Lieblingspulli mit dünnen Stellen an den Ellbogen

Dieses Thema im Forum "Hobbys" wurde erstellt von philothea, 07.01.09.

  1. 07.01.09
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    Hallo zusammen, folgendes Problem wurde an mich herangetragen:

    "ich bin total verzweifelt: Mein heißgeliebter Lieblingspulli wird an den Ellenbogen dünn. Was kann man da machen außer Aufnäher draufnähen?"

    Es gibt eine Alternative! Nachdem dazu absolut nichts Anschauliches im Web zu finden ist, erlaube ich mir, hier was dazu zu posten.

    In einem alten Handarbeitsbuch gibt es Tipps, wie man dünne Stellen (ohne Löcher!!!) auf einem Glatt-Rechts-Gestrick mittels einer Sticknadel verstärken kann:

    [​IMG][​IMG][​IMG]

    Hier sieht man nochmals ganz deutlich das Grundprinzip des Wollfadenverlaufes bei rechten Maschenbild und beim linken Maschenbild. (Mann kann übrigens auch mittels Sticknadel zwei Strickteile miteinander verbinden)

    [​IMG]

    Der Clou ist, den Fadenverlauf parallel mit möglichst dem gleichen Garn (Farbe und Material) zu verstärken. Es sollte etwas dünner als das Orginalgarn sein. Dazu kann man beispielsweise das mehrfädige Orginalgarn in kurzen Stücken abschneiden und aufdröseln.
    Dieses Verfahren ist ziemlich aufwendig - aber was tut man nicht alles, wenn man das Lieblingsstück dadurch retten kann?

    Ich habe beispielsweise ein Paar heißgeliebte Socken aus selbstversponnener, selbstgefärbter und selbstverstrickter Schafwolle von Schafen aus dem Nachbarort.
    Diese Socken halten als einzige in der eiskalten Jahreszeit meine Füße richtig warm. Ich habe sie nun schon über 10 Winter, weil ich sie immer wieder an den Sohlen mit diesem Verfahren verstärke. Und sie sehen immer noch gut aus!
     
    #1

Diese Seite empfehlen