Leberknödel, gekocht nicht gebacken

Dieses Thema im Forum "Beilagen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von km62, 12.10.03.

  1. 12.10.03
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Als Ergebnis des heutigen Chats (könnte auch unter Suppe passen):

    Leberknödel

    250 g gehackte Rinds- oder Schweineleber
    40 g Speck
    3 altbackene Brötchen
    1 Mittlere Zwiebel
    1 Ei
    Salz
    Pfeffer
    Muskatnuss
    1/2 Bd Petersilie
    1 l Fleischbrühe
    1/4 l Wasser

    Die Brötchen in Wasser einweichen und gut ausdrücken.
    Geschälte und geviertelte Zwiebel, abgezupfte Petersilie, Speck in Stücken und die zerteilten Semmeln auf das laufende Messer/Stufe 5 fallen lassen. Gehackte Leber zugeben und 30 Sek./Stufe 4 vermischen.
    Sollte der Mixtopfinhalt noch nicht fein genun sein, mehrmals kurz auf Turbostufe pürieren. Dazwischen mit der Spatel immer wieder in der Mitte zusammenschieben.
    Sollte der Teig zu flüssig sein, so kann Paniermehl zu Verfestigung zugegeben werden.
    Ei, Salz, Pfeffer, gemahlene Muskatnuss zugeben und 1 Min./Stufe 6 verabeiten.
    Aus dem Teig Knödel formen (8 Stück) und in den Varoma legen.
    Mixbecher mit der Suppe und Wasser füllen und mit der Einstellung 10 Min./Varoma/Stufe 1 zum Kochen bringen. Varoma aufsetzen und 25 Min./Varoma/Stufe 1 dampfgaren. Sollten die Knödel noch nicht gar sein, dann einfach die Garzeit verlängern.

    Die Knödel in der Suppe servieren.

    Sie können aber auch mit Salaten oder gedünstetem Sauerkraut gegessen werde.
     
    #1
  2. 12.10.03
    Rinna
    Offline

    Rinna

    Boäh bist Du schnell,

    Danke, ich werd es ausprobieren.
    LG
    Rinna
     
    #2
  3. 12.10.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Kurt,

    da ich noch nie Leberknödel selbst gemacht habe, mein Mann und ich sie aber sehr gerne mal essen, habe ich jetzt Lust gekriegt, das mal auszuprobieren.
    Aber da wären noch 2 Fragen:
    hast du die Leber im Thermomix durchgemahlen?? Wenn ja, wie?

    Und warum bringst du erst mit 10 Min. die Suppe zum Kochen und stellst dann noch mal 25 Min. nach - kann der VAROMA nicht gleich mit drauf und es werden 30 Min. eingestellt, kontrollieren muß man die Knödel ja sowieso :-O
     
    #3
  4. 12.10.03
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo Andrea,

    Leber kaufe ich bereits faschiert.

    Warum ich das Kochen auf 2 Portionen mache, weiß ich eigentlich nicht. Es müsste anders auch gehen.

    Noch ein Hinweis: Knödel nicht zu groß machen.
     
    #4
  5. 12.10.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Kurt,

    gut, dann probiere ich es mal mit selbst gemahlener Leber und stelle die Kochzeit dann gleich auf 30 Min.
    Ich werde dann berichten.
     
    #5
  6. 12.10.03
    Rinna
    Offline

    Rinna

    @ Andrea

    also wenn Du es schaffst die Leber im James zu zerkleinern, ohne daß sich die Leber um die Messer wickelt, dann ziehe ich den Hut!. Ich hab es schonmal probiert (mit dem John) und hatte ziemlich große Mühe das gezwirbelte Leberknäuel von den Messern zu bekommen.

    Ich bin auf Deinen Bericht sehr gespannt.
     
    #6
  7. 12.10.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Rinna,

    ich werde es wie mit dem Frischfleisch machen : leicht angefrieren lasssen und dann in kleinen Portionen aufs. lfd. Messer fallen lassen.
    Mal sehen, wie es klappt :-O
     
    #7
    shiva267 gefällt das.

Diese Seite empfehlen