Leberknödeln als Suppeneinlage

Dieses Thema im Forum "Beilagen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Gartenfee, 09.01.07.

  1. 09.01.07
    Gartenfee
    Offline

    Gartenfee Inaktiv

    Hallo, zusammen

    Habe heute meine Leberknödeln im TM gemacht,sind wirklich gut geworden.

    Ca 200 g tr.Brötchen grob im TM zerkleinern ( habe sie einzeln in Stücke reingegeben).
    In eine Schüssel umfüllen. 1EL Fleischbrühe in 150 g heißem Wasser auflösen und über die Brötchen gießen, 100 g Butter dazugegeben,
    abdecken und ziehen lassen.

    2 Zwiebeln und
    600 g Rinderleber in Stücke schneiden, aufs laufende Messer St. 10 fallen lassen.
    3 Eier
    11/2 TL Salz
    1 Prise gem. Nelken
    1/2 TL Pfeffer
    2 TL getr. Mayoran
    1 TL getr.Thymian
    1/4 TL Muskat
    1 EL geh. Peterle und die Brötchen dazugeben,auf St. 10 alles zusammen mischen. Umfüllen. Gut 1 Std. im Kühlschrank ziehen lassen. Sollte die Masse zu weich sein, noch etwas Paniermehl dazu geben.
    In die kochende Fleischbrühe mit einem Eßlöffel kleine Leberknödeln abstechen. Probekloß kochen, ist er zu weich, noch etwas Paniermehl dazu, wenn zu fest, noch ein Ei dazu geben.15 Min. ziehen lassen.
    Ich habe ca 40 Leberknödeln raus bekommen.

    Einige habe ich in die Suppe gegeben und die anderen eingefroren.So habe ich immer etwas auf Vorrat.

    Hoffe sie kommen bei euch auch gut an :wave:
     
    #1
  2. 09.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Leberknödeln als Suppeneinlage

    Hallo Gartenfee,

    ich liebe Leberknödel!!!!
    Schon abgespeichert, mache ich am Donnerstag wenn mein Mann nach Hause kommt.
     
    #2
  3. 09.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Leberknödeln als Suppeneinlage

    Hallo Gartenfee,

    das gibt es ja nicht. Wollte heute schon, als ich den WK durchforstete, nach Leberknödel suchen. Und schwupps , schon sind sie da.

    Meine Mama hat die auch immer gemacht. So in einer richtigen Fleischsuppe als Einlage und noch Suppennudeln dazu.

    Weißt Du, was auch noch gut schmeckt? Das fertige Leberknödelbrät in der Pfanne rausbacken, dann in kleine Würfel schneiden und ab in die Suppe.

    Hab Dein Rezept auch schon gespeichert und werde die Knödel bald ausprobieren.
     
    #3
  4. 04.05.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Leberknödeln als Suppeneinlage

    Hallo Gartenfee
    Die Leberknödeln muß ich demnächst probieren(komisch ich mag normal keine Leber)aber Leberknödelsuppe esse ich gerne.
    Viele Grüße Eva
     
    #4
  5. 04.05.07
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Leberknödeln als Suppeneinlage

    Hallo,

    bei uns gibt's ein ähnliches Rezept als Spätzle in die Suppe.
     
    #5
  6. 04.05.07
    Florida1992
    Offline

    Florida1992

    AW: Leberknödeln als Suppeneinlage

    Hallo Gartenfee,

    bin auch ein Leberknödelfan :)

    Aber irgendwie bin ich mir mit Deiner Mengenangabe unschlüssig: 200gr Semmeln - und dann 600gr Leber dazu ;) ???

    Vielleicht kannst Du Dich nochmal kurz 'zu Wort' melden, ob das so stimmen kann???? Wäre suuupernett :)

    Danke und liebe Grüße, Florida1992
     
    #6
  7. 03.07.07
    philocat
    Offline

    philocat

    AW: Leberknödeln als Suppeneinlage

    Hallo Gartenfee,
    vielen Dank für das Rezept. Ich liebe Leberknödel (müssen meine Gene sein, bin zur Hälfte Österreicherin). Werde es bald ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Jutta
     
    #7
  8. 15.01.09
    casiotanzen
    Offline

    casiotanzen

    Hallo, Gartenfee,

    ich war noch nie scharf auf Lebernödel, aber seit ich Dein Rezept hab, bin ich ein großer Fan.
    Danke für das tolle Rezept. :thumbright:

    Liebe Grüße Claudia
     
    #8
  9. 16.06.09
    lei
    Offline

    lei

    Hallo, Gartenfee,
    wir werden die Suppe demnächst machen, tauschen aber die Brotchen mit Semmelbrösel aus. Rezept klingt fränkisch.

    Danke
     
    #9
  10. 10.07.09
    Gartenfee
    Offline

    Gartenfee Inaktiv

    Hallo

    Danke, das es euch schmeckt. Mache meine Leberknödeln schon seit über 2 Jahren so in meiner Gaststätte. Durch den TM sind sie ja schnell gemacht. Nehme als auch Semmelbrösel. Spätzle hab ich auch schon davon gemacht, aber ausgebacken hab ich sie noch nicht, ist aber eine gute Idee. Werde es das nächste mal, probieren.

    Gruß Gartenfee

    Tiroler Hof Aschaffenburg
     
    #10
  11. 01.11.09
    Kesselbär
    Offline

    Kesselbär

    Hallo Gartenfee,

    mensch, bisher hab ich immer nur bei meiner Mutter Leberknödel gegessen. Die hat nicht schlecht gestaunt, als ich ihr als Krankenmahlzeit selbstgemachte Leberknödel aufgetischt habe. Hätt mein Mann bei der Zubereitung nicht ab und zu zugeschaut, hätt sie mir es nie abgenommen, dass die wirklich von mir kommen. Vielen Dank für Dein tolles Rezept. Gibt volle 5 Sterne!
    Für meine Kinder hat ich Spätzle gmacht. Hast du zufällig auch ein Rezept für Brätknödel? Leber ist für Kinder leider nur ab und zu drin.

    Viele Grüße
    Hobbyfix
     
    #11
  12. 26.10.10
    trixi0815
    Offline

    trixi0815 Inaktiv

    Hallo Gartenfee,
    seit Juni '10 habe ich den TM 31 und bin zufällig auf dein Rezept für Leberklößchen gestoßen. Habe es gleich heute ausprobiert: die Leberklößchen wurden sowas von lecker !!!!
    Ich habe noch nie Leberklößchen selbst gemacht, aber Dank TM und den vielen Wunderkessel-Damen, die alles machen und können, habe ich das nun auch mal geschafft.
    Also nochmals: Vielen Dank für das Rezept !
    Liebe Grüße, Ingeborg
     
    #12
  13. 07.02.11
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo,

    uns haben die Leberknödel sehr gut geschmeckt! Dafür gibt´s *****!

    Das nächste Mal probiere ich, die Flüssigkeit zu reduzieren - mußte noch gut mit Semmelbrösel nacharbeiten ;)

    Danke für das Rezept!
     
    #13
  14. 27.11.11
    Romany
    Offline

    Romany

    Hallo Gartenfee,

    vielen Dank für dein Rezept! Ich habe das erste Mal Leberknödel (allerdings aus Wildschweinleber) gemacht und sie sind super lecker geworden, die ganze Familie war begeistert.
    :happy3:
    Herzliche Grüße
    Petra
     
    #14
  15. 29.11.11
    Jim80
    Offline

    Jim80 Inaktiv

    Leberknödel sind in unserer Familie oftmals auch der Höhepunkt einer klaren Suppe. Könnte ich eigentlich auch mal wieder machen.
     
    #15
  16. 12.10.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Gartenfee,

    vielen Dank für das Rezept.

    Eine Frage hab‘ ich aber noch:

    Wie frierst Du die Knödel ein. Im rohen Zustand oder garst Du sie vor?

    Ich habe darin nur Erfahrung mit „Fertig-Knödel“.
     
    #16
  17. 12.10.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Merlinchen

    ich hab Leberknödel immer vorher gekocht in größeren Mengen (da es beim kochen stinkt) und dann einzeln in Gefrierbeuteln eingefroren
     
    #17
  18. 12.10.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Bine,

    wenn ich jetzt darüber nachdenke, ist das ja auch logisch.
    Die fertigen Knödel sind ja auch vorgekocht.


    Sorry, aber manchmal blockiert das Gehirn.

    Jetzt muß ich nur noch herausbekommen, wieviel eine Semmel wiegt.
    Semmeln habe ich nämlich nicht.
     
    #18
  19. 12.10.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Merlinchen

    eine Semmel entspricht ca- 50 gr ... minimale Abweichungen nach unten oder oben je nach Bäckerei
     
    #19
  20. 12.10.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Danke Bine,

    ja ja, wenn Muschelschubser bayrisch kochen wollen ;)!
     
    #20

Diese Seite empfehlen