Leberwurstleckerlies für "Wuffs"

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Fraenzi Firlefanz, 21.03.10.

  1. 21.03.10
    Fraenzi Firlefanz
    Offline

    Fraenzi Firlefanz

    Hallo Ihr lieben Wuffelfreunde,

    Habe mein Bobtailmädchen mal wieder mit Selbstgebackenem verwöhnt.

    Super einfach und anscheinend sooo legggger..

    200 g Leberwurst
    1 Ei
    150 ml HEISSES Wasser

    gut vermengen >>> sämige Konsistenz -dann 5 EL Haferflocken unterrühren
    wer mag noch 2 EL gutes Öl (Lein , Hanf, Kübis .... ) muss aber nicht

    Mehl- ich hatte Dinkel - in der Schüssel unterkneten bis der Teig so grad noch streichfähig ist - dann darf Wuffel die "Knethand abschlecken " :))

    Die Masse auf ein Backblech mit Backpapier ausstreichen - mit einem scharfen Messer " gewünschte Sollbruchstellen " ritzen .

    Klappt super schon vor dem Backen - ich will immer kleine Trainings- Belohnungshappen

    20min bei 180-200° backen

    Habe dann im Doerrie noch ca. 5 Stunden nachgetrocknet....Haltbarkeit >> hmm zu schnell weg, ich denke 3 Monate mindestens

    Ohne Dörrie hält sich das ganze ca. 2-3 Wochen gut ausgekühlt und nicht luftdicht gelagert

    Empfohlen wird auch Portionsweise Einfrieren - hab ich noch nicht getestet
     
    #1
  2. 22.03.10
    Melli1410
    Offline

    Melli1410

    Da würden sich meine beiden Chaoten auch drüber freuen. Leider ist meine Hündin gegen vieles allergisch (Liste ist lang), aber hier sind bestimmt viele Hundehalter die ihre Wuffels damit verwöhnen werden.
     
    #2
  3. 22.03.10
    Fraenzi Firlefanz
    Offline

    Fraenzi Firlefanz

    Hallo Melli,

    grad wenn Dein Wuff allergisch ist , sind selbstgemachte Leckerlies doch genau richtig. Seitdem ich weiß was alles so ins Fertigfutter darf , da graust es mir.
    Unsere erste Hündin hat ständig Magen Darm Geschichten gehabt, wundern tuts mich heute nicht mehr ....
     
    #3
  4. 22.03.10
    Netti
    Offline

    Netti Crocky-Narrische

    Hallo Melli, meinst Du, das schmeckt auch Kittis?? Würd ich gern ausprobieren...
     
    #4
  5. 22.03.10
    Fraenzi Firlefanz
    Offline

    Fraenzi Firlefanz

    Hallo Netti,

    ich hab von den Kitties keine Ahnung .. aber Du kannst das ganze auch mit Thunfisch im eigenen Saft - nicht der in Öl- machen , ich denke das wär vielleicht was für die Katzen. Für Hunde , die Fisch mögen natürlich auch.
     
    #5
  6. 23.03.10
    Melli1410
    Offline

    Melli1410

    Keine Frage, darum füttere ich auch roh. Aber an Leckerlies gibts halt aus dem Dörrautomaten, getrocknetes Lammfleisch, Hühnerfleisch usw.

    Das war nur auf das Rezept von Dir bezogen, weil z.B.Haferflocken und Rinder/Schweineleber bei meiner Maus nicht gehen. Von Fertigfutter halte ich auch nichts ;)
     
    #6
  7. 24.03.10
    Fraenzi Firlefanz
    Offline

    Fraenzi Firlefanz

    Hallo Melli,

    ja getrocknetes Fleisch , das möchte ich auch noch ausprobieren- das war eigentlich sogar die erste Idee einen Dörrie zu brauchen.
    Legst Du es frisch in den Dörrie oder lieber kurz anbraten etc. bzw einfrieren ?

    Unser Barf Futter ist mind . 24 Stunden durchgefroren , um Keime abzutöten.

    Bei meinem Dörrer wird Fleisch mit 60- /70 Grad angeben , auf die lannge Trockenzeit tendiere ich ja einfach zu roh..
     
    #7
  8. 25.03.10
    Melli1410
    Offline

    Melli1410

    Ich habe das Fleisch zum Dörren meistens vorher eingefroren, aber auch schon frisch in den Dörrer gelegt. Ich dörre das Fleisch so um die 10 Stunden darin (über Nacht). Will ich am WE auch wieder machen. Angebraten habe ich das Fleisch vorher noch nie. Und gerade meine empfindliche Hündin verträgt das so supergut.
     
    #8
  9. 25.03.10
    Fraenzi Firlefanz
    Offline

    Fraenzi Firlefanz

    Ah gut , dann werde ich wohl auf das nächste leckere Sonderangebot warten , einfrieren und wenn ich Zeit hab dörren.

    Und Hundis vertragen wohl wirklich besser roh - naja, so ein Wolf sitzt ja auch selten am Lagerfeuer *ggg*
     
    #9

Diese Seite empfehlen