht grundsätzlich ablehnen, zumal in der Family auch Kinder mitessen. Für die, die es nicht wollten gab's ja auch Alternativen.
     
    #10

Diese Seite empfehlen