Lc Süßigkeiten

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Sonstige Rezepte" wurde erstellt von Angela, 22.02.05.

  1. 22.02.05
    Angela
    Offline

    Angela

    Hallo Ihr Lieben,

    seit ich versuche mich kohlenhydratarm zu ernähren, meide ich industriell hergestellte Süßigkeiten komplett –nur dunkle Schoki mit 70 % Kakaoanteil gönne ich mir manchmal;)
    Und auch wenn Heißhungerattacken bei dieser Ernährungsform normalerweise nicht auftreten....so ein bisschen was Süßes braucht ja der Mensch (ich zumindest J) gelegentlich. Also mache ich mir bei Bedarf meine eigenen Süßigkeiten. z.B.:

    Himbeer-Joghurt Smoothie (LF un LC !)

    eine Handvoll gefrorene Himbeeren (ungesüßt !) im James 10 sek./ Stufe 6- Turbo/ crashen, 300 ml Joghurt dazu, 15 sek/ Stufe 6-7 vermischen (evt mit Spatel und dann nochmal) , fertig!
    - wer’s süßer mag/ braucht, süßt eben mit dem ihm angenehmen und seiner Ernähgrungsweise angemessenen Süßungsmittel ;) nach!
    - wer’s besonders cremig mag oder braucht ;) gibt einen guten Löffel Schmand/ Creme Fraiche oder besonders lecker: Mascarpone dazu
    - statt oder zusätzlich zum Joghurt kann man auch Quark usw. benutzen, was man mag und da hat
    - statt Himbeeren geht natürlich auch jedes andere Obst und statt Süßstoff tut’s auch eine halbe gefrorene Banane (die allerdings nicht LC ist ;)!

    Mousse au chocolat (1-2 Portionen)

    -ca. 30-40 gr. dunkle Schokolade (mind. 70% Kakaoanteil, z.B. Moser Roth von Aldi Süd)
    -ca. 100 gr Schlagsahne
    -1 Ei
    -Süßstoff nach Bedarf (ca. ½gr Splenda z.B.)

    -Schokolade schmelzen (wer möchte natürlich im TM – ich glaube 2 Min. 50°, o.ä., ich traue mich nicht und mache das immer im Topf)
    -Sahne (ggf. mit Süßstoff) steif schlagen (auch das -wer hat- im Jacques, James ist da nicht so der Held ;)
    unter die geschmolzene noch warme, aber nicht mehr heiße Schoki ein ( ganz frisches!)Ei schlagen (ergibt eine supercremige Konsistenz, da das Eigelb als natürlicher Emulgator wirkt) Angst vor Salmonellen habe ich mir inzwischen abgewöhnt ;)!

    Sahne unter die Schokoladenmasse ziehen, kalt stellen, fertig!!

    Snickerscreme (1-2 Portionen)

    - 1 guten EL crunchy Erdnussbutter ohne Zucker (Rezept im WK, sorry, kann immer noch keine Links setzen, sonst im Supermarkt bei den Ökosachen)
    - 1 EL Mascarpone (oder Frischkäse natur, oder Creme Fraiche oder Schmand ....)
    - 1 TL Kakao (nich Kaba!!)
    - ca. 50 gr Schlagsahne
    - Süßstoff nach Bedarf
    Sahne schlagen und dann alles unterrühren (geht im J. natürlich besonders gut, aber meiner ist ja gerade kaputt L, deshalb mache ich das per Hand, geht auch!)
    Das ist natürlich ganz und gar nicht LF, aber echt LC und macht in Abwesenheit von KH auch ganz bestimmt nicht dick, ehrlich, auch wenn es so klingt!

    Lg Angela
     
    #1
  2. 13.03.05
    Burgel
    Offline

    Burgel

    Suupi......klingt sowas von genial.......

    Wer noch mehr solcher Rezepte hat........ :oops: :oops:

    Mit TW hab ich ziemlich zugenommen,durch das viele ausprobieren,
    mit TM nehm ich jetzt wieder ab...... :lol: :lol:
     
    #2
  3. 15.03.05
    Böhnchen
    Offline

    Böhnchen

    Hallo Burgel,

    da wäre ich mir nicht so sicher mit dem abnehmen (zumindest am Anfang).
    Ich bin wirklich nicht dick und nehme normalerweise auch nicht so schnell zu. Aber wie mein TM neu war, habe ich 2 Kilo zugenommen.
    Erstens mußte man da ja viel ausprobieren und dann ging alles so schnell,
    da hat man auch mal spät abends noch was gezaubert. :roll:
    Mittlerweile sind die Kilos aber wieder weg.

    Wünsch Dir trotzdem viel Spaß mit Deinem TM! :lol:

    Gruß Böhnchen
     
    #3
  4. 15.03.05
    Burgel
    Offline

    Burgel

    2 kg hin oder her........

    Das sind ja nur ganz normale Gewichtsschwankungen :lol: :lol:

    Aber seitdem ich TW mache(5 Jahre) hab ich 10 kg zugenommen!!! :x :x

    Mit dem TM werd ich mich abends dann mit Gemüse und Soße oder Suppen u. A.
    (also ohne Kohlenhydrate) vollstopfen :-O :-O
    Ich hoffe das hilft :rolleyes:
     
    #4
  5. 15.03.05
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo,

    klärt mal jemand eine unwissende Holly auf?
    Was bitte ist TW??????????????? :-O
     
    #5
  6. 15.03.05
    Böhnchen
    Offline

    Böhnchen

    Hallo Holly,

    TW steht, soweit ich weiß für TupperWare.

    Gruß Böhnchen 8-)
     
    #6
  7. 15.03.05
    Böhnchen
    Offline

    Böhnchen

    Hallo Holly,

    TW steht, soweit ich weiß für TupperWare.

    Gruß Böhnchen 8-)



    Hallo Burgel,

    das dachte ich auch, aber da ich nun mal ein kleines Leckermäulchen bin, ist die Versuchung im TM sehr groß mit Eis, Dessert, selbst der Cappu hat´s insich!

    Naja vielleicht bist Du ja standhafter als ich.

    Gruß Böhnchen :wink:
     
    #7
  8. 15.03.05
    Burgel
    Offline

    Burgel

    Oh, Hiiilfeeee...... :roll: :roll: :roll:

    Dann muß doch mal der Hometrainer zum Einsatz kommen!! :-O
     
    #8
  9. 15.03.05
    Melanie vdL
    Offline

    Melanie vdL

    Hallo Burgel,

    isst du tagsüber KH's????
    dann bringt es auch nichts wenn du abends ohne isst.....dein körper kommt nie in ketose.
     
    #9
  10. 15.03.05
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hi Melanie!

    Was bitte, meinst du mit Ketose? :roll:
     
    #10
  11. 15.03.05
    Melanie vdL
    Offline

    Melanie vdL

    Hallo Marlies,


    Was ist Ketose?

    Normalerweise verwendet der Körper für die Energiebereitstellung Kohlenhydrate. Nimmt man nun mit der täglichen Ernährung zu viele Kohlenhydrate auf passiert folgendes. Die überschüssigen Kohlenhydrate werden zu Fett umgewandelt und in die Speicher des Körpers eingelagert. Und das selbst wenn man nur geringe Mengen zu viel davon isst.

    Dabei entsteht sogenannte "Insulin-Hunger-Spirale".

    Der Körper schüttet für den Transport der Kohlenhydrate ein Hormon der Bauchspeicheldrüse aus: Insulin.
    Das ausgeschüttete Insulin verhindert sofort die Verbrennung von Fetten für den Energiestoffwechsel. Weiterhin sorgt es dafür das die aufgenommenen Kohlenhydrate zu Fett umgewandelt und abgespeichert werden.
    Das Problem ist, dass immer etwas mehr Insulin ausgeschüttet wird als überhaupt Verwendung im Körper findet. So werden sofort alle Kohlenhydrate verarbeitet und es bleibt noch etwas Insulin über.
    Der Körper "Unterzuckert" und das übrige Insulin sucht nach weiteren Kohlenhydraten um seine Aufgabe zu erfüllen.
    Aufgrund dieser Abläufe versucht der Körper noch mehr Kohlenhydrate zu bekommen und erzeugt ein Hungergefühl. Trotzdem also vor kurzem das zuviel an Kohlenhydraten als Fett eingelagert wurde, es aber durch das übrige Insulins im Körper nicht verbrannt werden kann entsteht die "Insulin-Hunger-Spirale".

    Jetzt kommt die Ketose ins Spiel.
    Durch den drastischen Verzicht auf Kohlenhydraten aller Art (Zucker, Mehl, Reis, Nudeln, Kartoffeln, uvm.) wird diese Spirale unterbrochen.

    Werden keine Kohlenhydrate mehr zugeführt, muss der Körper sich eine andere Energiequelle suchen: Die Fette !!!
    Für die Muskeln eine sehr gute Energiequelle für das Gehirn leider nicht.
    Das Gehirn ist das einzige Organ des Körpers das keine Fette verwerten kann. Da es nun keine Kohlenhydrate mehr gibt wandelt der Körper Fette in Ketonkörper um.
    Das nennt man Ketose.
    Mit dieser Alternative kann das Gehirn, so wird vermutet, sogar besser arbeiten als mit Zucker.
    Werden keine Kohlenhydrate aufgenommen kann das im Körper vorhandene Glucagon dafür sorgen das Fette zum Energiestoffwechsel verwendet werden können.

    Bei einer kohlenhydratreichen Ernährung ist das Glucagon kaum vorhanden,
    da bei jeder Nahrungsaufnahme durch die Kohlenhydrate Insulin ausgeschüttet wird.
    Dadurch wird die Freisetzung von Körperfett zur Energiebereitstellung unterdrückt.
    Nur in Zeiten kohlenhydratarmer Ernährung kommt es aufgrund des Anstieges von Glucaogn zu einer erhöhten Körperfettverbrennung.

    Positive Aspekte der Ketogenen Diät

    Du hast weniger Hunger!
    Ketonkörper haben eine hungerstillende Wirkung.
    Anfangs hast du sicher noch Appetit auf Kohlehydrate, was sich allerdings schon nach kurzer Zeit einstellt.

    Du hast bessere Cholesterinwerte!
    Ja es ist wahr das "schlechte" Cholesterin LDL sinkt und das "gute" Cholesterin HDL kommt auf einen optimalen Wert.

    Du bekomst bessere Blutzuckerwerte!
    Da du keine Kohlenhydrate isst die den Insulinspiegen ungünstig beeinflussen. Die Ketonkörper halten den Blutzuckerspiegel konstant im optimalen Bereich.

    Du hast eine positive Auswirkung auf deine Hormonelle Lage!
    Dein Insulin sinkt und dein Glucagon-Spiegel steigt.
    Weiterhin wirkt sich die Diät positiv auf deine Wachstomshormone STH und Testosteron aus.


    Negative Auswirkungen auf den Körper

    Der Körper verliert Wasser!
    Ja, der Speicherort für Kohlehydrate im Körpers, ist die Muskulatur und die Leber. An jedes Gramm KH sind ca. 2,5 g Waser gebunden.
    Verbraucht der Körper jetzt die KH Reserven das Muskulatur, geht auch gleichzeitig das daran gebundene Wasser verloren.
    Dies begründet auch den starken Gewichtsverlust in den ersten Tagen der Diät. Die Kohlenhydratdepots im Körper betragen ca. 500 g.
    Also ist mit einem Wasserverlust von fast 2 Litern zu rechnen.
    Ausreichedes trinken sorgt dafür das der Körper sein richtiges Milieu wieder herstellen kann.

    Der Körper baut Muskeln ab!
    Wie oben beschrieben handelt es sich nicht um Muskeln sondern um die Energiespeicher der Muskeln die verlogen gehen.
    Und das ist hauptsächlich Wasser.

    Ketonkörper übersäuern deinen Körper!
    Ketonkörper sind sauer. Die Menge an Ketonkörpern im Blut während der Ketose ist aber ungefährlich. Sollte der Anteil an Ketonkörpern im Blut zu hoch steigen, schüttet der Körper Insulin aus, was die weitere Produktion stoppt.
     
    #11
  12. 15.03.05
    Angela
    Offline

    Angela

    Hallo Ihr LCler und solche, die damit liebäugeln :wink: !

    das mit der Ketose habe ich mir auch angelesen....steht ja in den diversen Low Carb Foren beschrieben.....sind die Atkins-anhänger, die damit abnehmen. Ja, das funktioniert: Man kann alles essen, nur eben keine Kohlenhyfrate!

    Allerdings gibt es auch LC Diäten (und sogar die meisten, z.B. Glyx, South BEach, LOGI etc), die ohne Ketose funktionieren. Man nimmt trotzdem ab (wenn man konsequent bestimmte Sachen vermeidet) . Hierbei nimmt man wohl KHs zu sich, aber man achtet darauf, welche es sind....und bevorzugt diejenigen, die den Blutzuckerspiegel so gering wie möglich beeinflussen (die sog. Slow Carbs) und man versucht sie eben grundsätzlich zu reduzieren soweit wie möglich.....so wie man bei LF ja auch nicht auf alles Fett verzichtet sondern das eben weitestgehend reduziert.

    Atkins kann man machen....muss man aber nicht!

    Wenn du die Nährstoffgruppen trenntst (Hay'sche Trennkost) funktioniert es auch......aufpassen muss man allerdings enorm bei Fett/Kohlenhydratgemischen....das haut so richtig rein! Also (normale) Schoki, Torten, Pizza, Pommes u.ä. sind absolute knock outs (ja eigentlich für jede Diät)!

    Ich habe schon am besten abgenommen, als ich genz strikt jede Stärke vermieden habe, aber so als Dauerernährung muss man da schon sehr der Typ für sein. Ich bin nicht der Typ für ein Leben ohne Brot und Kartoffeln, aber ohne Industriezucker und WEißmehl, das kann ich mir inzwischen gut vorstellen!

    Liebe Grüße

    Angela
     
    #12
  13. 16.03.05
    Burgel
    Offline

    Burgel

    Nö, ganz ohne, mag ich auch nicht....... :-O

    Aber ich esse weniger KHe auch tagsüber,vermeide Süßigkeiten, außer mal nen Joghurt, esse mehr Salate und sonen Kram!!
    Aber bei zuviel Vollkorn nehm ich wieder zu,

    nämlich 5 Tonnen LUFT!!!
    :cry:
    Nein danke........ :x :x
     
    #13
  14. 16.03.05
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hallo Melanie!

    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung! Jetzt verstehe ich Einiges besser. Man lernt halt nie aus....
    :wink: :wink: :wink:
     
    #14
  15. 16.03.05
    Melanie vdL
    Offline

    Melanie vdL

    hallo marlies,

    gern geschehen, man ne frau muss nur wissen wo sie was klauen kann........

    lg

    melanie
     
    #15
  16. 09.05.05
    Wikingermama
    Offline

    Wikingermama

    Hallo Melanie,
    der Thread ist zwar schon etwas älter aber auch ich bedanke mich für die einfache und ausführliche Erklärung.

    Mein Mann versucht mir seit Tagen das alles plausibel zu machen. (Er lebt gerade nach Atkins). Isst nur noch Wurst, fetten Käse, Fisch und Salat, nicht zu vergessen das Eiweißpulver. Atkins finde ich ziemlich extrem, da ich allerdings befürchte zuzunehmen, wenn ich zwar seine Steaks mitesse aber nach wie vor Brot und Nudeln esse, hab ich mich entschlossen - oder er mich überredet ? - ebenfalls kh-reduziert zu essen. Jetzt such ich nach entsprechenden Rezepten und bin froh, dass du so fleißig deine Rezepte postest.
     
    #16
  17. 10.05.05
    Melanie vdL
    Offline

    Melanie vdL

    Hallo Bärbel,

    ätkins heißt ja nicht, dass man nicht auf kalorien achten muss. also wahllos die erlaubten lebensmittel kannst du nicht in dich reinschaufeln. wir leben jetzt doch schon einige zeit lc arm......

    ich muss dir ehrlich sagen, ich kann mir gar nicht mehr vorstellen nudeln, kartoffeln oder reis zu essen. brot und brötchen backe ich auch ohne mehl, wir vermissen nichts. na ja und wenn es uns eben mal überkommen sollte, dann ist auch mal eine sünde drin. wird eben 2 tage wieder streng lc gelebt. es ist alles reine gewohnheitssache.

    ich nehme die letzten wochen auch nicht mehr ab, aber mein körper verändert sich. diese fiesen kleinen speckrollen verändern sich in nennen wir es mal muskel- oder fleischmasse. es ist nicht mehr so schwabbelig und die sachen, die zu eng waren, pass ich auch wieder locker rein, obwohl es nur 4 kg sind die weg sind. mein mann bestätigt das.....sein fett, und er hat einen dicken bauch, schwindet auch. er kommt auch in hosen rein, die schon ewig auf dem berg "zu klein" gelegen haben. also, ich kann dich nur ermutigen deinen mann zu unterstützen und selber mitzumachen.

    lg
    melanie
     
    #17
  18. 10.05.05
    Wikingermama
    Offline

    Wikingermama

    Hallo Melanie,
    klar muss auch die Kalorienbilanz stimmen, er arbeitet halt körperlich schwer und fährt täglich mit dem Fahrrad. Daher benötigt er auch mehr Kalorien als ich. Er hat schon ca. 6 Kilo abgenommen und sagt auch, dass er sich wohler mit der Ernährungsumstellung fühlt. Atkins finde ich schon extrem, ich würde eine Ernährung mit mehr Gemüse vorziehen. Außerdem habe ich jetzt schon die unterschiedlichsten Einstellungen zu tierischen Fetten gelesen. Die einen befürworten es und die anderen meiden es.

    Sehr unsicher bin ich mir halt auch bei der Ernährung unserer Kinder (1,5 und 4 Jahre).
    Gestern hatten wir Besuch und ich hab quasi zweierlei gekocht. Für die Kinder ihre heiß geliebten Nudeln mit Soße, die sich unser Sohn gewünscht hatte und für uns Frikadellen und Salat. Auf die Dauer ist das halt ziemlich aufwendig.

    Wie hat eigentlich euer Umfeld auf die Umstellung reagiert? Ich denke es gibt gewiss genügend Skeptiker (davon bin ich auch nicht frei), die einem die Sache nicht leichter machen.

    Ich danke dir jedenfalls für dein aufmunternden Worte.
     
    #18
  19. 10.05.05
    Melanie vdL
    Offline

    Melanie vdL

    unser umfeld........die haben es einfach akzeptiert, da ich es aus gesundheitlichen gründen machen musste. mein sohn isst nicht lc, aber ich koche immer so, dass ich für ihn nudeln, reis oder kartoffeln, wobei er gern auf die verzichtet, dazu kochen kann. so brauche ich nie 2mal kochen. gut nudeln und tomatensoße muss ich extra kochen, aber sonst hab ich bei gemüse und fleisch keine probleme mit ihm.
    mich hat jetzt mal eine bekannte gefraht, ob wir uns immer noch so komisch ernähren...sie kann sich ein essen ohne beilagen nicht vorstellen.

    hab ihr ein buch von ätkins oder macht ihr es frei nase?
    wenn du es nicht ganz so streng nehmen willst und auch obst und gemüse dazu isst, dann mach doch south beach....das ist liberaler.
     
    #19
  20. 10.05.05
    Wikingermama
    Offline

    Wikingermama

    Hallo Melanie,

    mein Mann hat sich hauptsächlich übers Internet informiert. Ich habe allerdings momentan bei der Vielzahl von verschiedenen Richtungen (Atkins, South Beach, Lutz, Logi, anabole) etwas den Überblick verloren und habe mich erst mal in der Bibliothek umgesehen, da ist bei uns jedoch die Auswahl ziemlich dürftig, habe nur ein Buch über Atkins gefunden. Daher mache ich es momentan noch etwas nach Gefühl.

    Manches, zum Beispiel zum Backen, muss ich mir noch an Zutaten besorgen. (Geht alles ganz schön ins Geld) Brauche jetzt noch ein geeignetes Süßmittel, möchte nämlich deinen Quarkkuchen diese Woche noch testen. Da suche ich einen mit Aspartam oder Acesulfam, die sind mir nämlich noch von der Hobbythek her bekannt. Hast du da einen Tipp?
     
    #20
: diät

Diese Seite empfehlen