Lebkuchenteig zum ausstechen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von kargu56, 18.12.12.

  1. 18.12.12
    kargu56
    Offline

    kargu56

    Hallo zusammen,
    heute habe ich einen genialen Lebkuchenteig zu Plätzchen verarbeitet.
    Meine Enkelin hat heute ihren 9. Geburtstag und da sie eine begeisterte Reiterin ist hat sie sich natürlich, wie könnte es anders sein, einen Pferdegeburtstag gewünscht.
    Die großen Formen sind von hier: Keksform-Set 'Pferd und Reiter' - für den Reiter - Pferdesporthaus Loesdau
    Keksform 'Pferdekopf' - Geschenkartikel - Pferdesporthaus Loesdau
    Die kleine Form ist aus dem Fundus meiner verstorbenen Schwiegermutter, leider weiß ich nicht wo diese gekauft wurde.
    Das Rezept dazu steht bei den großen Formen dabei und ich habe es etwas abgeändert und für den TM umgeschrieben:
    Lebkuchenrezept:
    50g Butter
    150g Zucker
    1 TL Vanillezucker
    1 Ei
    1 Eigelb
    alles in den Mixtopf und schaumig rühren / Stufe 3-4 ca.5 Min.
    100g Honig
    1 gestrichener TL Zimt
    1 gehäufter TL Lebkuchengewürz
    500g Weizenmehl
    1 Päckchen Backpulver
    3 EL Milch
    alles zusammen zu einem glatten Teig verkneten
    Ich habe erts bei Stufe 3 kurz gerührt und dann mit der Knetstufe ca.2 Min. geknetet
    Dann kommt der Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank
    Nach der Kühlung den Teig ca. 3-4mm dick auswellen und mit den Formen ausstechen.
    Figuren auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheitzten Ofen bei ca.175° ungefähr 10-12 Minuten backen.
    Verzierung:
    200g Puderzucker
    mit
    1 Eiweiß und ca. 2 EL Zitronensaft glattrühren und die erkalteten Lebkuchen damit verzieren. Ich hatte dazu noch Zuckerstifte in verschiedenen Farben.

    Viel Spass beim nachbacken.

     
    #1
  2. 18.12.12
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Gudrun

    Wie schmecken denn deine Lebkuchen und sind sie weich oder müssen sie erst in eine Dose mit Apfel/ Brot? Ich bin nämlich auf der Suche nach einem Rezept, das so ähnlich schmeckt wie die Sterne/ Herzen/ Brezen.
     
    #2
  3. 18.12.12
    kargu56
    Offline

    kargu56

    Hallo papillon,
    sorry das hatte ich vergessen zu schreiben.
    Die Lebkuchen schmecken sehr gut, sie sind schön weich und zergehen auf der Zunge.
    Ich hab die Reste jetzt mal in eine Dose getan, mal schauen wie sie an Weihnachten schmecken.

     
    #3
  4. 19.12.12
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Gudrun

    Inzwischen haben wir deine Lebkuchen gebacken. Es hat 3 Bleche voll gegeben. Der Teig war sehr gut zu verarbeiten und das Ausstechen hat Spaß gemacht. Vom Geschmack bin ich jetzt nicht so begeistert, deshalb haben wir sie mit Schoko überzogen und mit gehackten, gerösteten Haselnüssen etwas aufgepeppt. Auch würde ich sie dünner ausrollen und hellbraun backen, dann sind sie nämlich schön knusprig (aber nicht hart). Die etwas dickeren, hellen Lebkuchen sind zwar weich, schmecken mir aber etwas zu teigig.
     
    #4

Diese Seite empfehlen