Lieblings Käsebrötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 27.08.11.

  1. 27.08.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,
    nachdem meine Familie so gerne Käsebrötchen mag, habe ich mein Rezept heute etwas verändert, und muss sagen, diese sind von nun an die, welche das Rennen zumindest bei uns machen. Einfach richtig lecker - schmecker.

    Lieblings - Käsebrötchen

    110 – 120 gr Käse (ich habe gerne den Bergkäse, da der etwas würziger ist) 6 Sek Stufe 10 schreddern – beiseite stellen.


    1/8 TL gemahlenen Kümmel ( muss nicht sein)
    10 gr Meersalz - zusammen 15 Sek Stufe 10
    200 gr Hefeteigstarter 260 ml lauwarmes Wasser - 30 Sek Stufe 4 1 EL Olivenöl
    1/4 Würfel frische Hefe
    1EL Zucker - 3 Min 37° Stufe 3 520 gr Mehl 405 - 5 Min Knetstufe

    200 gr Hefeteig wieder abwiegen und für den nächsten Brot oder Brötchenteig aufheben

    Den Teig im Topf 1 Std gehen lassen

    Danach noch mal 1 Min durchkneten 8 - 9 gleiche Teile vom Teig abstechen und eine runde Kugel formen. Auf den rechteckigen Stein von TPC für jedes Brötchen ein EL geriebenen Käse häufeln, das runde Brötchen noch etwas „platt“ drücken und auf den Käse setzen. 30 Min abgedeckt rasten lassen, mit lauwarmen Wasser bestreichen. Mit einem großen TL voll geriebenen Käse bestreuen, und bei 210° Ober/Unterhitze 30 Min backen.
     
    #1
  2. 28.08.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo Zucherpuppe!!!

    Mensch reich mal eins rüber-die sehen ja zum anbeißen lecker aus :tonqe::tonqe::tonqe:.
    Werde ich auf alle Fälle nachbacken.
    Gestern habe ich mal die Wasserbrötchen gemacht (allerdings mit Teigstarter) und die Hälfte der Brötchen mit 1 Scheibe Käse belegt -war auch lecker! Und der Käse ist auch nicht dunkel geworden wie ich befürchtete.
    Hast da schon recht gehabt. :p
    Leider war ich aber so dusselig und habe vergessen 200 gr, Teig wieder abzunehmen :-( Darum habe ich leider im Moment keinen Teigstarter.
    Und ich hatte mich schon gewundert was das für dicke Dinger sind :eek::eek:
    Also muß dieses Rezept noch ein bischen warten.
     
    #2
  3. 28.08.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Paula20,
    leider sind sie gestern schon wieder weggefuttert worden!! Das geht mit den Ksebrötchen immer so schnell bei uns. Jeder will mit viel Käse. Seit ich auch auf dem Stein den Käse schon platziere, seitdem werden sie noch schneller gegessen.
    Aber so soll es ja sein - nur für die Katz will ich mich auch nicht hinstellen und die ganze Arbeit machen.
    Dass sie Dir gefallen ehrt mich, aber sie schmecken wirklich gut!!
    Warte auf Dein Komentar!!
    Liebe Grüße
    Zuckerpuppe
     
    #3
  4. 28.08.11
    Thermo-Fee
    Offline

    Thermo-Fee

    Hallo Zuckerpuppe,

    die sehen ja wirklich super lecker aus, meine Männer lieben auch Käsesemmeln, die werden nächste Woche gleich ausprobiert.

    Vielen Dank für's Rezept und liebe Grüße.
    Ingrid
     
    #4
  5. 28.08.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Ingrid,
    Danke für das Lob.
    Meine Männer ( Mann und 2 Enkel) mögen zum Leidwesen von mir, nicht so gerne dunkles Brot. Aber meine Mohn/Sesam und diese Käsebrötchen, da kann es nicht genug sein.
    Na, dann warte ich mal auf Dein Urteil!!
     
    #5
  6. 03.03.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,
    habe gestern die Brötchen mal ohne Käse nur nackig gebacken, sie sehen lecker aus und schmecken noch viel besser!
    Gestern hatte ich mal wieder so einen Backtag.
    Das Weißbrot habe ich gleich dazufotografiert, und den Schoko Kirschkuchen haben wir schon angeschnitten.
    Die Brötchen können aber auch mit Brezelsalz und Kümmel vermischt bestreut werden, habe ich auch schon gebacken und auch für sehr schmackhaft empfunden.

    LG Zuckerpuppe
     
    #6
  7. 03.03.12
    drillis-mom
    Offline

    drillis-mom

    Hallo Zuckerpuppe,
    Hefeteigstarter??? Ist das Weizensauerteig oder was muss ich mir da jetzt drunter vorstellen??
    Danke schon mal für Deine Antwort.
    Ich hoffe es geht euch gut und den Kids auch wieder?
    LG
    petra
     
    #7
  8. 03.03.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    die Idee schon Käse auf den Stein zu packen ist gut. Das mache ich das nächste Mal auch...:p
     
    #8
  9. 03.03.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Petra,
    richtig der Sauerteigansatz ist damit gemeint!
    Susasan, schön, wenn Du noch was gelernt hast.

    LG Zuckerpuppe
     
    #9
  10. 03.03.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Zuckerpuppe,
    man kann bzw. könnte in jedem Alter noch dazu lernen...*zwinker*.
     
    #10
  11. 03.03.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    #11
  12. 03.03.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #12
  13. 03.03.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Zuckerpuppe,

    Hefeteigstarter bleibt immer eine Hefeteig, auch wenn er sauer riecht.
    Sauerteig wird ohne Hefe angesetzt und die Führung ist eine ganz andere.

    Hefeteigstarter nimmt man für Hefeteige,
    für Sauerteigbrote nimmt man nur Sauerteig und keine Hefe (ausser der Sauerteig ist noch sehr jung und noch nicht recht triebfreudig).
    Alleine mit dem Starterteig wird man auch kein gutes Roggenbrot backen können.

    http://www.wunderkessel-kochbuch.de...kessel/Sauerteig/Wunderkessel_-_Sauerteig.pdf
     
    #13
  14. 03.03.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Haferl,
    Danke für die genaue Definition. Da ich annahm, da ist kein gravierender Unterschied, hab ich inzwischen nur noch einen "Hefestarter" noch, Den richtigen Sauerteig hab ich nämlich vergessen abzuzwacken, ( hab ihn von Choco geschickt bekommen).Und nun ist er schon ein 1/2 Jahr "futsch":-(
    Aber man nimmt ja nur mehr 10 gr Hefe, ist das schon zu viel Hefe für den Sauerteig?
    LG Zuckerpuppe
     
    #14
  15. 03.03.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    :confused::confused::confused:

    Gehe ich recht in der Annahme, dass Du mit Sauerteig den Starterteig aus Deinen o. g. Rezept meinst?
    Ein Pluspunkt des Starterteiges/Hefeteigstarters ist es ja gerade, dass man dadurch weniger Hefe nehmen kann.
     
    #15
  16. 03.03.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Huhu Zuckerpüppe,
    siehst du...nun hast auch du heute noch was dazu lernen dürfen....*lach*..
     
    #16
  17. 03.03.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Susasan,
    jaaaaa, grins ! Aber ich bin ja nicht gegen etwas Sinnvolles dazulernen. Und wenn ich etwas nicht kann, so gebe ich das auch zu und lasse mich auch gerne belehren!
    Aber das mit dem Sauerteig ist für mich leider eh nicht von Bedeutung, da ich sehr wenig dunkles Brot backen "darf" - Mein Mann liebt Weißbrot eventuell noch Graubrot , seltenst, daß er mir vom Roggenbrot mehr als zwei Scheiben ißt.
    Da kann ich noch so lieb bitten, mit dem dunklen Brot hat er es gar nicht.

    LG Zuckerpuppe
     
    #17
  18. 03.03.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Haferl,
    ja, deshalb brauche ich ja auch nur mehr 10 gr Hefe. Siehe Rezept. Oder was meinst Du sonst? ich habe die 200 gr Starter und die 10 gr Hefe. So hab ich mir das von einem anderen Rezept abgeschaut. Ich mache alle Brotteige mit dem Starter und 10 gr frische Hefe. Ist das falsch? Ich habe die tollsten Brote ohne Hefegeschmack!

    LG Zuckerpuppe
     
    #18
  19. 04.03.12
    drillis-mom
    Offline

    drillis-mom

    Hallo Ihr lieben Hexen,
    na da hab ich ja was ausgelöst, was?
    Also mal an alle (ich bin manchmal a bissl blond ;)) Ich hab nen Saueteigansatz für Weizenbrot von meiner Freundin und irgendwann in grauer Vorzeit hat sie den ja mal mit ein klein Wenig Hefe angesetzt (glaub ich zumindests).

    @KAffehaferl: Wenn ich dich richtig verstehe ist der Hefeteigstarter ein wenig Hefe und Mehl etwas Wasser und stehen lassen, dann zu den übrigen Zutaten und vom gesamten Brotteig hinterher etwas wegnehmen und dann hat man ihn fürs nächste MAl???:rolleyes:

    Den Sauerteigansatz nehm ich ja vorher (also bevor Salz etc dazukommt) vom Vorteig schon wieder ab.
    So richtig?
    Egal ich nehm jetzt mal meinen Sauerteigansatz und probier das mal aus.
    Sage euch dann Bescheid. Nur ob das heut noch klappt, fühl mich krank und außerdem steht heut ein anderes Semmelrezept auf der Liste, Aber ich bleib dran.

    Ganz lieben Dank an euch und einen schönen Sonntag

    LG
    Petra
     
    #19
  20. 04.03.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Petra!
    da hast Du nichts ausgelöst!!
    Mein Rezept, welches ich schon längere Zeit mit meinem Starter ansetzte ist demnach nur ein normaler Starter und aus!
    Ich habe das Brötchenrezept mit mehreren Varianten gemacht, Käse Salz Kümmelmischung , Mohn und Sesam. Ich habe sehr schöne Semmelm/Brötchen wie immer man es nennen mag.
    In dem Rezept steht Hefeteigstarter und somit stimmt die Bezeichnung ja. Lediglich Dir habe ich Sauerteigstarter geschrieben, als Du nachgefragt hast. Und Haferl hat uns eben erklärt, als ich um Aufklärung bat.
    Also, wer mag, kann das Rezept so nachbacken und wer Sauerteigansatz nimmt wird bestimmt auch ein gutes Ergebnis haben ( stell ich mir vor).

    Schönen Sonntag noch!

    LG Zuckerpuppe
     
    #20

Diese Seite empfehlen