Leckere, aber zeitaufwendige Brötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von schleckermäulchen, 01.02.05.

  1. 01.02.05
    schleckermäulchen
    Offline

    schleckermäulchen Hamburger Schokoholic

    Hallo zusammen,

    folgendes Rezept habe ich gestern gemacht und für seeehr lecker befunden. :p Mag sein, dass euer Ofen nicht mit so niedrigen Temperaturen auskommt, aber alles, was ich höher schalte, kann ich hinterher als Einbrecherberuhigungsmittel verwenden. :evil:

    230 g Weizenmehl Type 550
    230 g Weizenmehl Type 1050
    1,5 TL Salz
    1 TL Zucker
    1 Würfel Hefe
    300 ml lauwarmes Wasser
    1 EL Olivenöl

    Zutaten in den TM (in meinem Falle James bzw. TM21) geben und 2 Minuten/Brotteigstufe.

    Ca. 1/2 Stunde gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

    Teig herausnehmen und in einer bemehlten Schüssel durchkneten und eine Stunde zugedeckt gehen lassen.

    Teig in 8 Portionen (werden sehr große Brötchen :wink: , also bei Bedarf vielleicht doch lieber 12) teilen und daraus Brötchen formen. Ich hab sie in der runden LURCH Form (Durchmesser 26 cm) platziert. Brötchen etwas flachdrücken, mit Wasser benetzen und weitere 30 Minuten gehen lassen.

    Anschließend im vorgeheizten Ofen bei 160° C Umluft 20 Minuten (Schüssel mit heißem Wasser nicht vergessen!) backen. Ofen ausschalten und noch 10 Minuten nachbacken.

    Die Brötchen schmecken kurz aufgetoastet auch am nächsten Tag noch super! :p

    Sollte jemand von euch Verbesserungsvorschläge bezüglich der Gehzeit haben (die ist doch arg lang :evil: ) - dann her damit! =D

    Herzliche Grüße,
    Schleckermäulchen

    PS: Ich hoffe, dieses Rezept gibt es nicht schon irgendwo, und es ist mir womöglich entgangen ...
     
    #1
  2. 01.02.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Schleckermäulchen =D
    ich würde etwas Zeit einsparen, indem ich den Teig nach dem TM-Kneten in eine Schüssel fülle und dort gehen lasse. Mache ich eigentlich generell bei Brötchenteige und es hat bis jetzt immer funktionert.
    Dann hast Du schon mal ne halbe Stunde weniger.

    Liebe Grüße
    Marion, heute zeitsparend :wink:
     
    #2
  3. 01.02.05
    schleckermäulchen
    Offline

    schleckermäulchen Hamburger Schokoholic

    @Marion: Danke für den Tipp! =D Ich werde es beim nächsten Mal ausprobieren.
     
    #3
  4. 01.02.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Bitte, gern geschehen. =D

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #4
  5. 01.02.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Schleckermäulchen,

    ich hab mir grad das Rezept ausgedruckt und wenn ich das nächste Mal Brötchen backe, werde ich die ausprobieren, aber nach meiner Methode. Da ich die Brötchen meistens für Samstagmorgen brauche knete ich den Teig immer schon freitagabends mit kalten Wasser, forme sofort Brötchen draus, lege sie auf ein Backblech, benetze sie mit Wasser und laß sie über Nacht im Keller gehen, am nächten Morgen backe ich sie dann. Das hab ich schon mit einigen Brötchenrezepten probiert, ich finde sie werden da sogar noch lockerer als normal. Wenn ich es ausgetestet habe bereichte ich dir wieder.

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #5
  6. 01.02.05
    schleckermäulchen
    Offline

    schleckermäulchen Hamburger Schokoholic

    Hallo Annemarie,

    freut mich, dass mein Rezept bei dir Anklang gefunden hat! =D

    Bin schon gespannt wie sie nach "deiner" Methode werden.

    LG
    Schleckermäulchen
     
    #6
  7. 02.02.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo!

    Braucht man eigentlich einen ganzen Würfel Hefe - vor allem bei so einer langen Gehzeit??? Hab am Wochenende ja Pizza gebacken und dafür brauchte ich nur 1/4 Würfel!! Der Teig musste auch insgesamt fast 2 Stunden gehen - und er ging wunderbar auf!!! Ich werde das auch mal mit diesem Brötchenrezept probieren!

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #7
  8. 02.02.05
    schleckermäulchen
    Offline

    schleckermäulchen Hamburger Schokoholic

    Hallo Tobby,

    keine Ahnung :roll: , ob frau auch mit weniger hinkommt. Ich hatte 8 Brötchen geformt, die sind schon recht groß geworden. Bei 12 würde sich das Ganze etwas relativieren, aber sie würden dann nicht mehr bzw. schlecht in meine 22'er-LURCH passen.

    Was meinen die absoluten Backexpertinnen unter euch? :roll:

    Viele Grüße
    Schleckermäulchen
     
    #8
  9. 02.02.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hi Schleckermäulchen =D
    ob ich so eine Backexpertin bin, weiss ich nicht.....
    Aber ich denke, mit einem halben Würfel Hefe kommt man auch hin. Ich backe oft Brot mit 600g Mehl und brauche da auch nur einen halben Würfel und trotzdem geht das Brot schön auf. Meistens nehme ich es mit der Hefemenge gar nicht so genau; ich finde, die frische Hefe hat eine ganz gute Trieb (oder Treib? :roll: )kraft.
    Bei Trockenhefe widerum habe ich das Gefühl, ich müsste mehr nehmen. Aber vielleicht ist das Einbildung.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #9
  10. 03.02.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Schleckermäulchen!

    Hab heute deine Brötchen gebacken und wirklich nur 1/4 Würfel Hefe genommen. Hat wunderbar geklappt, sind gut aufgegangen und echt lecker!!!!!
    Danke für das Rezept!

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #10
  11. 03.02.05
    Baloo
    Offline

    Baloo

    Hallo Schleckermäulchen,

    ich habe die Brötchen heute auch mit 1/2 Würfel Hefe gebacken. Sie sind toll geworden. Sie brauchten aber viel länger im Backofen und sind auch nicht braun geworden. Das muß ich noch besser hinkriegen.
    Trotzdem vielen Dank für das tolle Rezept.



    Liebe Grüße
    Gabriele
     
    #11
  12. 05.02.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Schleckermäulchen,

    so es ist vollbracht, ich hab heute zum Fühstück dein Brötchen ausprobiert, den Teig dazu aber schon gestern abend gemacht. Sie sind sehr schön gegangen, allerdings schneide ich meine Brötchen vor dem Bakcen immer ein, und da sind sie dann ziemlich zusammegefallen und wurden auch beim Backen relativ flach. Ich hab sie übrigens bei höherer Temparatur und auch länger gebacken, wurden schön braun. Geschmacklich waren sie wirklich klasse und ich werde daran arbeiten den Teig zu optimieren. Ich hatte einen ganzen Würfel Hefe genommen. Vielleicht nehme ich das nächste Mal nur 1/2 Würfel und dafür etwas Baguette-Back dazu. Die Semmeln nach Biwis Rezept werden bei mir mittlerweile so toll, daß meine Bekannten kürzlich gar nicht glauben wollten, daß die nicht vom Bäcker sind. Wär doch gelacht, wenn ich das mit deinem Rezept nich auch hinkriegen würde.

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #12
  13. 05.02.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Annemarie,

    stellt Du bitte noch mal den Link zu Biwi's Brötchen/Semmeln rein und was Du noch geändert hast? [​IMG]
     
    #13
  14. 09.02.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Liebe Susi,

    tut mir leid, daß ich erst so spät antworte, aber ich lag von Samstag bis heute mit Grippe darnieder( incl. der Restfamilie). Und jetzt hab ich zur Strafe auch noch 140 Beiträge zu lesen *heul* ich glaub das schaff ich heut gar nicht mehr, mir ist schon wieder so schwummrig.

    Hier ist der Link.
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?p=49986#49986

    da findest du auch meinen Beitrag dazu

    und hier hat Biwi das Rezept nochmal extrareingestellt als Baguette Rezept (man kann eben aber auch Brötchen drausmachen)
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=5821

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #14
  15. 09.02.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Annemarie,

    vielen Dank! Die Rezepte kenne ich, ich dachte, ich hätte die übersehen. :rolleyes:
     
    #15
  16. 20.02.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Schleckermäulchen,

    hab am Samstag dein Brötchen wieder gebacken (natürlich den Teig wieder am Freitag abend gemacht und geformt). Diesmal sind sie bei Einschneiden nicht so eingesunken und auch beim Backen schön aufgegangen. Ich hab diesmal den Zucker weggelassen und Baguetteback dazugetan. Mal schaune wie ich beim nächstenmal weiterexperimentiere, ich werde berichten.

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #16
: hefeteig, thermomix, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen