Leckere Dinkel-Roggenbrötchen à la Jutta

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von JuttaW, 29.01.07.

  1. 29.01.07
    JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Hallo,

    diese Brötchen müsst Ihr ausprobieren. Meiner Familie schmecken sie sehr gut. Selbst Göga und Sohnemann, die keine Vollkornprodukte mögen, waren ganz begeistert.

    Zutaten:

    100g Dinkelkörner mit
    2 TL Salz und
    1/2 TL Kümmel im TM auf Turbostufe 1 Minute mahlen

    120g Roggenmehl
    120g Dinkelmehl
    360g Weizenmehl Type 550
    2 EL Haferkleie
    3 EL Sonnenblumenkerne
    2 EL Leinsamen
    1 Würfel Hefe
    etwas Zucker
    350 g lauwarmes Wasser

    Alle Zutaten auf Knetstufe 3 Minuten vermengen. Den Teig ca. 10 Minuten im Bakcofen bei 50° gehen lassen und dann auf der bemehlten Arbeitsplatte zu einer Rolle formen. Von der Rolle werden
    mit der Teigkarte Brötchen "abgeschnitten".
    Mit der Schnittseite auf das Backblech setzen und bei 200° ca. 20 Minuten backen.


     
    #1
  2. 29.01.07
    Mirellchen
    Offline

    Mirellchen

    AW: Leckere Dinkel-Roggenbrötchen à la Jutta

    Hallo Jutta,

    danke für das Rezept, habe jedoch eine Frage:

    Bei den 120 g Dinkelmehl gehe ich davon aus, dass es dunkles Vollkornmehl ist.
    Ich werde das auf alle Fälle so ausprobieren und das Weizenmehl durch helles Dinkelmehl (Typ 630) ersetzen. Mein Sohn hat nämlich eine Weizenmehlallergie. Werde dann hier berichten, wie es geklappt hat.
     
    #2
  3. 15.02.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Leckere Dinkel-Roggenbrötchen à la Jutta

    Hallo Jutta

    die Brötchen hören sich echt super an die hääte ich am liebsten morgen gebacken aber leider habe ich keine Haferkleie zu Hause.
    Danke fürs Rezept.
    Lieber Gruß Eva :p
     
    #3
  4. 07.10.11
    Nadine
    Offline

    Nadine

    Hallo!
    Habe gerade die leckeren Brötchen gebacken, und gleich eins verputzt. Sind wirklich sehr, sehr lecker!!!!!!!

    Nadine
     
    #4
  5. 06.02.15
    Meaniebrit
    Offline

    Meaniebrit

    Hallo Ihr Lieben,

    ich würde diese Brötchen am Wochenende gern ausprobieren; leider sind wir nur zu zweit und es werden immer so viele... Kann man die einfrieren? Macht man das mit den rohen Teiglingen oder werden die zuvor "angebacken"? Wer kennt sich aus und kann mir hier weiterhelfen?

    Liebe Grüße
    Brit :)
     
    #5
  6. 06.02.15
    Tessa B.
    Offline

    Tessa B.

    Hallo Brit,

    ich backe alle Brötchen, die eingefroren werden sollen, fast fertig. Die restliche Bräune erhalten sie dann beim Aufbacken.
    Hoffentlich konnte ich dir helfen. Schreib mal, wie die Brötchen geworden sind.

    Liebe Grüße
    Tessa
     
    #6
  7. 06.02.15
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo

    ich backe die Brötchen fertig und friere sie ein,
    dann einfach abends aus dem TK und morgens
    habe ich tolle frische Frühstücksbrötchen.
    So mache ich das mit allen Brötchen oder Brot
    egal welches Rezept, klappt super.
     
    #7
  8. 06.02.15
    Meaniebrit
    Offline

    Meaniebrit

    Dankeschön für die Antworten, Ihr beiden. Ihr habt mir sehr weiter geholfen!
     
    #8
: hefeteig, thermomix, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen