Leckerchen für Hunde

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Briga, 31.05.13.

  1. 31.05.13
    Briga
    Offline

    Briga

    Nun noch ein Rezept zum nachmachen,auch für totale Allergiker:

    1kg tiefgefrorene Hühnerleber
    im TM pürieren

    vermischen mit 1kg Buchweizenmehl(glutenfrei)
    auf ein Backblech streichen
    ca 20min bei 180Grad

    in kleine Brocken brechen und protionsweise einfrieren,
    kurz in der Mikrowell auftauen und man hat immer frische und saftige Leckerchens

    ich schwöre euch, Suchtgefahr


    übrigens könnt ihr dieses Basisrezept total ausweiten, mit Kräutern etc


    Blessed be
    Briga
     
    #1
  2. 25.10.13
    Enidan
    Offline

    Enidan

    Hallo Ihr Lieben,

    da darf ich mich doch mal gleich anschließen mit folgendem Rezept für

    "Eddies feiste Hunde-Frikadellchen"
    (Rezept für 2 Backbleche)


    :wav:

    1 kg Möhren
    2 Äpfel
    nach Belieben etwas geriebenen Käse oder getrocknete Sardinen (natürlich ungesalzen)
    4 Eier mit Schale
    500 g Rinderhack
    ein kleiner Schuß Öl
    500 g Grieß

    Alles im TM (in mehreren Etappen) fein häckseln und zu einem Teig verarbeiten. Anschließend ungefähr 1 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 200 Grad backen, ungefähr eine 1/2 Stunde.


    Es empfiehlt sich, den Teig vor dem Einschub in den Ofen mit einem Pizzaroller in kleine Rauten/Vierecke zu teilen. Man hat dann später super "Sollbruchstellen". Ich teile den Teig z. B. in sehr winzige Quadrate, als Leckerlies für die Hundeschule.
    Danach abkühlen lassen und in kleine Stücke brechen. Ich friere die Leckerlies dann portionsweise ein.

    Ich will es mal so sagen:

    Ich war letzte Woche mit einer ähnlichen Version der absolute Hit in der Hundeschule (sehr zum Missfallen der anderen Herrchen und Frauchen)! Eddie allerdings ließ ein Feuerwerk an Erlerntem ab, um noch mehr abzustauben.

    Außerdem ist festzustellen, dass Eddie, Namensgeber und 5 Monate alter Magyar Vizsla, hier gerade total am Rad dreht!!!!!!
    :blob8::blob8::blob8::blob8:

    Also, wenig Arbeit, aber großer Auftritt bei Euren Hunden!!!!!

    Liebe Grüße

    :wav:Enidan


     
    #2
  3. 25.10.13
    meta
    Offline

    meta die möchte gern Hexe

    Hallo Endian,
    mache wegen Allergie unseres Hundes auch seine Leckerlies selber.
    Dein Rezept hört sich gut an. Da er kein Rind verträgt, werde ich Huhn nehmen. Jetzt zu meiner frage; Sind die Kekse nach dem Backen weich oder hart?
    Lg Birgit
     
    #3
  4. 25.10.13
    Enidan
    Offline

    Enidan

    Hallo Birgit!

    Schön, dass Dir Eddie´s Rezept gefällt...aber vorsicht: wenn Deine Fellnase nur halb so verfressen ist wie die meine, na dann "Gute Nacht"!!!!!

    Eddie hat hier eben so einen Aufstand gemacht, als seine Leckerlies aus dem Ofen kamen, unvorstellbar! Er hat mich so verbellt, da er meinte, er habe davon sofort massenhaft zu bekommen...er ist ein wenig dreist
    :evil1: und verfressen, aber diese Leckerlies kommen auch echt gut bei ihm an.

    Zu Deiner Frage: Nicht ohne Grund habe ich sie "Frikadellchen" genannt, die Leckerlies sind von der Konsistenz her eher wie ein sehr saftiger Hackbraten oder auch saftige Frikadellen. Der Teig ist sehr feucht, dass ist wohl
    Folge der verwendeten Möhren und Äpfel...es sind also definitiv keine Kekse oder ähnliches.

    Für den Fall, dass Du die Leckerlies nachbackst, melde Dich doch mal. Bin sehr gespannt.....

    Liebe Grüße,
    die gestresste Hundemama Nadine

    PS: Konnte mich keiner davor warnen, diesen kleinen Terroristen zu nehmen? Er ist erst 5 Monate, was kommt da noch alles??????
    :confused2:
     
    #4
  5. 31.10.13
    Ninja1
    Offline

    Ninja1 Ninja1

    Hallo zusammen,

    wie hebt Ihr die Leckerlies auf und wie lange......falls sie nicht schon verschlungen wurden?
     
    #5
  6. 31.10.13
    Enidan
    Offline

    Enidan

    Hi,

    ich friere die Leckerlies immer ein. Im Kühlschrank halten sich die Leckerlies sicherlich nicht länger als 2 Tage...

    Liebe Grüße,

    Nadine
     
    #6

Diese Seite empfehlen